Märchenhotel Bellevue

Projektion schafft Welten

Märchenhotel Bellevue

Drei Epson Ultrakurzdistanzprojektoren erwecken einen multifunktionalen Hotelsaal zu neuem
Leben. Das Resultat bringt nicht nur Kinder zum Staunen.

Rutschbahnen, eine Modelleisenbahn, die Kinder aus dem riesigen Spielraum direkt in den Speisesaal fährt, eine Hüpfburg und ein durchsichtiger, im Boden der Sonnenterrasse versenkter Gang – der „Gotthastunnel“, durch den Kaninchen und andere Kleintiere von ihrer Innenresidenz ins Außengehege hoppeln. Das Märchenhotel Bellevue in Braunwald (Schweiz) gehört zu der Hotelgruppe „Premium Swiss Family Hotels“ und gilt als eines der familienfreundlichsten Hotels in Europa. Wie kaum ein anderes Gasthaus besticht es durch ein Konzept, das Jung und Alt in Harmonie ihre Vorlieben genießen lässt – inklusive Vorlesestunden für die Kleinen und Weinkunde inklusive Degustation für die Großen.

Perfekt inszenierte Märchenwelt

Wir befinden uns in einem mit Fackeln ausgeleuchteten Rittersaal, der mit langen Bänken und Tischen ausgestattet ist. Eine Maus durchquert den Saal, durchs Fenster sehen wir auf einer Wiese ein weißeses Einhorn grasen. Alles fingiert! Es handelt sich um eine durch farbstarke Laserprojektoren von Epson geschaffene Welt auf einer weißen Wand. Drei Ultrakurzdistanzprojektoren des Typs EB-700U projizieren ein insgesamt zwölf Meter breites Bild, das mittels Softedge-Mapping-Technik aus drei Einzelbildern nahtlos zusammengefügt wird.
Das Ultrakurzdistanz-Design ermöglicht die Projektion großerer Bilder und Animationen aus kurzer Entfernung. Die leistungsfähigen WUXGA-Projektoren liefern brillante Bilder mit scharfen Details bis in die untere Ecke, in der die Maus von eben nun angekommen ist. Die 3LCD-Technologie produziert eine gleichhohe Weiß- und Farbhelligkeit von 4.000 Lumen pro Gerät, was dem Saal ein besonderes Flair verleiht. Patric Vogel, Gastgeber des Vier-Stern-Hotels im Glarnerland, erklärt: „Auf die Epson Geräte sind wir erst gekommen, als wir die Projektidee fast schon aufgegeben hatten.“ Die Umsetzung seiner aus den Geschichten von Harry Potter inspirierten Idee wollte er ursprünglich mit einer Tapete realisieren. Da der Saal auch für Veranstaltungen für Erwachsene wie zum Beispiel Tagungen genutzt wird, hätte er in diesem Fall einen Vorhang benötigt. Doch dieser hätte die Akustik des Raums beeinträchtigt.

Visuelle Kommunikation im Großformat

Auf Umwegen stieß der Hotelier auf die Firma movinglight-design.ch, die sich auf interaktive Wand- und Bodenprojektionen im 2-D- und 3-D-Bereich spezialisiert hat. Geschäftsführer Simon Hunziker von movinglight erklärt: „Das Setting lag zwar hart an den Grenzen des Machbaren. Doch wir haben aus den Ultrakurzdistanzprojektoren das Maximum herausgeholt und es hat funktioniert.“
Die Ultrakurzdistanzprojektoren des Typs EB-700U wurden speziell für Signage-Anwendungen in Museen, Galerien oder Geschäften konzipiert. So ist es nicht verwunderlich, dass die Besucher durch das im Rittersaal installierte System mit den von movinglight-design.ch entwickelten 3-D-Animationen ins Staunen geraten. Hunziker weiter: „Die Herausforderung lag in der Positionierung der Projektoren respektive deren Projektionswinkel. Unser Ziel war es, die Projektionsfläche möglichst groß zu halten.“ Neben dem Rittersaal stehen weitere Animationen wie beispielsweise eine Perspektive aus dem Weltall oder in die Luft steigende Ballone zur Verfügung. Wird nun an einem Nachmittag eine
Tagung durchgeführt, wird das Setting einfach über eine App per Knopfdruck gewechselt. Im Kinderhotel werden dann anstelle von Mäusen und Einhörnern Firmenlogos, Präsentationen oder Schriftzüge an die Wand projiziert. „Das Wohlbefinden der Besucher steigt dadurch sofort“, ergänzt Patric Vogel. Der Rittersaal lässtsst sich von einer Sekunde zur anderen problemlos in eine Geschäfts- oder Arbeitsumgebung umfunktionieren. „Dank den Epson-Geräten profitieren wir von einer flexiblen, kinderleicht zu bedienenden und wartungsfreien High-End-Anlage“, fährt der Hotelier fort. „Und wir haben mit movinglight-design einen verlässlichen Ansprechpartner in der Nähe.“ 

Ergänzend zu dieser Anlage wurde im hinteren Bereich des Saals ein Laserprojektor des Typs EB-5530U installiert – hinter einem Spiegel in einer Aussparung in der Wand. Klappt man diesen Spiegel auf und lässtsst die Leinwand in der Mitte des Raumes aus der Decke hinunter, wird der Saal umgehend zum (Kinder-)kino. Mit seinen 5.500 Lumen Helligkeit, WUXGA-Auflösung und einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis eignet sich dieser Projektor perfekt auch für professionelle Kinoanwendungen. Selbst in hellen Räumen liefert dieses leistungsfähige Gerät außergewöhnlich farbenfrohe Bilder mit scharfen Details. Kaum ist der multifunktionale Saal fertig, hat der innovative Gastgeber bereits wieder neue Ideen. Die Projektionswand will er künftig zur Interaktionswand modifizieren. Mit einer speziellen Kamera für Tiefenmessung und Motion Tracking sollen Kinder künftig auf der Leinwand auch interaktive Spiele machen können. Patric Vogel fasst zusammen: „Mit Epson haben wir den richtigen Technologiepartner und mit movinglight-design.ch den richtigen System- und Integrationspartner. Die Welten im Saal des Märchenhotel in Braunwald werden also bald noch lebendiger!“

Das Märchenhotel Bellevue wurde ausgerüstet von:
movinglight-design.ch GmbH
Tellstrasse 9
CH-6038 Gisikon
Fon: +41 41 531 41 00
Mail: info@movinglight-design.ch
Web: https://movinglight-design.ch

Titelbild und Ritterssalbilder: Copyright Märchenhotel Bellevue