Studio Ricado nutzt Epson PoS-Drucker

Studio Ricado nutzt Epson PoS-Drucker

Das Stoff- und Bettenstudio Ricado in Oberwart, Österreich, ist ein Traditionsbetrieb, der mit seiner breiten Produkt- und Dienstleistungspalette Kunden aus der ganzen Region anzieht. Seine Bons druckt das Verkaufspersonal mit dem Epson TM-T70II

In Oberwart, dem Zentrum der Region Burgenland, unweit des Hauptplatzes betreibt Richard Kiristis das Stoff- und Bettenstudio Ricado. Kirisits ist dank der individuellen Beratung und den umfangreichen Dienstleistungen schon seit vielen Jahrzehnten mit seinem Unternehmen erfolgreich und hat sich einen treuen Kundenstamm aufgebaut. Der Service wird hoch geschätzt und zieht Kundschaft aus einem weiten Umkreis an. Um Kunden zu Stammkunden zu machen, setzt man auf kompetente Beratung und zuverlässige Qualität. Dabei ist das Angebot umfangreich. Von Heimtextilien, wie Frotteeware, Unter-, Nacht-, oder Bettwäsche, über Arbeitsbekleidung, Stoffe und Zubehör, bis hin zu Matratzen reicht die Produktpalette. Sogar Nähmaschinen werden seit Kurzem im Studio Ricado verkauft, repariert und gewartet. 

Nach Einführung der elektronischen Registrierkassenpflicht in Österreich ergab sich die Gelegenheit, das gesamte Kassasystem auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Seit der Modernisierung kommen zwei Epson Drucker als Ausgabegeräte zum Einsatz. Für übliche A4-Ausdrucke benutzt das Personal einen kompakten Epson Expression Home Drucker, doch das eigentliche Arbeitstier im Studio Ricado ist der Epson TM-T70II. 

Praktisch und vielseitig

Der kompakte und flexible Drucker wird für sämtliche Bons, Rechnungen, Belege, Scheine, und so weiter verwendet. Er befindet sich direkt auf der Verkaufsfläche und ist unmittelbar neben der Kassenlade platziert. Dank seiner kompakten Ausmaße, die einen Kubus mit 12,7 cm Seitenlänge beschreiben, findet er selbst auf engstem Raum Platz. Die hohe Konnektivität des Druckers mittels Ethernet-, Bluetooth, oder Wi-Fi-Schnittstellen ermöglicht es, ihn jederzeit an einem beliebigen anderen Platz aufzustellen. An seinem momentanen Standort ist er über eine LAN-Verbindung direkt mit dem Kassensystem verbunden, das auf einem Rechner mit dem Betriebssystem Windows 10 läuft. Da der TM-T70II in der iHub Variante die Epson ePOS-Technologie beherrscht, könnte er sogar ohne jegliche Treiberinstallation von jedem beliebigen Mobilgerät, wie etwa einem Tablet oder Smartphone aus, drucken. Dieses Feature wird im Studio Ricado aktuell noch nicht eingesetzt. 

Worauf es in der Praxis ankommt

Ingrid Farkas arbeitet bereits seit 1983 im Betrieb. Von der Funktions- und Einsatzvielfalt des TM-T70II ist sie begeistert. Zu den praxisrelevanten Vorzügen des Druckers sagt sie: „Ich habe mir einen Bondrucker gewünscht, der ganz leicht zu bedienen ist, auf keinen Fall etwas kompliziertes und natürlich soll er auch unsere Bons in guter Qualität ausdrucken. Diese Wünsche sind mit dem Epson in Erfüllung gegangen!“, lacht sie erleichtert. Auch der Zuverlässigkeit des Bon-Druckers misst Farkas einen hohen Stellenwert bei, und bescheinigt dem TM-T70II eine tadellose Performance: „Der Drucker hat seit dem ersten Tag immer verlässlich funktioniert und sich bestens bewährt. Der Rollenwechsel (bei möglichen Rollenbreiten von 57,5 - 79,5 mm) ist wirklich einfach zu bewerkstelligen und geht sehr schnell, sodass Kunden nicht warten müssen. Auch von der Geräuschentwicklung her ist der Drucker alles andere laut.“ Tatsächlich kommt der TM-T70II im Vollbetrieb nicht über einen Maximalpegel von 55 dB(A) hinaus.

          

Gekauft wurde der Drucker bei in Oberwart ansässigen einem Fachhändler. Ingrid Farkas kennt auch den Grund dafür: „Der Hintergedanke dabei war, dass wir einen Ansprechpartner in der Nähe haben, falls irgendetwas ist, oder man sich nicht auskennt.“ Doch der TM-T70II gab niemals auch nur den geringsten Anlass zur Beanstandung. Den Fachmann haben die Mitarbeiterinnen noch nie benötigt. Farkas freut sich über die einfache Bedienbarkeit des Druckers und auch die gute Druckqualität. Bald wird eine weitere Kollegin im Studio Ricado anfangen und auch die Abrechnung mit einem mobilen Gerät wird geprüft: Wie auch immer, der TM-T70II ist zu all dem bereit und für die Zukunft gerüstet.