Servicepartner finden

Support und Downloads: WorkForce Pro WF-C8690DTWF

Wie behebe ich einen unscharfen Ausdruck?

Betrifft

  • Unscharfer Ausdruck
  • Tinte trocknet nicht
  • Drucke sind leicht verschmiert
  • Linien oder Streifen im Ausdruck
  • Schlechte Fotowiedergabe

Unten sehen Sie zwei Beispiele bezüglich eines unscharfen Ausdrucks und dazu das gute Referenzbild. Unscharfe Ausdrucke oder Ausdrucke mit schlechter Qualität können von verschiedenen Faktoren abhängen. Mögliche Ursachen hierfür sind nachfolgend dargestellt.

Referenzbild in guter Qualität:

Unscharfer, falsch ausgerichteter Druck: Unscharfer, verschmierter Druck:


Wenn ein unscharfer oder verschmierter Druck , ähnlich wie bei den oben genannten Beispielen, auftritt, folgen Sie bitte den folgenden Ratschlägen um das Problem zu lösen.

Verwenden Sie von Epson empfohlenes Papier

Verwenden Sie nur einen der, für Ihren Drucker, empfohlenen Epson Papiertypen. Um sicherzustellen, dass Sie an Ihrem Epson Drucker die beste Qualität erhalten, sollten Sie Original Epson Tintenpatronen und Medien verwenden. Einige nicht original Epsonpapiere sind für Drucker gemacht worden, die die Tinte erwärmen bevor diese auf das Papier gedruckt wird. Die Papierbeschichtung ist hier für die Verwendung mit heißer Tinte konzipiert, die auf die Seiten geschmolzen wird.

Die Endergebnisse auf Drittmedien sind oft qualitativ nicht zu bevorzugen, verglichen mit dem Ausdruck auf original Epsonpapier. Epson Drucker sind sehr sorgfältig darauf abgestimmt mit Epson Tinten und dem eingebauten Epson Micro Piezo ™ Druckkopf, die beste Druckqualität auf ausgesuchtem Epson Papieren sicherzustellen. Eine Liste geeigneter Epson Papiere finden Sie im Benutzerhandbuch Ihres Druckers.

Verwenden Sie die Orginal Epson Tintenpatronen

Die Verwendung von Original Epson Tintenpatronen garantiert hohe Qualität, schnell trocknende Tinte und eine hervorragende Bildqualität. Auch die Epson Pigment und Claria ™ Tintentechnologie bietet wisch- und wasserfeste Ausdrucke.

  • DURABrite/DURABrite Ultra: Die Drucke und Fotos sind Wasser, Schmutz- und Leuchtmarker beständig, ideal für den Druck wichtiger Berichte und Dokumente zur Archivierung.
  • Claria: Drucke sind resistent gegenüber Luftfeuchtigkeit, Nässe und verschüttetem Wasser wenn Sie zusammen mit Epson Premium Photo Paper verwendet werden.
  • UltraChrome Hi-Gloss, UltraChrome Hi-Gloss2, UltraChrome K3 und UltraChrome K3 mit Vivid Magenta und jetzt UltraChrome GS: Hervorragende wasserdichte Epson Pigmenttinte

    Um mehr über die Epson Tinten-Technologie zu erfahren, klicken Sie bitte auf einen der folgenden Links:

    English, Français, Deutsch, Italiano, Español, Portugués


Bei der Verwendung von Tinte anderer Hersteller, können uneinheitliche Ergebnisse erzielt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in folgendem Artikel: Why should I use genuine Epson ink cartridges?


Die Umgebung, in der Original Epsontintenpatronen gefertigt werden, unterliegt strengsten Qualitätskontrollen. Dies stellt sicher, dass keine externen Verunreinigungen in die Tinte gelangen. Diese Praktiken werden nicht unbedingt von Drittherstellern übernommen.

Vermeiden Sie die Verwendung alter oder beschädigter Tintenpatronen

Wenn die Patronen in dem Drucker länger als 6 Monate installiert wurden dann können sie zu uneinheitlichen Ergebnissen führen. Dies ist, weil im Laufe der Zeit die Tintenpatronen austrocknen und dadurch der Druckkopf mit trockener oder geronnener Tinte verstopft wird.

  • Ersetzen Sie alte oder beschädigte Tintenpatronen durch neuen Original Epsonpatronen um beste Druckergebnisse zu erzielen.

Stellen Sie sicher, dass der Drucker auf einer ebenen, stabilen Fläche steht

Stellen Sie sicher, dass der Drucker auf eine stabilen, ebenen Fläche steht und in alle Richtungen genügend Platz vorhanden ist. Der Drucker funktioniert möglicherweise nicht richtig, wenn er gekippt wird.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Papier nicht wellig, beschädigt, schmutzig oder zu alt ist

  • Drucken auf gewelltes oder zerknittertes Papier kann die Tinte auf dem Ausdruck verschmieren.

