NEX-Logistic Europe

NEX Logistik Europe GmbH nutzt Epson ColorWorks

NEX-Logistic Europe

Die NEX Logistic Europe GmbH wickelt von Bedburg/Erft die Lieferungen von Epson in
den gesamten EMEA Raum ab.

Die NEX Logistics Europe GmbH wurde 2009 als Tochterunternehmen der japanischen Nippon Express gegründet, einem der weltweit führenden Logistikunternehmen. NEX ist mit seinem Standort in Bedburg/Erft das zentrale Distributionszentrum für Epson Produkte im gesamten EMEA-Raum (Europa, Naher Osten, Afrika). Mit seinen rund 250 Mitarbeitern wickelt das Unternehmen auf einer Fläche von insgesamt etwa 45.000 m² Lieferungen in insgesamt rund 60 Länder ab. Neben der üblichen Kontraktlogistik bietet NEX zusätzlich noch Mehrwertdienste wie Qualitätsprüfung und Value Added Services (VAS)  an. Dazu gehören beispielsweise die Aktualisierung von Gerätefirmware, Schnittstellenkonfigurierung an Druckern und Projektoren, Konfektion nationaler Netzstecker und lokaler Bedienungsanleitungen und weiteres.

NEX setzt bei der Beschriftung seiner Regalstellplätze auf Epson Etikettiertechnik. „Wir nutzen seit September 2016 einen Epson ColorWorks C3500 Etikettendrucker, um unsere Regale sauber zu beschriften“, erklärt Heino Johannimloh, Assistant Logistics Manager der NEX Logistics Europe GmbH. „Dabei kommt es neben der Haltbarkeit auch auf gute Lesbarkeit und helle Farben an, denn die Mitarbeiter im Lager orientieren sich schon aus der Entfernung primär an den Farben der Etiketten.“

Das Unternehmen steuert den ColorWorks direkt aus seinem Warenwirtschaftssystem heraus an und druckt so schnell und einfach alle wichtigen Informationen zu einem Lagerplatz auf einem einheitlichen Format aus. Dabei setzt sich ein Etikett aus verschieden farbigen Teilen inklusive eines Barcodes zusammen. Die einzelnen Abschnitte werden auf dem selbstklebenden Epson Material PE Matte Label ausgedruckt, passend zusammengestellt und dann an den Metallkonstruktionen angeklebt. „Für ein einziges unserer rund 12 Meter hohen Gerüstregale müssen wir je nach Anzahl der Lagerplätze bis zu 350 Etiketten drucken, da kommt schon was zusammen“, so Johannimloh weiter. So hat NEX bis heute mit dem C3500 schon rund 2,5 Kilometer Etikettenmaterial gedruckt – ohne Ausfälle oder Einbußen bei der Qualität. Die einzige hin und wieder anfallende Wartung, eine Säuberung des Schneidemesser von Papierresten, dauert nicht mal eine Minute.

„Die von dem Epson ColorWorks produzierten Etiketten sind sehr haltbar und schon aus einiger Entfernung gut lesbar“, so Johannimloh. „Aber natürlich stoßen zum Beispiel die Staplerfahrer ab und zu an ein Regal an und zerreißen dabei das Label, dann müssen wir möglichst schnell ein neues drucken. Mit dem ColorWorks sind wir aber enorm flexibel. Sehr vorteilhaft für einen schnellen Austausch ist auch, dass sich alte Etiketten praktisch rückstandsfrei von den Regalen entfernen lassen. Da gibt es keine Rückstände von Kleber, die man erst aufwendig entfernen muss. Einfach das alte Schild abziehen, das Neue drankleben und fertig. Wir sind mit dem Epson ColorWorks und dem PE-Material sehr zufrieden.“