Welcher Beamer ist der Richtige? Teil 7

Der siebte Teil der Beamer-Reihe deckt auf, welche Lichtverhältnisse optimal sind um einwandfreie Bildprojektionen zu erreichen. Sei es für Präsentationen im Unternehmen oder für den gemütlichen Kinoabend Zuhause, Epsons hilfreiche Tipps zeigen worauf beim Kauf zu achten ist.

Welcher Beamer ist der Richtige? Teil 7

Licht in die Dunkelheit

In Teil 7 unserer Reihe „Welcher Beamer ist der richtige für mich“ erklären wir, welcher Projektor sich für welche Umgebung eignet und worauf Sie für ein optimales Projektionsergebnis achten sollten.

Egal wofür Sie Ihren Projektor verwenden und wie leistungsfähig er ist: Ziel ist immer, das bestmögliche Bild auf eine Oberfläche zu projizieren. Doch gerade bei mobilen Präsentationen spielen die wechselnden Umgebungen eine nicht zu unterschätzende Rolle, da die Lichtverhältnisse einen direkten Einfluss auf die Qualität des projizierten Bildes haben.

Helligkeit

Je heller die Lichtverhältnisse vor Ort und je größer die Projektionsfläche, desto heller muss die Projektion sein. Die Helligkeit wird in Lumen angegeben. In Räumen mit Tageslicht sollte der Beamer mindestens 2.000 Lumen liefern (beispielsweise für Präsentationsräume mit einer Anzeigefläche von drei Quadratmetern). Ist die Anzeigefläche größer, muss auch die Helligkeit höher sein. Bei abgedunkelten Räumen reichen bereits Geräte ab 1.000 Lumen aus.

Um erkennbar zu sein, muss das Bild, das der Beamer erzeugt, heller sein als die Helligkeit des Raumes. Ist dies nicht der Fall, sehen Sie gar nichts. Sie müssen entweder den Raum abdunkeln oder einen Beamer mit höherer Lichtleistung einsetzen.

Faustregel: Um gute kontrastreiche Bilder zu erzeugen, sollte die Helligkeit des Beamers mindestens fünf Mal heller sein als die Raumhelligkeit. Wer bei seinen Präsentationen nichts dem Zufall überlassen möchte, sollte sich für Geräte um die 2.000 Ansi-Lumen entscheiden.

Der Raum

Wer den Beamer nicht ausschließlich für Präsentationen, sondern auch mal für den gemeinsamen Filmeabend mit Kollegen nutzen möchte, der sollte ebenfalls für geeignete Lichtverhältnisse sorgen.

Diese sollten möglichst dunkel sein. Kontrastwerte von 1.000:1 oder mehr sind nur in völlig dunklen Räumen möglich. In heller Umgebung liegt der Wert oft nur etwas über 100:1.

Tipp: Für dunklere Umgebungen sind Geräte mit mittlerer Lichtstärke aber hohem Kontrast und hoher Farbtreue interessant.

Bei Geschäftspräsentationen werden die Räume nicht zwangsläufig abgedunkelt, etwa weil Zuhörer mitschreiben wollen und der Vortragende seine Notizen lesen möchte. Daher ist die Lichtleistung wichtig, und auch die Bildauflösung muss stimmen. Der Beamer sollte mindestens eine XGA-Auflösung haben, WXGA, FullHD oder WUXGA sind noch besser.

Damit das projizierte Bild trotz heller Umgebung kontrastreiche und naturgetreue Farben aufweist, sollten Sie neben der Lichtleistung und Weißhelligkeit auch auf die so genannte Farbhelligkeit achten. Die beste Bildqualität erzielen Sie, wenn Sie sich für einen Projektor entscheiden, der gleiche Werte für Weiß- und Farbhelligkeit aufweist.

Zusammenfassung

Je dunkler der Raum oder die Umgebung, desto heller und kontrastreicher wirkt das Bild. Eine Außenprojektion bei Tageslicht setzt eine enorm hohe Weißhelligkeit des Projektors voraus. Wenn Sie die Lichtverhältnisse im Raum nicht kennen oder beeinflussen können, sollten Sie sich auf jeden Fall für ein lichtstarkes Modell entscheiden.

Weitere Tipps für eine optimale Projektionsumgebung:

  • Vermeiden Sie, die Leinwand vor Fensterflächen zu stellen.
  • Schalten Sie alle Lichtquellen hinter der Leinwand ab.
  • Lassen Sie keine Lichtquellen wie Scheinwerfer oder ähnliches auf die Leinwand strahlen.
  • Halten Sie die Entfernung zwischen Beamer und Leinwand so klein wie möglich.
  • Sorgen Sie dafür, dass niemand durch den Strahlengang des Beamers gehen kann.

Der nächste Teil unserer Serie „Welcher Beamer ist der richtige für mich“ gibt Aufschluss darüber, ob sich für Sie ein mobiler oder ein fest installierter Projektor eher lohnt und worauf es beim Kauf zu achten gilt.

Mehr über Projektoren von Epson:

Business-Projektoren für Unternehmen

Projektoren für das Heimkino

Rückblick: 

Welcher Beamer ist der Richtige? Teil 6

Vorschau: 

Welcher Beamer ist der Richtige? Teil 8