Talente finden und halten

Mit der richtigen Vorgehensweise im Recruiting-Prozess profitiert nicht nur der Kandidat sondern auch das Unternehmen.

Talente finden und halten

Talente finden und halten     

Manager, die neue Mitarbeiter einstellen, kennen das Gefühl nur allzu gut: Es gibt eine Lücke im Team und drei Kandidaten, die alle für die Rolle geeignet scheinen. Wie in aller Welt soll man unter ihnen den richtigen finden?

So schwierig es auch klingt, gibt es im Laufe des Recruiting-Prozesses doch einige Möglichkeiten, diese Aufgabe zu lösen. Die Arbeit hört an dieser Stelle aber nicht auf: Sie und das Unternehmen müssen auch dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter begeistert bei der Sache bleiben und ihre Arbeit und das Unternehmen zu schätzen wissen. Sehen wir uns das der Reihe nach an.

Auswahl des richtigen Kandidaten

Sie können mit 100 Personen reden und dennoch nicht die- oder denjenigen finden, auf den wirklich alle Anforderungen zutreffen. Aber wenn Sie auf die richtige Person stoßen, wissen Sie es instinktiv. Zwei der wichtigsten Attribute bei einem Kandidaten sind Persönlichkeit und eine positive Einstellung – und das Vorstellungsgespräch ermöglicht es den Kandidaten, diese Eigenschaften zu zeigen.

Persönlichkeit ist ein weitreichendes Thema. Ja, bei der Anwerbung eines Kandidaten geht es hauptsächlich um sein fachliches Wissen und Können. Kompetenzorientierte Fragetechniken können unglaublich viel über die Fertigkeiten eines Kandidaten enthüllen. Aber Sie stellen ein neues Mitglied eines Teams ein. Es ist also wichtig, jemanden zu finden, der in das vorhandene Team passt und dieses verstärkt. Eine positive Einstellung geht Hand in Hand mit einer geeigneten Persönlichkeit, da ein wesentlicher Bestandteil des Geschäfts ist, positiv zu bleiben. Wenn Sie sich für jemanden entscheiden, der Enthusiasmus verbreitet, oder wenigstens für jemanden, der Enthusiasmus aufnehmen und aktiv daran teilnehmen kann, haben Sie schon einiges gewonnen.

Motivation eines Teams

Nachdem Sie ein starkes Team aufgestellt haben, möchten Sie es natürlich zusammenhalten. Hierzu müssen Sie es motivieren. Es ist von höchster Wichtigkeit, dass sich das Team über die ersten Wochen nach der Einstellung hinaus für seine Arbeit begeistern kann. Wenn Sie den Enthusiasmus eines Teams aufrecht erhalten und einen Arbeitsplatz schaffen können, an dem die Leute gerne arbeiten, ist ein guter Teil des Gewünschten erreicht. Zeigen Sie dem Team, wie und wofür seine Arbeit verwendet wird und wie sie das Unternehmen beeinflusst. Feiern Sie das Erreichte und stellen Sie dessen Bedeutung für das Unternehmen heraus.

Darzustellen, wie die Arbeit des Teams das Unternehmen beeinflusst, ist schon eine Art von Belohnung, denn niemand möchte sich zu wenig wahrgenommen fühlen. Gehälter und Bonuszahlungen sind wichtige finanzielle Anreize für die Leistung am Arbeitsplatz. Doch sich dieser Anreize auch wert zu fühlen, ist für Mitarbeiter an einem modernen Arbeitsplatz eine Notwendigkeit. Zu wissen, welchen Wert ihre Arbeit für das Unternehmen hat, hält Mitarbeiter motiviert.

Anerkennungsprogramme sind ebenfalls eine innovative Möglichkeit, Mitarbeiter zu belohnen, insbesondere, wenn – wie es bei Epson der Fall ist – die Vorschläge hierfür von Kollegen stammen. Die Methode, nach der unsere so genannten Epson Champions bestimmt werden, berücksichtigt die Erkenntnis, dass eine Auszeichnung für gute Leistungen mehr bedeutet, wenn sie von Kollegen verliehen wird. Wir gehen seit nunmehr zwei Jahren nach diesem Schema vor, und es ist fantastisch zu sehen, mit welcher Hochachtung die Kollegen miteinander umgehen.

Wir bei Epson achten auch sehr darauf, wie sich die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter während ihrer Zeit in unserem Unternehmen weiterentwickeln. Wir betrachten unsere Mitarbeiter als unser Potenzial, als die Zukunft des Unternehmens, und vom Beginn ihrer Karriere an unterstützen wir sie in ihrer Entwicklung. So finden wir auch die Führungskräfte von morgen.

Exceed your Vision

Unternehmen werden von oben nach unten geführt, und der folgende Abschnitt richtet sich in erster Linie an Leser im gehobenen Management. Immer noch wahr ist dieses oft gehörte Zitat: „Wer seine Manager managt, der macht etwas verkehrt.“

Wenn Sie an der Spitze eines Unternehmens stehen und für dessen Erfolg und strategische Ausrichtung verantwortlich sind, sollten Sie der Coach des Teams sein. Sie sollten unter Ihren Führungskräften eine Kultur der Inspiration und des Erfolgs fördern. So motivieren Sie sie, mit den Mitarbeitern unter ihnen ähnlich umzugehen. Auf diese Weise kann sich Ihre Vision in allen Abteilungen und Ebenen des Unternehmens durchsetzen.

Eine positive Unternehmenskultur kann sich allerdings nur dann durchsetzen, wenn sie korrekt angewendet wird und ganz oben ihren Anfang findet. Nur an der Spitze eines Unternehmens oder eines Teams kann eine gute Kultur entstehen – und nur Sie können Ihre Vision entwickeln und Ihre Mitarbeiter dazu motivieren, diese zu übertreffen.