Anspruchsvoll in jeder Hinsicht

Reibungslose Behandlung der Patienten

Anspruchsvoll in jeder Hinsicht

Die auf orthopädische und neurochirurgische Operationen spezialisierte Facharztklinik Essen gewährleistet nicht nur bei allen Behandlungen der Patienten einen professionellen und reibungslosen Ablauf. Seit kurzem sorgt zusätzlich ein Epson Etikettendrucker dafür, dass die internen Prozesse in der Verwaltung vereinfacht sind.

Moderne Verfahren

Im Jahr 2006 wurde die medizinisch hochmoderne Facharztklinik Essen, damals noch unter dem Namen Grönemeyer Klinik, gegründet. Sie ergänzt durch ihr Angebot an orthopädischen und neurochirurgischen Operationen unter minimalinvasiven Gesichtspunkten im stationären Umfeld das Leistungsportfolio des 1997 von Prof. Dr. med. Dietrich Grönemeyer in Bochum gegründete „Grönemeyer Institut für MikroTherapie”.

Als eine der führenden und innovativsten Gesundheitszentren für Hüftarthroskopie, Knorpelzelltransplantation und Halswirbelsäulenprothetik in Deutschland, besteht der Anspruch der Klinik darin, alle Patienten umfassend über ihr Krankheitsbild zu informieren, einen individuellen Therapieplan zu entwickeln und mit modernsten orthopädischen und neurochirurgischen Verfahren zu arbeiten. Mit zwölf Fachärzten und einem zehnköpfigen Pflegeteam ist eine umfassende Betreuung der Patienten jederzeit gewährleistet. Die Facharztklinik Essen stellt außerdem bei der Vor- und Nachsorge „alles unter einem Dach“ zur Verfügung – dazu gehört unter anderem die Physiotherapie und eine angeschlossene Apotheke.

Damit auch in der Verwaltung alles reibungslos abläuft. Nutzt die Klinik seit einigen Monaten einen TM-C3500 Etikettenfarbdrucker. „Da wir eine kleine Klinik mit 18 Betten sind, wird der Etikettendrucker von unterschiedlichen Abteilungen für verschiedene Aufgaben genutzt“, erklärt Dr. med. Frank Mosler, Facharzt für Radiologie und Mitbegründer des Präventionsgedankens in der modernen diagnostischen Radiologie. „Unsere Verwaltung druckt damit gerne Adressetiketten für Pakete, unsere Schwesternschaft spezifiziert unterschiedliche Patienteninformationen wie beispielsweise Besonderheiten bei der Verköstigung und gelegentlich wird der Etikettendrucker auch von unserem Social Media Manager für virales Marketing genutzt.“

„Nach dem Aufbau ging es nach kurzer Zeit mithilfe der Installations-CD schnell und das Gerät war sofort einsatzbereit“, schildert Sven Kaufmann, Public Relations & Social Media Manager in der Facharztklinik Essen, die erste Inbetriebnahme des Geräts. „Die Handhabung ist selbsterklärend und für jeden Office-User einfach
zu verstehen.“

Professionell Gestalten

Für die Gestaltung der Etiketten nutzen die Mitarbeiter der Klinik die NiceLabel-Software, die ein professionelles Etiketten- und Label-Design ermöglicht. Auf den Etiketten lassen sich unter anderem 1D-Barcodes, 2DBarcodes, Stapelcodes, Texte, Bilder und Symbole, variable Felder mit Daten und Zählern sowie RFID Felder miteinander kombinieren. „NiceLabel SE ist eine wirklich einfache und nützliche Plattform für den Label-Druck“, erklärt Kaufmann. „Die Zeichen und Funktionen sind an andere Office-Programme
angelehnt.“

Seit der Etikettendrucker in der Klinik genutzt wird, hat er die internen Abläufe vereinfacht und dadurch den Mitarbeitern merklich Zeit gespart. Vorher mussten diese nämlich die Etiketten über den normalen Drucker drucken. Dies stellte den Anwender meist vor ein Formatierungs- sowie Managementproblem: In dieser Zeit durfte niemand weitere Dokumente ausdrucken. Dazu mussten alle, die Zugriff auf den Hauptdrucker haben, informiert werden, keine anderen Druckaufträge an das Gerät zu senden. „Dieses Problem gehört von nun an der Geschichte an“, schildert Kaufmann.

Wisch- und wasserfest

Die Geschwindigkeit der Drucke lässt bei den Nutzern keine Wünsche offen. „Hat man erst einmal das passende Layout gefunden, ist der Ausdruck nur einen Mausklick entfernt“, sagt Kaufmann. Und auch die Qualität der Drucke hat überzeugt: „Die Qualität ist sehr gut – das Gerät druckt mehrfarbig, die Drucke schmieren nicht und die Etiketten sind sofort einsatzbereit.“ Die Epson DURABrite Ultra-Pigmenttinten-Patronen sorgen für schnell trocknende, detailgenaue Etiketten, die wisch- und wasserfest sowie lichtbeständig sind. Der Etikettendrucker entspricht auch den internationalen GHS-Richtlinien zur Kennzeichnung von Chemikalien – die Kombination aus Pigmenttinte und PE Matte Label-Medien eignet sich ideal für den Einsatz auch unter widrigen Bedingungen und sorgt für wischfeste Drucke, die unempfindlich
gegen Wasser und die meisten Chemikalien sind. Gedruckt werden kann auf einer Vielzahl an Materialien: darunter mattes oder glänzendes Papier und Folienetiketten. „In unserer Klinik ist ein solcher
Etikettendrucker eine angenehme Erleichterung. Wir empfehlen dieses Gerät daher gerne weiter“, sagt Dr. Mosler abschließend.

„Eine qualifizierte Anwendung hierfür würde sich unter anderem auch in der Lagerlogistik oder im Versand finden. Besonders kleinere Firmen könnten von der einfachen Handhabung und dem angemessenen Preis profitieren.“