Kaffeerösterei Romanicum setzt auf Epson ColorWorks

Kaffeespezialitäten, etikettiert mt Epson

Kaffeerösterei Romanicum setzt auf Epson ColorWorks

Im Jahre 2003 eröffneten Tom Dinzenhofer und Markus Wunderlich zwischen Rosenheim und Raubling das Café Romanicum. Bot das Haus zunächst noch seine Kaffeespezialitäten aus Röstbohnen einer nahegelegenen Rösterei an, wurde mit der Zeit der Ruf nach Angeboten für individuelle Geschmäcker laut.

Nach zahlreichen Proberöstungen mit einer eigenen Anlage entstanden schließlich zwölf spezifische Rezepturen, die im Jahr 2015 mit BIO Espresso- und Kaffeebohnen ergänzt wurden. Heute besteht das Angebot von Romanicum vollständig aus selbst gerösteten Kaffee- und Espressoprodukten, die sämtlich aus einem Onlineshop heraus an private und gewerbliche Verbraucher vertrieben werden.
„Für unsere Premiumprodukte ist die Anmutung der Verpackung und damit natürlich auch die des farbigen Etiketts sehr wichtig, denn mit beiden stellen wir unser hochwertiges Produkt dem Kunden vor“, erklärt Rebecca Dinzenhofer, Geschäftsführerin der Rosenheim Chiemgauer Kaffeerösterei GmbH.
„Bisher haben wir die Etiketten bei einem externen Druckdienstleister bestellt“, erklärt Dinzenhofer weiter. „Bei dem Druckdienstleister mussten wir jedoch immer bestimmte Losgrößen bestellen, deren Fertigung dann mitunter auch einmal eine Woche dauern konnte.“ Dies erforderte aber Wartezeit auf die fertigen Etiketten, sodass eine Just-in-time-Etikettierung nicht möglich war. Auch blieben oft Restbestände an bedrucktem Material, die nicht mehr genutzt werden konnten. Aus diesem Grund suchte die Rösterei für die Produktion ihrer Etiketten eine qualitativ hochwertige, kostengünstige und flexible Lösung, mit der das Haus seine Label stückzahlgenau und Just-in-time druckt.
Mit dem Epson ColorWorks C3500 haben die Chiemgauer ein passendes Gerät gefunden, denn mit ihm produzieren sie sehr flexibel und preiswert selbst. Für alle Kaffee- und Espressopackungen, Dosen, die Bio-Produkte und ESE-Pads stellt Romanicum nun genau die Anzahl farbiger Etiketten her, die gerade benötigt wird. Das spart Zeit und Geld, weil es keine aufwendige Lagerung oder sogar Entsorgung überschüssigen Materials mehr gibt.
Angenehme Nebeneffekte des hausinternen Drucks mit einem ColorWorks C3500 sind außerdem ein geringerer CO2-Ausstoß, weil keine Anlieferungen der fertigen Label von externen Dienstleistern mehr nötig sind. Schließlich produziert der ColorWorks die etwa 20 verschiedenen Etikettentypen in sehr haltbaren, kräftigen Farben, was spürbar positiv auf die hochwertige Anmutung der Waren bei den Kunden einzahlt.
Natürlich sind die jährlich rund 20.000 hausintern hergestellten Etiketten ebenso abrieb- und wischfest wie die aus der Druckerei. Da Kaffeepäckchen und Dosen gerne im Küchenambiente genutzt werden, darf das Druckbild auch dann nicht verwischen, wenn es beispielsweise einmal mit nassen oder öligen Fingern angefasst wird.
„Der Druck mit dem Epson ColorWorks schafft uns eine Reihe Vorteile. Wir arbeiten kostengünstiger und erstellen flexibel genau die Anzahl Farbetiketten, die wir im Moment gerade brauchen. Wir sind froh, unsere Etiketten jetzt selbst mit einem Epson ColorWorks zu produzieren.“

Produktmerkmale Epson ColorWorks C3500

  • Langlebige, farbkräftige Ausdrucke dank haltbarer Pigmenttinte
  • Hohe Druckgeschwindigkeiten von bis zu 103 mm/Sek.
  • Druckt viele Formate auf einer Vielzahl Medien und Materialien
  • Einfache Bedienung: LC-Bildschirm für Tinten- und Druckerstatus
  • Kostensparend dank separat austauschbarer Patronen

Die Rosenheim Chiemgauer Kaffeerösterei GmbH wird ausgerüstet von:

Schärer + Kunz GmbH
Johann-Flitsch-Straße 8
83075 Bad Feilnbach-Au

Tel.         +49 8064 90 66 15 0
Mail        info@schaererkunz.de
Web       www.schaererkunz-shop.de