Servicepartner finden

Support und Downloads: Epson TM-T70II (302): Serial + Built-in USB, 58mm, PS, EDG, EU

Windows 10: Wie installiert man einen inbox Treiber

Hinweis:

Gibt es einen Epson Druckertreiber für mein Produkt?

Epson empfiehlt die Installation des aktuellen Druckertreibers von unseren Support-Seiten. Weitere Informationen zur Treiber-Kompatibilität finden Sie hier, Sie können nach Ihrem Produkt suchen, um zu erfahren, ob ein Epson Druckertreiber verfügbar ist.


Falls kein Epson Treiber verfügbar ist, dann folgen Sie bitte den Anweisungen zur Installation des inbox Treibers für Ihr Produkt.


Wie installiert man einen inbox Treiber?

  1. Schalten Sie Ihr Gerät aus.

  2. Falls Sie bereits versucht haben einen Epson Treiber von CD oder unserern Support-Seiten zu installieren, dann deinstallieren Sie diesen bitte bevor Sie fortfahren. Anderenfalls ist Windows evtl. nicht in der Lage den richtigen inbox Treiber zu finden und zu installieren. Informationen zur Druckertreiber Deinstallation finden Sie hier.

  3. Stellen Sie sicher, dass kein Schnittstellenkabel (USB, LPT, etc.) vom Drucker mit dem Rechner verbunden ist.

  4. Schalten Sie den Drucker ein.

  5. Warten Sie, bis die automatische Treiberinstallation von Windows abgeschlossen ist. Dies kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen.

  6. Ihr Drucker oder Multifunktionsgerät sollte nun unter Geräte und Drucker angezeigt werden..
    • Wie gelange ich zu Geräte und Drucker? Klicken Sie bitte hier.

  7. Sollte die Installation aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, folgen Sie bitte dem nächsten Abschnitt „Den passenden inbox Treiber selbst auswählen“.

Den passenden inbox Treiber selbst auswählen

Sie können immer die verfügbaren inbox Treiber über den Drucker hinzufügen Dialog einsehen und damit feststellen, ob ein inbox Treiber für Ihr Modell angeboten wird. Nutzen Sie dabei auch den Windows Update Knopf im Dialog, falls Ihr Gerät nicht aufgeführt ist. Dies funktioniert auch ohne angeschlossenes Gerät am Rechner.

  1. Schalten Sie Ihr Gerät aus.
  2. Klicken Sie auf den Startknopf.


  3. Geben Sie Geräte und Drucker im Suchfeld ein und bestätigen Sie die Eingabe.

    Die Liste der installierten Drucker und anderen Geräte wird angezeigt.



  4. Wählen Sie Drucker hinzufügen oben im Fenster.


  5. Der Drucker hinzufügen Assistent öffnet sich und sucht nach verfügbaren Druckern. Wählen Sie Der gesuchte Drucker ist nicht aufgeführt.


  6. Wählen Sie Lokalen Drucker oder Netzwerkdrucker mit manuellen Einstellungen hinzufügen und drücken Sie Weiter.


  7. Aus der Liste neben Vorhandenen Anschluss verwenden wählen Sie einen Anschluss der dem Anschluss entspricht über den Sie den Drucker mit dem Rechner verbinden möchten und drücken Sie auf Weiter. Bei USB-Verbindungen, wählen Sie einen USB-Anschluss, z.B. USBxxx (Virtueller Druckeranschluss für USB).


  8. Wählen Epson aus der Liste der Hersteller und durchsuchen Sie die Liste der Modelle nach dem zu installierenden Gerät.


    Treiber mit einem angehängten (M) bieten eine Füllstandsanzeige. Treiber mit angehängten ESC/P 2 erlauben dies nicht.


  9. Wenn Sie einen Treiber installieren möchten, dann markieren Sie die Modellbezeichnung und drücken Weiter.

    Note:

    Wenn Ihr Drucker oder Multifunktionsgerät in Epson und Windows 10 als inbox Treiber verfügbar gelistet ist, aber der Assistent keinen Treiber anbietet, dann klicken Sie bitte auf den Windows Update Kopf im Fenster. Es wird eine Internetverbindung benötigt, um diese Funktion nutzen zu können!

    Windows sucht automatisch nach zusätzlichen Treibern und zeigt diese an. Suchen Sie nun erneut nach dem passenden Treiber für Ihr Gerät.


  10. Wenn gewünscht, können Sie den Anzeigenamen des Druckers andern und drücken Weiter.


  11. Wenn gewünscht, haken Sie Als Standarddrucker verwenden an (der Standarddrucker des Systems ist in Anwendungen automatisch vorgewählt) und drücken Sie Fertigstellen um den Treiber zu installieren.


    Sobald der Treiber installiert ist, wird das Gerät unter Geräte und Drucker. angezeigt und ist betriebsbereit.

Back to Top

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich

Vielen Dank für Ihr Feedback