Revolution im Einzelhandel

Duncan Ferguson erläutert, wie individuelles Drucken den Einzelhandel revolutionieren kann.

Revolution im Einzelhandel

Revolution im Einzelhandel durch individuelles Drucken

Neue Technologien im Druck bedeuten auch neue Möglichkeiten für den Einzelhandel: Mit den modernen digitalen Tintenstrahldruckern lassen sich Fotos, Grafiken, Bilder oder Entwürfe nicht nur auf Papier, sondern auch auf vielen anderen Materialien drucken. Egal ob Metall, Stoffe, Tapeten oder Holz: Die Liste der Medien, die sich heute bedrucken lassen, ist schier unendlich.

Immer mehr Bereiche unseres Lebens können heute persönlich und ganz individuell gestaltet werden. Und dieser Trend greift rasant um sich. Geschäfte, Designer und Online-Unternehmen experimentieren zunehmend mit neuen kreativen Ideen. Sie gründen Unternehmen, die eine große Vielfalt an immer individuelleren und wertsteigernden Produkten herstellen.

Zwei-Phasen-Entwicklung der Druckdienstleistungen

Die Entwicklung der Druckdienstleistungen verläuft meines Erachtens in zwei Phasen: Die erste Phase begann mit dem Drucken von Fotos und Kunstwerken auf Leinwand sowie Papierartikeln wie Fotobüchern, Kalendern und Karten. In der gerade beginnenden zweiten Phase geht es nicht länger nur um Fotos oder Kunst, sondern um eine stetig kreativere Auseinandersetzung mit Bildern. Neben den längst etablierten Werbeartikeln wie Kaffeebechern, Etuis oder Hüllen für Smartphone und Tablet-PC gibt es die verschiedensten Arten individuell gestalteter Kleidungsstücke, darunter unter anderem T-Shirts, Flipflops, Mützen und Taschen angeboten.

Inneneinrichtung ist die neue Spielwiese, die durch die neuen Möglichkeiten im digitalen Tintenstrahldruck erst eröffnet wurde. Egal ob Vorhänge, Verdunkelungen, Tapeten, Polstermöbel, Kissen, Sitzsäcke, Keramikfliesen, Tische und Stühle, Home-Entertainment-Systeme und jedwede Oberfläche aus Kunststoff, MDF oder Metall: Fast alles lässt sich mittlerweile individuell gestalten.

Hieraus ergeben sich unzählige Möglichkeiten. Aber was genau brauchen diese Unternehmen? Ihr Anspruch ist es, die Wünsche der Kundschaft schnell und optimal erfüllen zu können. Dazu bedarf es geeigneter Produktionslösungen, die sowohl preisgünstig als auch anwenderfreundlich, vielseitig und zuverlässig sind.

YRStore ist nur ein Beispiel dafür, wie viel Spaß ein einfacher Einkauf machen kann. Das Unternehmen bietet in führenden Geschäften in Großbritannien Kunden die Möglichkeit, eigene T-Shirts individuell und direkt vor Ort bedrucken zu lassen. Dieses kurze Video zeigt, wie das abläuft.

Wir stehen erst am Anfang dieser zweiten, sehr vielversprechenden, Phase. Es bleibt spannend zu beobachten, wie der Einzelhandel dieses enormen Möglichkeiten zukünftig für sich nutzt.