    Wenn das Papier gewellt ist, glätten Sie es oder biegen Sie es leicht in die entgegengesetzte Richtung bevor Sie es in den Drucker laden. Der Druck auf gewelltes oder zerknittertes Papier kann auch Papierzufuhrprobleme, wie das das Papier nicht geladen wird, vollständig ausgeworfen wird oder es zu Papierstau kommt, verursachen.



  • Stellen Sie sicher, dass das verwendete Papier trocken ist. Wenn Sie mit speziellem, beschichtetem oder glänzendem (Glossy Photo Paper) Fotopapier arbeiten:

    • Entfernen Sie jedes Blatt aus dem Ausgabefach sobald es gedruckt ist.
    • Wenn Sie auf Hochglanzpapier drucken, legen Sie ein Trägerblatt (oder ein Blatt Normalpapier) unter den Stapel oder legen Sie nur ein Blatt auf einmal ein.
    • Fassen Sie die bedruckbare Seite nicht an und stellen Sie zudem sicher, dass diese mit nichts Anderem in Berührung kommt. Nach dem Druck auf Hochglanzpapier, lassen Sie die Tinte für ein paar Stunden setzen bevor Sie den Ausdruck verwenden.
    • Stellen Sie sicher, dass Sie das Papier mit der bedruckbaren, glänzenden Seite nach oben einlegen.

    Hinweis:

    Die Rückseite des Papiers, in dem normalerweise das EPSON Branding zu sehen ist, ist nicht geeignet bedruckt zu werden. Die Rückseite der meisten Epson Glanzmedien verfügt nicht über eine Oberfläche die die Tinte absorbieren kann, wie bei der harzbeschichteten glänzenden Vorderseite. Dies kann Papierzufuhrprobleme verursachen und möglicherweise könnten Schäden an den Papiervorschubrollen auftreten. Wenn Sie beide Seiten eines Papiers bedrucken möchten, empfehlen wir Ihnen Epson doppelseitiges Matte Paper.

Stellen Sie sicher, dass der ausgewählte Papiertyp im Druckertreiber der Art von Papier entspricht, dass im Drucker eingelegt ist.

Der Drucker stellt sich automatisch für die Art des Papiers ein, dass Sie in den Druckeinstellungen wählen. Deshalb ist der Papiertyp so wichtig. Der Drucker erkennt so, welche Art von Papier verwendet wird und passt die Farbdeckung entsprechend an. Lesen Sie im Benutzerhandbuch nach, welche Einstellungen Sie für Ihr Papier wählen sollten.

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Schnelldruck im Druckertreiber und führen Sie das Papierführungs-Reinigungsprogramm aus

Wenn der Ausdruck weiterhin verschmiert ist, oder Anzeichen von Abrieb beim Druck mit geringer Qualität oder auf Normalpapier zeigt, dann deaktivieren Sie Schnelldruck in der Registerkarte Erweitert in Ihrem Druckertreiber. Unter Umständen müssen Sie das Papierführungsreinigungs Dienstprogramm auszuführen. Dieses ist nur bei neueren Druckermodellen verfügbar. Bei älteren Modellen, ohne diese Option in der Registerkarte Wartung/Utiliy, können Sie einige weiße A4 Blätter durchlaufen lassen. Verwenden Sie hierzu die Wartungstaste oder die Papiertaste um das Papier zu laden und wieder auszuwerfen. Wenn Tinte auf Epson Papier verschmiert ist, ist möglicherweise Tinte in den Drucker gelangt. In diesem Fall wischen Sie das Innere des Druckers mit einem weichen, sauberen Tuch ab. Sie können auch die Papiereinzugsrollen reinigen. Sehen Sie hierzu auch die Rubrik Weitere Informationen  Reinigen des Druckers oder Wartung des Druckers  Reinigen des Druckers im Benutzerhandbuch des Druckers

Wenn der Drucker über einen Papierstärkehebel verfügt, stellen Sie sicher, dass er sich in der in der Papierposition befindet

Wenn Sie auf dickere Medien drucken, wie zum Beispiel glänzendes Fotopapier, könnten Sie versuchen es in die Position für Umschläge zu legen um ein verschmierten Ausdruck zu vermeiden. Sehen Sie hierzu auch das Benutzerhandbuch für weitere Informationen.

