Nachhaltig Unterrichten

Nachhaltig Unterrichten

Ob auditiv, visuell oder durch Lesen und Schreiben: Moderne Unterrichtsmethoden versuchen, möglichst viele Sinne für ein ganzheitliches Lernen einzubinden.

Die 2011 neu gegründete Gemeinschaftsschule Burbach im Kreis Siegen-Wittgenstein legt großen Wert auf einen modernen und effektiven Unterricht. Die gebundene Ganztagsschule mit einem Gymnasial- und Mittelstufenzweig ab der Jahrgangsstufe 7 bildet derzeit etwa 440 Schülerinnen und Schüler für den Hauptschul- und Realschulabschluss aus und bereitet sie für die gymnasiale Oberstufe vor. Effiziente Lehrmethoden und angemessene Lehrmittel spielen dabei eine wichtige Rolle. „Wir haben das Potenzial von Whiteboards und interaktiven Projektionslösungen für den modernen Unterricht früh erkannt", erklärt Jörgen Kuhnke, Informatiklehrer und Technikbeauftragter der Gemeinschaftsschule Burbach. „Schon 2011 haben wir erste Komplettlösungen angeschafft und als Ergänzung zur herkömmlichen Kreidetafel in den Lehrbetrieb eingeführt. Auf die klassischen Mediengeräte wie Overheadprojektoren verzichten wir seitdem in vielen Räumen."

Die Schule nutzte die modernen Geräte zunächst nur für spezielle Fachräume, doch aufgrund der positiven Rückmeldung von Schülern und Lehrern wurde schnell der weitere Ausbau geplant. Kurz vor den Sommerferien 2014 beabsichtigte die Schulleitung, weitere Lösungen für fünf zusätzliche reguläre Klassenzimmer anzuschaffen. Allerdings sollte nach der Erfahrung mit der Erstausstattung diesmal eine neue Projektionslösung zum Zuge kommen. Denn die 2011 angeschafften Geräte zeigten nach nur drei Jahren gravierende Schwächen. So hatte die Helligkeit der DLP-Projektoren schon nach relativ kurzer Betriebsdauer deutlich abgenommen. „Ohne eine Verdunklung der Klassenzimmer konnten wir die Projektoren bei Tageslicht nur noch eingeschränkt nutzen", bestätigt Kuhnke. „Ein Austausch der Lampen war in vielen Fällen nach weniger als zwei Jahren zwingend nötig. Daher brauchten wir hier dringend eine kostengünstigere Alternative."

Wirtschaftliche interaktive Projektionslösung gesucht und gefunden

Der Anforderungskatalog für die Neuanschaffung war damit klar definiert. Die künftigen Projektionslösungen sollten mit Blick auf die Betriebs- und Wartungskosten nachhaltiger sein und dabei mindestens über den gleichen Funktionsumfang wie die bereits im Einsatz befindlichen Geräte verfügen. Bei der Suche nach einer adäquaten Lösung wandte sich die Gesamtschule Burbach an den Spezialanbieter KROmedia, einen lokalen Experten für Tafelsysteme und interaktive Lösungen für Schulen und Unternehmen. Während einer Live-Demonstration beim Fachhändler wurde schnell deutlich, dass die Schule künftig auf die interaktiven 3LCD-Ultrakurzdistanzprojektoren EB-585Wi aus dem Hause Epson setzen wird. „Die hohe Farb- sowie Weißhelligkeit bei Tageslicht und die intuitive Bedienung über zwei Interaktionsstifte, die auch wie eine Computermaus funktionieren, haben uns sofort überzeugt", betont Kuhnke. „Darüber hinaus bestätigte uns KROmedia im Beratungsgespräch, dass die Ultrakurzdistanzprojektoren erfahrungsgemäß sehr wartungsarm sind." Die Epson Geräte sind zudem sehr flexibel im Einsatz: So lassen sich die Projektoren dank integrierter Whiteboard-Software auch ohne externen PC nutzen. Außerdem erlaubt eine Moderatorfunktion, laufende Präsentationen zu unterbrechen, ohne das Gerät abschalten zu müssen. Die Aufmerksamkeit der Schüler lässt sich auf diese Weise optimal auf den aktuellen Lehrinhalt lenken.

Bereits nach wenigen Wochen fiel die Entscheidung, die neuen Tafelsysteme inklusive der interaktiven Epson Ultrakurzdistanzprojektoren anzuschaffen. Dadurch erfolgte die Montage noch während der Sommerferien.

Nachhaltigkeitsziele erreicht

Nach einer kurzen Schulung durch KROmedia wurden die fünf Tafelsysteme inklusive der neuen Epson Projektoren schnell in den alltäglichen Lehrbetrieb integriert. Weitere Vor-Ort-Schulungen des Fachhändlers sind auf Grund der Einfachheit der Geräte nicht erforderlich. Dank der langen Haltbarkeit der Lampen sind die Betriebs- und Wartungskosten der neuen Lösungen gering. Rückblickend zeigt sich Jörgen Kuhnke sehr zufrieden mit der Entscheidung: „Wir haben die Epson Lösungen nun seit knapp zwei Jahren im Einsatz und haben seither keinerlei Ausfälle oder Probleme zu vermelden. Größere Helligkeitsverluste wie bei den früheren Lösungen sind beispielsweise nicht festzustellen. Zudem haben uns die Geräte im Lehrbetrieb vollends überzeugt. Aufgrund ihres großen Funktionsumfangs und der einfachen Bedienung bleibt uns Lehrkräften mehr Zeit, uns auf den Unterricht zu konzentrieren."

Aufbauend auf den positiven Erfahrungen beabsichtigt die Schulleitung, auch die übrigen Klassenzimmer mit Projektionslösungen von Epson auszustatten. Darüber hinaus eröffnet die Gemeinschaftsschule Burbach ab dem Schuljahr 2016/2017 einen neuen Teilstandort in der Nachbargmeinde Neunkirchen. Auch für die Klassenräume der gemeinschaftlichen Sekundarschule Burbach-Neunkirchen ist die Anschaffung entsprechender Systeme bereits fest eingeplant.

Die Gemeinschaftsschule Burbach wurde ausgerüstet von:

KROmedia

Auf der Stücke 2
35708 Haiger
Telefon: +49 2773 916 94-0
E-Mail: info@kromedia.de