Kunstdruck im großen Stil

Paul Sinus Art steigert Qualität und Produktivität

Kunstdruck im großen Stil

Paul Sinus Art ist ein in Jena ansässiger Druckdienstleister, der sich auf den Fine-Art-Druck spezialisiert hat, und zwar hauptsächlich auf den Druck der Motive des zeitgenössischen Malers Paul Sinus.

Paul Sinus ist der Künstlername von Andreas Meier, dem Geschäftsführer des Unternehmens. Im Jahr 2004 gründete er die Sinus Kunstgalerie, um seine Originalbilder und digitalen Collagen zu vermarkten. 2011 stieg er dann mit der Paul Sinus Art GmbH in das Druckgeschäft ein - mit einem Großformatsystem von Epson, auf dem er seine Bilder druckte und über einen Online-Shop anbot. Heute bietet der gelernte Maler mit seinem auf inzwischen auf rund 35 Mitarbeiter angewachsenen Team eine breite Palette von qualitativ hochwertigen Produkten für alle Kunstliebhaber an. Neben den eigenen Kunstwerken gehören auch solche von anderen zeitgenössischen Künstlern, die in Lizenz gedruckt werden, zum Angebot. Außerdem bietet das Unternehmen individuell bedruckte T-Shirts und Tassen. Bei Paul Sinus Art gibt es zudem einen Druckservice für Fotografen und einen Bild-Designer, der Kunden hilft ihre eigenen Bilder hochzuladen, zu bearbeiten, an die Wandfarbe der eigenen Räumlichkeiten anzupassen und schlussendlich auszudrucken.

Produktivitätszuwachs mit neuen LFP-Systemen

Mit dem geschäftlichen Erfolg stiegen auch die Anforderungen. Aus dem anfänglich einen Drucker ist inzwischen eine Flotte Großformatsysteme geworden, die komplett aus dem Hause Epson stammt. Im Einzelnen sind das sieben 64 Zoll breite Eco-Solvent-Drucker der SureColor-S-Serie, fünf T-Shirt-Drucksysteme SureColor SC-F2000 und ein Sublimationsdrucker für die Herstellung der individuell bedruckten Tassen. „Die sieben Eco-Solvent-Systeme, die wir alle in 2016 angeschafft haben, ersetzen ältere Großformatdrucker, erläutert Andreas Meier. „Der Platzbedarf ist geringer und die neuen Maschinen sind wesentlich schneller bei besserer Druckqualität."

Bei den neuesten Mitgliedern der hauseigenen Printerflotte handelt es sich um zwei Epson SureColor SC-S80600. Als die wachsende Nachfrage im Herbst 2016 eine weitere Steigerung der Produktivität verlangte, entschied sich Meier für die Anschaffung zweier weiterer Großformatdrucksysteme. Sie wurden im November 2016 und Januar 2017 installiert. Dies übernahm das Graphic Competence Center GCC in Schwarzenfeld, mit dem Meier schon seit Jahren gut zusammenarbeitet.Auch die neuen Drucksysteme sind bereits gut ausgelastet. „Wir drucken derzeit rund 15.000 Quadratmeter im Monat", erläutert der Künstler „Beim allergrößten Teil davon, etwa 98 Prozent, handelt es sich um Kunstdrucke auf Leinwand, die wir überwiegend für Privatkunden anfertigen und meist auf einen Keilrahmen montieren oder auch mit einem handgefertigten Rahmen liefern."

Hohe Qualität

Der Geschäftsführer ist von der Qualität der Drucke begeistert. „Durch die Verwendung der Eco-Solvent Farben von Epson wirken die Prints zum Teil wie lackiert, ein Effekt, den ich mir für meine Bilder wünsche. Auch die Haltbarkeit ist sehr gut und die neun Farbtöne des SC-S80600 sorgen für einen sehr großen Tonwertumfang und brillante Farben. Auf hohe Qualität legen wir besonders großen Wert – sie bildet die Grundlage unseres Geschäfts."

Auf den beiden Neuzugängen, die mit über 90 Quadratmeter in der Stunde sehr schnell sind, werden hauptsächlich Leinwanddrucke gefertigt. „Wichtig für uns war auch, dass die Farben mit denen der Epson SC-S80600 druckt, die Anforderungen von Greenguard Gold und anderen Umweltzertifikaten erfüllt. Weil die Drucke geruchlos sind ist es kein Problem, sie sogar in sensiblen Räumen wie Krankenhäusern und Schulen zu verwenden" so Meier weiter.

Da der Platzbedarf des Unternehmens beständig steigt, ist man gerade dabei, in ein größeres Gebäude umzuziehen. „Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, stehen uns 750 Quadratmeter für den Drucksaal und die Werkstätten, in denen die Keilrahmen gebaut, die Drucke geschnitten, montiert und für den Versand vorbereitet werden, zur Verfügung. Hinzu kommt ein etwa 500 Quadratmeter großes Lager", so Meier. Auch die Nachfrage nach individuell bedruckten T-Shirts und Tassen nimmt zu. Das liegt unter anderem daran, dass Paul Sinus Art Merchandising-Artikel wie Tassen und Leinwandbilder für die Vertriebgesellschaften von Bud Spencer und Terence Hill bedruckt, die zu den größten Kunden des Dienstleisters zählen.

Insgesamt hat sich Andreas Meier mit dem hohen Qualitätsstandard seiner auf den Epson-Großformatdruckern gefertigten Kunstwerke einen guten Ruf im Fine-Art-Markt erworben. Er ist daher sehr zuversichtlich, was die Zukunft seines Unternehmens angeht. Unter anderem ist in den neuen Geschäftsräumen ein Ladengeschäft für Laufkundschaft geplant.

Die Paul Sinus GmbH wird betreut von:

Graphic Competence Center Deutschland GmbH

Neue Amberger Str. 9
92521 Schwarzenfeld

Tel.: 09435-30170-0
E-Mail: info@gcc-deutschland.de