Unternehmen und Schulen entscheiden sich für Epson

Epson baut Marktführerschaft im Bereich Businessprojektion weiter aus

Unternehmen und Schulen entscheiden sich für Epson

Interaktive Projektionslösungen für Schulen und Unternehmen wie der Epson EB-695Wi (Bild) sind ein Träger des Markterfolges.

Meerbusch, 16. September 2020 Der neueste Bericht des Marktforschungsinstitutes FutureSource Consulting[1] zeigt, dass Epson in der Region DACH seinen Marktanteil im Bereich Businessprojektion deutlich ausgebaut hat. Zeichnete das Unternehmen zuletzt (Q4-19) noch für rund 36 Prozent der verkauften Geräte (nach Stück) verantwortlich, stieg dieses Volumen im Q1 des Jahre 2020 auf gut 40 Prozent an. Besonderen Anteil an diesem Erfolg haben die interaktiven und nicht-interaktiven Ultrakurzsysteme, die gerne sowohl in Firmen als auch Schulen und anderen Lehreinrichtungen eingesetzt werden. Sehr erfreulich an der Entwicklung ist, dass dieser Trend parallel in Deutschland, Österreich und der Schweiz verläuft. Sie setzt zudem den ungebrochenen Aufwärtstrend fort, den das Unternehmen seit Jahren in diesem Markt zeigt und unterstreicht die innovative Kraft des japanischen Technologiekonzerns.

Christoph Richter, Manager VI Value Channel, sagt dazu: „Epsons Entwicklung im Projektionsmarkt ist ein klarer Beleg für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Lösungen für Schulen und Unternehmen. Lehreinrichtungen vertrauen bei der Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen auf Epson, denn alle unsere Projektoren sind mit der hauseigenen 3LCD-Technologie ausgerüstet, die augenfreundliche Bilder in kräftigen Farben liefert und das auch in nicht abgedunkelten Räumen. Ein weiterer Vorteil unserer Ultrakurzdistanzsysteme ist zudem, dass sie optional in moderner interaktiver Weise nutzbar sind, oder – falls gewünscht – eine traditionelle Form zu unterrichten oder vorzutragen unterstützen. Die außerordentlich gute Konnektivität der Projektoren erlaubt zudem ihre einfache Anbindung an mobile Geräte wie Tablets oder Smartphones. Wir werden unsere Strategie in diesem Markt auch weiterhin fortsetzen, um diese positive Entwicklung fortzuführen.“

Der Epson Partner Cancom on line hat erst kürzlich im Rahmen des Digitalpaktes einen Tender gewonnen, innerhalb dessen Hamburger Schulen bis zu 7.200 interaktive und bis zu 7.200 nicht-interaktive Projektoren erhalten.

Auch in anderen Segmenten erfolgreich
Auch in anderen Segmenten sind Epson Projektionslösungen führend. So hat Epson in der Region DACH seinen Marktanteil auch im Bereich Installationssysteme sowohl bei der Stückzahl als auch dem Umsatz deutlich ausgebaut. Hat das Unternehmen im Q4 des Kalenderjahres 2019 noch knapp 28 Prozent (nach Stück) der professionellen Projektionssysteme ausgeliefert, freute sich das japanische Unternehmen im Q1 des Jahres 2020 über einen Sprung des Anteils auf rund 48 Prozent für diese Produktgruppe.

Weiterführende Informationen:

Epson Projektionslösungen

Epson Projekt Digitalpakt Hamburger Schulen
 

 

[1] Quelle: FutureSource Consulting – Projection Report