Ausdrucke sind immer noch verschwommen oder verschmiert

Wenn die Ausdrucke, trotz der oben genannten Schritte, weiterhin eine schlechte Qualität aufweisen, kann das Problem auch mit der Ausrichtung des Druckkopfs zusammenhängen. Der Druckkopf könnte auch teilweise blockiert sein. Im nächsten Abschnitt wird erklärt, wie Sie den Druckkopf warten.

Sie verwenden Original Epson Medien und Tintenpatronen, aber es ist zu viel oder zu wenig Tinte vorhanden

  1. Überprüfen Sie die Instruktionen, die dem Papier beilagen. Überprüfen Sie ob die Druckertreibereinstellungen korrekt für das verwendete Papier und Papierformat sind. Mit Hilfe der Registerkarte Erweitert, sehen Sie welche Druckqualität geeignet ist.

  2. Wenn Sie die richtigen Druckeinstellungen verwenden, dann ist der nächste Schritt den Druckkopf zu reinigen. Wenn Sie feststellen, dass der Ausdruck blasser ist oder das Punkte fehlen, können Sie das Problem eventuell lokalisieren indem Sie die Düsen des Druckkopfs überprüfen. Sie können die Düsen über Ihren Computer prüfen, indem Sie einen Düsentest ausdrucken. In einigen Fällen werden unscharfe Ausdrucke durch verstopfte Düsen am Druckkopf verursacht. Auch wenn dies weniger häufig auftritt, sollte es überprüft werden um dies als mögliche Ursache auszuschließen.

    Wir empfehlen auch, dass der Düsentest (Self Test) direkt vom Drucker gedruckt wird, um Probleme wie beispielsweise Störungen von einem elektromagnetischen Feld, dass durch PC-Lautsprecher verursacht werden kann, auszuschließen. Hilfe beim Ausdruck des Düsentests erhalten Sie in folgendem Artikel: How to perform a Printer Operation Check (Self Test)

    Unten ist ein Beispiel für eine schlechte Druckqualität , deren Ursache ein Phänomen, wie eine elektromagnetische Störungen sein kann. Prüfen Sie, ob sich elektromagnetische Elemente in der Nähe des PC‘s (zum Beispiel Lautsprecher) befinden – Sie müssen diese Gegenstände eventuell an einen anderen Platz stellen, wenn Sie in der Nähe des Druckers/ Drucker Datenkabel sind. Stellen Sie sicher, dass das Drucker Datenkabel an beiden Enden abgeschirmt ist. Wir empfehlen auch ein Kabel mit einer Länge unter 2 m zu verwenden, da ein längeres Kabel zu einer Datenverschlechterung führen kann.


    Unscharfer Ausdruck, schlechte Qualität


    Im Folgenden sind zwei Beispiele für Düsentestmuster. Vergleichen Sie die Qualität der gedruckten Testseite mit der Probe, die auf der linken Seite gezeigt wird.

    Wenn ein Segment der gedruckten Zeilen fehlt, wie auf der rechten Seite gezeigt, könnte dies eine verstopfte Tintendüsen oder ein falsch ausgerichteter Druckkopf bedeuten.


    Beispiel für einen guten Düsentest Beispiel für einen schlechten Düsentest
    Good Nozzle Check Example Poor Nozzle Check Example


    Wenn es keine Druckqualitätsprobleme , wie Lücken oder fehlende Segmente in den Testlinien gibt, ist der Druckkopf in Ordnung. Er sollte aussehen, wie das Beispiel oben auf der linken Seite. Stattdessen kann die Ursache für den unscharfen Druck das Ergebnis eines Kommunikationsproblems oder falscher Einstellungen in der Druckanwendung sein.

    Wir empfehlen das Drucken von einer Epson Anwendung wie EPSON Photoquicker oder EPSON Easy Photo Print. Dies wird dabei helfen, zu bestimmen, ob das Problem auf die Anwendung oder Treibereinstellungen zurückzuführen ist. Wenn der Druck in Ordnung ist, zeigt dies, dass das Problem auf Anwendungseinstellungen zurückzuführen ist, was nicht im Zusammenhang mit der PC- und Druckerkommunikation steht und somit zeigt, dass der Drucker an sich funktioniert. Bitte beachten Sie die entsprechenden Anleitungen der Hilferubrik in dem von Ihnen verwendeten Programm.

Überprüfen der Druckkopfausrichtung

Der Druck unscharfer Bilder, kann durch eine falsche Ausrichtung des Druckkopfes verursacht werden. Sehen Sie hierzu die Beispielbilder unten:



Wir empfehlen Ihnen in diesem Falle, das Dienstprogramm Druckkopfausrichtung verwenden, welches sich in der Registerkarte Wartung / Utility des Druckertreibers befindet. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den folgenden Artikeln:

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich

Vielen Dank für Ihr Feedback