Die Angst bei einem Zahnarztbesuch besiegen, mit Moverio

80 % der Patienten haben Angstgefühle bei einem Zahnarztbesuch

Die Angst bei einem Zahnarztbesuch besiegen, mit Moverio

Die Brüder Mulas haben eine Anwendung entwickelt – ICNOS – mit der Patienten ihre Angstgefühle in den Griff bekommen können, indem sie über die Kommunikation mit ihrem Zahnarzt bestimmen und sogar während der Untersuchung nach Belieben Aktivitäten im Rahmen von Augmented Reality ausführen können.

Die beiden Brüder Jonathan und Christian Mulas sind in London geboren und in Italien aufgewachsen. Nach ihrem Zahnmedizinstudium an der Universidad Alfonso X El Sabio in Madrid haben sie beschlossen, ihre beiden großen Leidenschaften, Technologie und Zahnmedizin, zu kombinieren mit dem Ziel, den Zahnarztbesuch aus Patientensicht angenehmer zu gestalten.

Ein weitverbreitetes Problem, eine großartige Lösung

Bei ihren ersten praktischen Erfahrungen im Verlauf des dritten Studienjahres fiel den Brüdern Mulas auf, dass die Mehrheit der Patienten mit einem Gefühl der Angst und Unruhe zu ihrem Zahnarzttermin erschien. Und diejenigen, die solche Gefühle erfolgreich unterdrücken konnten, sahen sich mit einem neuen Problem konfrontiert: der Langeweile angesichts der Unbeweglichkeit, die manchmal sogar als reine Zeitverschwendung empfunden wird.

Der Ursprung dieses Problems liegt in der stereotypischen Vorstellung, die der Großteil der Bevölkerung von der Person des Zahnarztes hat.

Die Lösung: ICNOS und Moverio

Ihre Leidenschaft für Technologie bewog die Brüder Mulas dazu, eine praktische Lösung für die diversen Probleme der Patienten bei einem Zahnarztbesuch zu entwickeln, wie die Angst und Langeweile. Ihr Ziel bestand darin, das Patientenerlebnis durch ein besseres Verständnis der zahnärztlichen Behandlung und das Ende der Unbeweglichkeit während der Untersuchung zu revolutionieren.

Mit der Moverio BT-350 von Epson wird der Zahnarztbesuch um eine neue Komponente erweitert, die dem Patienten eine größere Kontrolle über seinen Besuch ermöglicht. Er kann gleichzeitig einen Bildschirm und den Zahnarzt vor Augen haben und ist dadurch nicht vollständig von seiner Umgebung isoliert und von allen Möglichkeiten der Kommunikation abgeschnitten. Diese Veränderung fügt der Wirklichkeit eine neue Ebene hinzu, auf der der Patient sich wohlfühlen, amüsieren und mitteilen kann.

Zu Beginn des Besuchs kann der Patient sich entscheiden, ob er die Moverio nutzen möchte. Wenn er sich für die Nutzung entscheidet, setzt im der zahnmedizinische Fachangestellte die Epson Moverio mit der Anwendung Icnos App auf, sobald er im Behandlungsstuhl Platz genommen hat. Ab diesem Punkt kann der Patient auf die diversen Optionen und Inhalte der Software zugreifen, während der Zahnarzt die Behandlung durchführt. Wenn der Patient dem Arzt während der Behandlung etwas mitteilen möchte, wenn er also zum Beispiel um eine Pause bitten oder nach der Restdauer der Behandlung fragen möchte, kann er dies über die App tun. Diese ist mit einem Bluetooth-Lautsprecher verbunden, der vordefinierte Nachrichten ausgibt. Und das alles, ohne den Arzt bei der Behandlung zu unterbrechen.

Moverio-Multimedia-Brillen: praktisch, bequem und nützlich

Moverio-Brillen von Epson passen sich hervorragend an die Bedürfnisse des Patienten an: Sie sind leicht, einfach zu nutzen und intuitiv. Zudem bieten sie eine absolut spektakuläre Bildqualität mit erstklassigen Grafiken und kompakten Ausmaßen.

Moverio-Brillen mit der ICNOS App sind die ideale Lösung für Zahnärzte, die ihren Kunden einen Qualitätsservice bieten, sich von der Konkurrenz abheben und ihre Kundenbindung fördern wollen. Sie können dadurch Zeit sparen und auch „schwierige“ Kunden zufriedenstellen. Gleichzeitig profitieren die Kunden von einem besonderen technologischen Erlebnis, mit personalisierten Sitzungen, vollständiger Freiheit und Komfort. Dadurch können Sie die Zeit während der Behandlung effektiv nutzen und fühlen sich gleichzeitig beim Zahnarzt besser aufgehoben und selbstbewusster, da sie dem Arzt ihre Bedürfnisse trotz ihre Unfähigkeit zu sprechen mitteilen können.

Eine Erfolgslösung

Mehr als 50 Zahnärzte haben diese Lösung bereits in ihre Praxis integriert. Zurzeit arbeiten die Brüder Mulas an der Aktualisierung und Verbesserung ihrer App und wollen kleine Veränderungen vornehmen, mit denen die App auch an weitere medizinische Umgebungen angepasst werden kann, in denen der Patient bewegungslos, jedoch bei Bewusstsein ist. Beispiele dafür sind Behandlungen mit örtlicher Betäubung, Dialyse und Transfusionen.

 

Entdecken Sie das VIDEO ÜBER ICNODENT

Über Icnodent

Icnodent ist ein Start-up-Unternehmen, das mit dem Ziel gegründet wurde, das Erlebnis der Patienten bei einem Zahnarztbesuch zu verbessern. Nach Untersuchungen zu möglichen Lösungen, mit denen Patienten sich während der Behandlung ablenken und ein Gefühl der Kontrolle entwickeln können, entwickelte Icnodent das System Icnos: Mit den Moverio-Brillen von Epson können Patienten während der Behandlung die App nutzen, um durchs Internet zu surfen, ihre liebsten Online-Publikationen zu lesen oder Videos anzusehen. Die innovativste Funktion dieser Anwendung besteht jedoch darin, dass die Patienten über vordefinierte Nachrichten und die Verbindung mit einem integrierten Bluetooth-Lautsprecher mit ihrem Zahnarzt kommunizieren können.