„Value“ in den Markt bringen

Epson baut Vertriebsmannschaft für vertikale Märkte weiter aus

„Value“ in den Markt bringen

Meerbusch, 10. März 2016 – Als direkte Folge seines zweijährigen Investitionsplanes baut Epson seine Vertriebsmannschaft für ausgesuchte vertikale Märke deutlich aus. Im Fokus stehen dabei neben dem Finanzwesen auch die Bereiche Gesundheit, Handel und Industrie. Die fünf neuen Kollegen sind ein Teil der 25 zusätzlichen Positionen, die das Unternehmen im Jahr 2016 neu besetzen wird. Je nach Einsatzort sind die ausgewiesenen B2B-Experten in einem der beiden neu eröffneten Epson Büros in Berlin und München tätig. Eine Konstante bei allen Veränderungen bleibt der zu einhundert Prozent indirekte Vertrieb von Epson, sodass auch die Fachhändler direkt von dem verstärkten Auftritt profitieren.

Henning Ohlsson, Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH, erläutert: „Epson Business-Inkjet-Lösungen unterstützen Unternehmen bei der Einführung nachhaltiger hocheffizienter Technologie. Die von uns neu eingestellte Mannschaft aus B2B-Fachleuten wird uns dabei helfen, unsere Unternehmenslösungen zielgerichtet in zentralen vertikalen Märkten zu positionieren. Im Zentrum dieses Engagements stehen dabei die WorkForce Pro und WorkForce Pro RIPS Tintendrucker. Als Resultat dieser Investition planen wir, mit unseren Tintenlösungen über alle Märkte hinweg deutlich zweistellige Wachstumsraten zu erreichen.“

Michael Arnold, Manager Corporate Accounts der Epson Deutschland GmbH, sagt dazu: „Mit dem Eintritt unserer neuen Kollegen haben wir die Schlagkraft unseres Teams in den fokussierten Märkten Handel, Industrie, Gesundheit und Automotive deutlich gestärkt. Dank des vergrößerten CA-Teams werden auch unsere qualifizierten Fachhandelspartner Nutznießer dieser Entwicklung sein.“

Die neuen Kollegen des CA-Bereiches:

  • Tatjana Bergmann, Key Account Manager Handel (im Büro Berlin)
  • Claudia Kölling, Key Account Manager Finanz/Versicherung (im Büro Berlin)
  • Rudolf Forster, Key Account Manager Industrie (im Büro München)
  • Günter May, Key Account Manager Automotive (im Büro München)
  • Ulf Möbius, Key Account Manager Industrie Ost (im Büro Berlin)

Weiterführende Informationen:

Neuer Epson Fachhandelsbeirat
50 Millionen Euro für das B2B-Geschäft
Tintenstrahldruck in Unternehmen ist nachhaltig
Epson Strategie 2016: Ausbau des B2B-Geschäftes