illycaffè informiert mit Epson Moverio über Kaffeekultur

illycaffè nutzt Smart-Brillen von Epson auf der Expo in Mailand

illycaffè informiert mit Epson Moverio über Kaffeekultur

Epson Moverio und illycaffè Kaffeekultur bildeten im "Coffee Cluster" der Mailänder Expo 2015 eine vorzügliche Einheit aus Technologie und Tradition: Mit den Epson Moverio Brillen erlebten Besucher eine virtuelle Reise von der Bohne bis zum fertigen Kaffee.

Das 1933 von Francesco Illy in Triest gegründete Unternehmen illycaffè steht weltweit für Qualität und Geschmack. Millionen Menschen kennen und genießen jeden Tag seinen ausgezeichneten Kaffee.

illycaffè war offizieller Partner der Expo 2015 in Mailand und entwickelte die Inhalte des Projekts „Coffee Cluster“, eines Bereiches, in dem auf die Besucher ein besonderes digitales Abenteuer wartete. „Für die digitale Version des 'Coffee Clusters' haben wir alle Register gezogen“, erklärt Andrea Illy, Vorsitzender und CEO von illycaffè. „Wir wollten es möglichst vielen Besuchern ermöglichen, mit uns die Geschichte des Kaffees zu erleben und zu feiern.“

Eine digitale Reise durch die Geschichte des Kaffees mit ihren wichtigsten Akteuren.

Im "Coffee Cluster" erkundeten Besucher auf einem von illycaffè vorgegebenen Pfad die Geheimnisse des beliebten Heißgetränks.
Sobald die Besucher ihre Epson Moverio Brille trugen, begaben sie sich auf eine Reise über vier Stationen. Auf dieser Tour verfolgten Besucher virtuell den Weg einer Kaffeebohne von der Pflanzung bis hinein in die Tasse.

An jeder Station gab es nach einer kurzen Einführung durch einen Audioguide verschiedene Filme zu sehen, die über eine spezielle mobile App aufgerufen wurden.
Die Videos wurden in die Brillen projiziert, gleich, wohin die Besucher gerade blickten. Diese Clips erzählten die Geschichten des Kaffees, welche mit entsprechenden Fotos und Animationen unterlegt wurden. So erlebten Besucher eine unterhaltsame und informative Reise durch den "Coffee Cluster". Auf Wunsch wurde diese aufgezeichnet und jeder Teilnehmer erhielt nach Verlassen der Ausstellung per E-Mail einen Link zugesendet, über den das aufgenommene Video abrufbar war.

„Die Leute sagen, die Moverio sei einfach zu benutzen“, so Silvia Dell’Oglio, eine der Führerinnen vor Ort. „Nach wenigen Augenblicken fanden sie heraus, wie das Gerät funktioniert und danach beschäftigen sich alle mit den Videos und den gebotenen Informationen. Es ist lustig zu sehen, wie andere Besucher auf eine Gruppe mit Brille schauen, aber nicht erkennen, was es dort eigentlich zu sehen gibt. Viele fragen dann nach was dort geschieht, und buchen anschließend gleich selbst einen Besuch.“

Wearable-Technologie ist die Zukunft

Die Technologie der Epson Moverio ermöglichte es den Besuchern, Filme und Animationen zu sehen, was die Tour informativer und spannender macht. Besucher erlebten den Pavillon auf eine ganz neue Weise und viele zeichneten ihre Tour sogar auf. 

Mit der Moverio Smart-Brille informierten Besucher des "Coffee Clusters" sich sehr immersiv über die Geschichte des Kaffees. Stets gab es eine enge Wechselwirkung zwischen Erfahrung und digitaler Information. Das machte die Tour besonders effektiv und ermöglichte es jedem, an der Story teilzunehmen. Auf diese Weise wurden weitaus mehr Informationen vermittelt als zum Beispiel über herkömmliche Schautafeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.epson.de/moverio.