Steuerbüro Englisch setzt auf WorkForce Pro

Steuerbüro Englisch setzt auf WorkForce Pro

Da, wo bei vielen die Freundschaft aufhört, beim Geld, fängt die Partnerschaft mit Steuerkanzleien an.

In kaum einem anderen Bereich ist Vertrauen zwischen Mandant und kompetentem Berater so wichtig, wie beim Thema Finanzen. Aus diesem Grund zählt der Beruf des Steuerberaters in Deutschland auch zu den klassischen Kammerberufen, bei denen besonders strenge berufsrechtliche Zugangsregelungen existieren. Frau Isabelle Englisch betreibt ihre Kanzlei seit 2009 und ist sich der besonderen Verantwortung gegenüber ihren Mandanten sehr wohl bewusst. Den Privat- und Unternehmenskunden bietet das Steuerbüro Englisch in seriöser, persönlicher Beratung Hilfe bei Finanz- und Lohnbuchführung, Jahresabschlüssen sowie Steuererklärungen. Auf Wunsch steht es auch für umfassende betriebswirtschaftliche Beratungen zur Verfügung.

Wachsender bedarf an zuverlässiger Druck- und Scantechnologie

Um dem stetig wachsenden Scan- und Druckaufkommen zu genügen, hat sich die Kanzlei für einen Epson WorkForce Pro WF-6590DWT Multifunktionsgerät entschieden. „Ich drucke rund 1.500 Seiten im Monat, davon über 90 Prozent in Schwarzweiß“, so Isabelle Englisch, Inhaberin des Büros. „Dafür benötige ich einen zuverlässigen Drucker, der meine Anforderungen erfüllt und bei den Kosten nicht aus dem Ruder läuft. Als mir für diesen Zweck ein Tintenstrahler empfohlen wurde, war ich doch etwas überrascht, da ich diese Geräte bisher nur für den Heimgebrauch oder im Fotodruck vermutet habe.“

Englisch schaffte sich also einen Epson WorkForce Pro WF-6590DWT an, der seit rund 2 Monaten seinen Dienst in ihrem Unternehmen verrichtet. Dabei führte sich der Epson hervorragenden an seiner neuen Wirkstätte ein. „Für meinen alten Laserdrucker habe ich mehr als 2.000 Euro bezahlt“, so Englisch, „der Epson Tintendrucker war deutlich preiswerter und läuft ohne jede Probleme. Dabei ist die Textqualität auf dem von mir genutzten Papier sehr gut.“

Neben dem Druck von Steuererklärungen, Rechnungen und anderen, in Büros üblicherweise anfallenden Dokumenten ist auch der doppelseitige Scan von beispielsweise Steuervordrucken eine wichtige, stets wiederkehrende Aufgabe. Auch kommt es oft vor, das Briefumschläge bedruckt werden müssen, eine Aufgabe, die einen soliden Einzug erfordert. Da der Drucker zudem direkt neben dem Arbeitsplatz von Isabelle Englisch steht, punktet das Gerät auch mit seiner sauberen Tintentechnologie, die kein Ozon emittiert – und ein weiteres Bonbon erhält das Steuerbüro Englisch mit dem WorkForce Pro: „Natürlich stehen für mich zunächst die Leistung, Zuverlässigkeit und Kosten des Gerätes im Vordergrund“, resümiert Englisch, „aber es ist natürlich besonders schön, wenn ich praktisch so nebenbei auch noch Strom sparen kann. Ich werde in meiner Kanzlei ab sofort nur noch Tintengeräte einsetzen.“