Professionelle Projektion = Epson

Deutliche Marktführerschaft bei Installationssystemen in DACH

Professionelle Projektion = Epson

Innovative Projektionslösungen mit Laserlichtquelle (Bild: Epson LightScene EV-100) helfen Epson dabei, seine Position als Marktführer weiter auszubauen.

Meerbusch, 16. September 2020 Nach neuesten Erhebungen des Marktforschungsinstitutes FutureSource Consulting[1] hat Epson in der Region DACH seinen Marktanteil im Bereich Installationssysteme sowohl bei der Stückzahl als auch dem Umsatz deutlich ausgebaut. Hat das Unternehmen im Q4 des Kalenderjahres 2019 noch knapp 28 Prozent (nach Stück) der professionellen Projektionssysteme ausgeliefert, freuten sich die Meerbuscher im Q1 des Jahres 2020 über einen Sprung des Anteils auf rund 48 Prozent. Auch beim Umsatz ist Epson jetzt mit gut einem Drittel des insgesamt getätigten Umsatzes deutlicher Marktführer. Diese positive Entwicklung verläuft dabei parallel in den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie setzt den Aufwärtstrend fort, den das Unternehmen seit Jahren in diesem Produktsegment zeigt.

Axel Inhoffen, Manager Professional Displays DACH bei der Epson Deutschland GmbH, erläutert: „Ich freue mich sehr über die neuesten Marktzahlen, denn sie belegen sowohl die Akzeptanz unserer leistungsfähigen Projektionslösungen im Markt als auch den Erfolg des indirekten Vertriebskonzeptes. Eine große Rolle spielt bei diesem Erfolg, dass wir Kundenfeedback sofort in die Entwicklung neuer Lösungen einfließen lassen, sodass wir alle Anforderungen des Marktes mit unserem Portfolio exakt bedienen. Epson wird dieser Strategie auch weiterhin folgen, um diese positive Entwicklung fortzuführen.“

Auch in anderen Segmenten erfolgreich
Auch in anderen Märkten sind Epson Projektionslösungen führend. So ist das Unternehmen ebenfalls in den Bereichen Businessprojektion sowie Ultrakurzdistanzprojektoren (interaktiv und nicht-interaktiv) mit deutlichem Abstand führend. So steigerte es seinen Marktanteil im Q1 des Jahres 2020 nach Stückzahl über 40 Prozent. Besonderen Erfolg haben dabei Ultrakurzdistanzsysteme, die in Lehranstalten und Firmen eingesetzt werden. Der Epson Partner Cancom on line gewann im Rahmen des Digitalpakts Schule eine Ausschreibung über insgesamt 7.200 interaktive und 7.200 nicht-interaktive Projektoren für Hamburger Schulen. Eine wichtige Rolle für den Erfolg der Epson Projektionslösungen spielen dabei sowohl die augenfreundliche 3-LCD-Technologie wie auch die gute Konnektivität der Geräte, sodass auch mobile Geräte wie Tablets leicht mit ihnen verwendet werden können.

Weiterführende Informationen:

Epson Projektionslösungen

Epson Projekt Digitalpakt Hamburger Schulen
 

 

[1] Quelle: FutureSource Consulting – Projection Report