Schluss mit nachgemachten Lampen für Projektoren

Erfahren Sie, wie Sie nachgemachte Lampen erkennen können

Schluss mit nachgemachten Lampen für Projektoren

Schluss mit nachgemachten Lampen für Projektoren

Manchmal sind wir vom Geschäfts- und Privatleben so vereinnahmt, dass wir uns auf grundlegende Hilfsmittel verlassen können müssen.  Hardware für das Büro ist eines der Dinge, die schlicht und einfach funktionieren sollte.

Drucker und Projektoren werden für maximale Verlässlichkeit und Leistungsfähigkeit optimiert, denn sie spielen eine wesentliche Rolle, wenn es darum geht, unsere Marke in professionellem Licht darzustellen (etwa im Rahmen einer Verkaufspräsentation).

Leider kommen immer mehr nachgemachte Verbrauchsmaterialien auf den Markt, darunter auch Druckerpatronen und – was noch kritischer zu betrachten ist – Projektorlampen. Diese führen immer häufiger zu Produktausfällen, was nicht nur  Verkaufseinbußen nach sich ziehen sondern auch  die Gesundheit und Sicherheit gefährden kann.

Faustregeln zur Vermeidung von Geräteausfällen
Elektronische Geräte werden immer so gefertigt, dass sie unter den empfohlenen Einsatzbedingungen sicher betrieben werden können. Beispielsweise würde niemand auf die Idee kommen, den Drucker in einer vollen Badewanne aufzustellen.  Eine weitere Grundregel, die sich in der Öffentlichkeit herumgesprochen hat, ist, dass elektronische Geräte nur mit Ersatzteilen und Zubehör betrieben werden sollten, die für den jeweiligen Zweck vorgesehen sind.

Nachgemachte Lampen sind ein Risiko für Ihr Unternehmen

Nehmen wir eine Projektorlampe als Beispiel her.

Epson entwickelt hochspezialisierte Projektoren. Im Gegensatz zu anderen Lampen sind Epson Lampen speziell dafür entwickelt, mit Epsons einzigartiger 3LCD-Projektionstechnologie lebendige Bilder an die Wand zu projizieren.  Zusätzlich bieten Epson Lampen und Projektoren herausragende Farbwiedergabe und Helligkeit, sowie eine Reihe anderer Eigenschaften, die auf die Bedürfnisse von Nutzern im Bildungs- oder Gesundheitswesen und Unternehmens- oder Privatbereich abgestimmt sind.

Epson Projektorlampen tragen entscheidend zur Leistungsfähigkeit eines Epson Projektors bei. Wenn eine Epson Projektorlampe gegen eine unechte oder nachgemachte Lampe ausgetauscht wird, mindert das daher fast immer die Leistungsfähigkeit des Projektors und die Bildqualität. Eine nachgemachte Projektorlampe wird nicht nur die Qualität des projizierten Bildes negativ beeinflussen, sondern möglicherweise auch das Image Ihrer Marke schwächen – oder falls Sie im Bildungswesen tätig sind, die Effizienz Ihres Unterrichts beeinträchtigen.

Noch bedenklicher ist die Tatsache, dass nachgemachte Lampen keinen strengen Prüfungen durch den Hersteller unterzogen werden und daher eine Gefahrenquelle darstellen können.  Wir sehen allzu oft, dass sich rechtswidrige, nachgemachte Lampen überhitzt und Schmelzschäden auf unseren Projektoren verursacht haben. Außerdem kann es passieren, dass nachgeahmte Lampen explodieren oder Funken schlagen und ein Feuer entfachen. Dies kann ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko für Ihre Mitarbeiter bedeuten – abgesehen von den Kosten, die Ihnen durch die Anschaffung eines neuen Projektors erwachsen (sobald eine nachgemachte Lampe in Ihren Projektor eingesetzt wurde, erlischt der Garantieanspruch).

Wie wir Sie vor nachgemachten Lampen schützen

Das europäische IP-Team von Epson kooperiert mit anderen Herstellern von Verbrauchsmaterialien (über die Imaging Consumables Coalition of Europe, icce.net), sowie mit Entscheidungsträgern und Strafverfolgungsbehörden in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, um die Aktivitäten von Fälschern aufzudecken und einzudämmen. Wir verfügen auch über eine Abteilung, die dem Vertrieb von patentverletzenden Produkten über das Internet entgegensteuert.

Dank dieser Maßnahmen konnten Epson und seine Partner in den letzten Jahren eine beachtliche Menge an nachgemachten Gütern beschlagnahmen.  Im Jahr 2015 alleine waren dies über eine Million nachgemachter Produkte.  Diese Arbeit kommt dem Schutz unserer Kunden und der Leistungsfähigkeit unserer Produkte zugute. Außerdem hoffen wir, dass sie Ihr Vertrauen in unsere Marke stärkt. 

Was Sie tun können, um nicht auf nachgemachte Lampen hereinzufallen

Um den Kauf von nachgemachten Lampen zu vermeiden, empfehlen wir Nutzern aus dem beruflichen und privaten Bereich, zunächst darauf zu achten, aus welcher Quelle sie ihre Ersatzlampen beziehen.  Falls Sie Bedenken haben, raten wir Ihnen, direkt in einem unserer zertifizierten Epson Stores oder in unserem Online Store einzukaufen. 

In zweiter Linie sollten Sie auf den Preis achten, zu dem die Projektorersatzlampe oder ein anderes Teil angeboten wird.  Ist der Preis zu gut, um wahr zu sein? Dann ist er das vermutlich auch.

Sollten Sie den Verdacht hegen, dass Ihnen ein nachgemachtes bildgebendes Produkt angeboten oder verkauft wurde, bitten wir Sie, dies der Epson IP-Abteilung unter folgender E-Mail-Adresse zu melden: ip@epson.eu.

Zu guter Letzt können Sie die Öffentlichkeit für die Thematik sensibilisieren, indem Sie Familie, Freunde und Bekannte auf diesen Artikel hinweisen. Gemeinsam können wir erreichen, dass Produktfälscher in Ihre Schranken gewiesen werden.