Eine Schule der Vielfalt

Lehrkräfte drucken ihr eigenes Lernmaterial mit Epson WorkForce

Eine Schule der Vielfalt

Auf den Fluren der Karl-Friedrich-Schimper Gemeinschaftsschule in Schwetzingen herrscht in den Pausen reger Betrieb. Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen begegnen sich auf dem Weg in die Klassenräume, tauschen sich über schulische Themen aus oder bereiten sich auf die nächste Unterrichtsstunde vor.

Die ehemalige Realschule wurde vor einigen Jahren auf in eine weiterführende Gemeinschaftsschule umgewandelt, in der heute etwa 700 Schüler und Schülerinnen in 28 Klassen der Stufen 5 bis 10 die „Schimper“ besuchen. Die Kinder lernen an der Gemeinschaftsschule im Ganztagesbetrieb, so dass die Hausaufgabenzeit bereits integriert ist. Das pädagogische Konzept sieht vor, dass alle Schüler und Schülerinnen bis zum Ende der 10. Klasse gemeinsam unterrichtet werden. Durch eine gezielte Differenzierung innerhalb eines Klassenverbandes nach Leistungsniveau wird der individuellen Begabung jedes Kindes Rechnung getragen, wodurch eine zu frühe „Einsortierung“ in die verschiedenen Schularten vermieden wird.

Für das personalisierte, cluster-basierte Lernen bereiten die mehr als 70 an der Gemeinschaftsschule beschäftigten Lehrkräfte sogenannte Lernbausteine vor, die auf die persönlichen Niveaustufen der jeweiligen Schüler zugeschnitten sind. Das klassische Schulbuch wurde weitestgehend abgeschafft, so dass das bildungsplanorientierte Unterrichtsmaterial tagesaktuell gedruckt und kopiert wird.

Seit der sukzessiven Abschaffung der Schulbücher und der Einführung der Lernbausteine stieg das Druck- und Kopiervolumen rapide an. Mit den bis dahin im Schulgebäude vorhandenen Drucksystemen war die Produktion von Unterrichtsmaterialien in größeren Stückzahlen sehr mühsam und langwierig. Um rechtzeitig zum Schuljahresbeginn über ausreichend Lernmaterial zu verfügen, musste bereits während der Sommerferien über mehrere Tage hinweg gedruckt, gelocht und geklammert werden. Deshalb regte Realschullehrer und Netzwerkberater Maximilian Neitzel an, ein neues Gerät anzuschaffen, das sowohl die komplexen Aufgabenstellungen der Schule erfüllt als auch wirtschaftlich attraktiv ist.

Mit der TTH-print & office solutions GmbH mit Sitz im benachbarten Hockenheim steht der Schule seit Jahren ein qualifizierter Partner in Sachen Drucken, Kopieren und Scannen beratend und ausführend zur Seite. Aufgrund der schulischen Anforderungen an die Produktivität bei umfangreichen Druckaufträgen lag es für Geschäftsführer Frank Blaser auf der Hand, die Anschaffung des Multifunktionsdruckers Epson WorkForce Enterprise WF-C20590 zu empfehlen und ein passgenaues Leasingangebot zu erstellen. Mit der Verpflichtung der Schulverwaltung als Träger der öffentlichen Hand zur Einholung mehrerer Parallelangebote wurde der WorkForce Enterprise WF-C20590 einem eingehenden Vergleich mit Drucksystemen anderer Hersteller unterzogen. Nicht nur unter technischen, sondern insbesondere unter ökonomischen Gesichtspunkten belegte das Epson-Gerät nach intensiven Tests den ersten Platz und das Angebot der TTH-print & office solutions GmbH erhielt den Zuschlag für einen fünfjährigen Leasingvertrag. „Epson war hier absoluter Vorreiter“ sagt Maximilian Neitzel.

Seit Inbetriebnahme des WorkForce Enterprise WF-C20590 im März 2018 wurden über 570.000 Seiten in Farbe und Schwarzweiß auf unterschiedlichen Papiergrößen gedruckt. Die hohe Geschwindigkeit mit bis zu 100 Seiten pro Minute, die um etwa 80 bis 90 Prozent geringeren Stromkosten im Vergleich zu vergleichbaren Laserdruckern sowie die Emissions- und Wartungsarmut sind für die Schule ausschlaggebende Eigenschaften des Tintenstrahlers. Insbesondere Epsons fortschrittliche Inkjet-Technologie überzeugte Fachlehrer Neitzel. So sind die zwei Schwarz- und drei Farbkartuschen für den Druck von rund 50.000 Seiten ausgerichtet. Sinkende Füllstände meldet das System selbständig an den externen IT-Ausstatter, so dass die rechtzeitige Lieferung neuer Tinte gewährleistet ist. Da also weder Tintenkartuschen noch anderes Zubehör vorzuhalten ist, gehört die Bereitstellung von Lagerkapazitäten für Tinten- oder Tonerpatronen der Vergangenheit an.  

Die gedruckten Lernbausteine in der Karl-Friedrich-Schimper-Schule werden in den Klassen meist in Heftform verteilt. Daher besitzt die Epson Enterprise WF-C20590 einen optionalen Drucker-Finisher, mit dem die Papiere automatisch zu einer Broschüren geheftet werden, so dass für die Lehrkräfte ein zeitaufwändiges händisches Klammern entfällt. Maximilian Neitzel dazu: „Bei besonders aufwändigen Druckaufträgen mit Heftung erteile ich dem Drucker einen Fernauftrag, damit er seine Arbeit nachts erledigen kann.“

Die Lehrkräfte der Karl-Friedrich-Schimper-Schule freuen sich über das neue Drucksystem. So gibt es aufgrund der rasanten Druckgeschwindigkeit kaum noch Wartezeiten am Gerät und auch die Unterrichtspausen können genutzt werden, um kurzfristige Druckaufträge zu erledigen.

Das etwas in die Jahre gekommene Schulgebäude weicht ab 2020 einem Neubau, der derzeit errichtet wird. Nach der Fertigstellung und dem Umzug in das neue Domizil wird der Epson-Drucker an einem frei zugänglichen Ort aufgestellt, da für Tintenstrahldrucker in öffentlichen Gebäuden keine besonderen Brandschutzvorschriften zu beachten sind. Für die Zukunft geht Neitzel davon aus, dass es neben einem zentralen Großdrucker auch noch mehrere kleinere, untereinander kommunizierende Drucksysteme in den einzelnen Unterrichts-Clustern geben wird. Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung an Schulen werden dann auch Schülerinnen und Schüler die Drucker beispielsweise per Tabletcomputer ansteuern. So bereiten Kinder und Jugendlichen nicht nur ihr eigenes Unterrichtsmaterial vor, sondern werden auch gezielt in selbständiger Arbeit gefördert. Bereits jetzt ist für Realschullehrer Neitzel und IT-Partner Blaser klar, dass für den Einsatz im Schulbereich die Epson Inkjets bestens geeignet sind.

Die Gemeinschaftsschule Schwetzingen wird ausgerüstet von:

TTH print&office solutions GmbH
Schwetzingerstr. 62

68766 Hockenheim
Tel. 06205 288661
E-Mail: tth@tintodrom.de