Fotodesign Rammler

Fotodesign Rammler verlässt sich auf Epson Digigraphie

Fotodesign Rammler

Walter Rammler ist ein Pionier der digitalen Fotografie in Deutschland. Daher ist es verständlich, sich mit Epson Digigraphie auf ein eingespieltes System zu verlassen.

Seit seiner Kindheit beschäftigt sich Walter M. Rammler mit der Fotografie, die später zu seiner Leidenschaft und noch später zu seinem Beruf wurde. Es fing alles mit einer Assistenzstelle in einem großen Fotostudio in Nürnberg an und schon bald wagte er den Sprung in die Selbstständigkeit. Er erwarb ein Kino in Fulda von den abgezogenen amerikanischen Streitkräften und gründete dort ein großes Fotoatelier, das er bis vor kurzem leitete.

Mit außergewöhnlichen, aufsehenerregenden Aktionen wie der Fuldaer Ahnengalerie, seinen Kugelpanoramen oder auch seiner Reisefotografie hat Rammler der Fotografie stets neue Facetten gegeben und so mit seinen Werken die hohe Qualität und vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Fotografie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ein stets wieder kehrendes Merkmal seiner Arbeiten ist dabei das Interesse, nach ungewöhnlichen Wegen zu suchen und neue Möglichkeiten und Perspektiven auszuloten. So verwundert es nicht, dass Rammler schon in den Neunziger Jahren als Pionier der digitalen Fotografie mit digitalem Equipment wie einer Hasselblad Rückwand unterwegs war und – ebenfalls auf Epson Druckern – digitale Fotodrucke in einer für die damalige Zeit außergewöhnlichen Qualität schuf. So dauerte es nicht lange und weitere Erfolge stellten sich ein. So wurde der ADF, der Arbeitskreis Digitale Fotografie, auf ihn aufmerksam und lud ihn als regelmäßig als Vortragenden auf die CeBIT ein.

Walter Rammler ist von dem Konzept der Digigraphie voll überzeugt. „Vor rund 10 Jahren wurde ich – völlig unerwartet – von Epson nach Meerbusch eingeladen. Hier wurde mir und vielen anderen Fotokollegen aus ganz Deutschland erstmals das Konzept der Digigraphie vorgestellt und ich war schnell von dem klaren Konzept und natürlich insbesondere von den hervorragenden Ergebnissen überzeugt. Weil ich zudem viel als künstlerischer Fotograf unterwegs bin, verlasse ich mich heute sehr gerne auf die Fotoreproduktion mit Digigraphie,  da es mir eine konstant hohe Qualität, Reproduzierbarkeit und auch Haltbarkeit meiner Drucke garantiert.  Es ist richtig, dass man sich erst einmal an einen neuen Workflow anpassen muss, aber ich sehe das mittlerweile als hilfreich an und wenn man erst einmal daran gewöhnt ist, geht es einem in Fleisch und Blut über. Diese Disziplin hilft mir heute bei der täglichen Arbeit, denn ich konzentriere mich nun ganz auf meine künstlerischen Ansprüche und mache mir keine Sorgen, wie die Bilder später produziert werden können.“

Aktuell sind im Fotostudio Rammler zwei Epson Großformatdrucker im Einsatz, ein Epson Stylus Pro 9800 mit rund 112 cm Druckbreite und ein Epson Stylus Pro 3880 mit etwa 44 cm Druckbreite (A2+). Beide Systeme werden je nach Projekt zur Produktion von Digigraphien im Atelier Rammler eingesetzt. So auch bei seinem letzten Werk, in dem er dem Oberbürgermeister von Fulda 75 Digigraphien mit entsprechendem Zertifikat verkauft hat, die den Stadtverordneten zu Weihnachten geschenkt werden sollen.
 
Rammler weiter: „Der Fotograf steht auch heute noch vor der Aufgabe, Menschen den Wert hochwertiger Fotodrucke zu kommunizieren. Am besten geht dies, indem man die Qualität großformatige Bilder erlebbar macht. Viele Menschen setzen heute diese Drucke als Wandschmuck ein und genießen so täglich deren Qualität. Und das ist entscheidende: Man muss die Qualität erleben und nicht nur darüber sprechen. Deshalb sage ich Interessierten stets: Besucht Messen, Museen und erkundigt Euch. Epson trägt mit seinen qualitativ hochwertigen Druckern und dem Konzept Digigraphie entscheiden dazu bei.“

Digigraphie – ein Überblick:

Die Epson Marke Digigraphie® wurde offiziell im November 2003 ins Leben gerufen und setzt sich zum Ziel, digitales Bildmaterial in reproduzierbarer, hoher Qualität zu drucken. Digigraphie beschreibt zu diesem Zweck feste Workflows, in denen ausschließlich zertifizierte Drucker, Tinte, und Druckmaterialien zum Einsatz kommen. Künstler profitieren besonders stark von der Digigraphie. Denn dank der genau festgelegten Prozesse behält er stets die Kontrolle und Übersicht. Obwohl ein Original-Kunstwerk stets einzigartig ist, erlaubt die herausragende Qualität moderner digitaler Drucktechnik in Verbindung mit Digigraphie, dieses Werk einem größeren Publikum zugänglich zu machen.

Die Vorteile der Digigraphie:
•    Die hochwertigen Drucke sind langfristig haltbar und übertrifft – je nach gewähltem Papier - mit einer Haltbarkeit von etwa 60 bis über 100 Jahren die Lebensdauer eines traditionellen Silberhalogenid-Abzuges.
•    Digigraphie lässt Raum für Fantasie und Kreativität. Der Fotograf ist selten mit einer bloßen Fotoaufnahme zufrieden. Erst mit der Entwicklung des digitalen Bildes und seiner Fixierung durch den Druck eröffnen sich ungemein viele zusätzliche Möglichkeiten.
•    Mit Digigraphie® sind keine Plagiate möglich. Jedes Kunstwerk ist nummeriert, mit einem Stempel versehen und wird signiert. Jeder Ausdruck ist Teil einer limitierten Auflage.
•    Künstler drucken ihre Bilder je nach Bedarf. So kann eine limitierte  Auflage je nach Bedarf hergestellt werden. Die fest definierten Workflows garantieren dabei eine perfekte Reproduktion aller Nuancen eines Werks.
•    Digigraphie®-Künstler erhalten eine eigene Galerie auf der Epson Digigraphie-Website. Jeder Künstler registriert hier seine Arbeiten und stellt sie kostenlos aus.