Partnerschaft: Epson und DJI entwickeln Augmented Reality-Erlebnisse für Multikopterpiloten

DJI optimiert DJI GO App für Epson Moverio BT-300

Partnerschaft: Epson und DJI entwickeln Augmented Reality-Erlebnisse für Multikopterpiloten

Meerbusch, 15. September 2016 – Der japanische Technologiekonzern Epson wird zusammen mit dem weltweit führenden Hersteller von Multikoptern, DJI, neue Augmented Reality (AR)-Anwendungen vorantreiben. Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf die Epson Smart Glasses Moverio BT-300 und die Entwicklung von Applikationen, die das Steuern von Drohnen sowohl für Profi- als auch für Hobbypiloten sicherer und einfacher machen. Epson und DJI werden die DJI GO App und die Moverio BT-300 in Köln auf der photokina im Bereich COPTER WORLD von Freitag bis Sonntag (23.-25.9.2016) in Halle 6 präsentieren.

Erster Schritt der Partnerschaft ist die Optimierung der DJI GO App für die Epson Moverio BT-300 Augmented Reality-Brille. Drohnenpiloten können mithilfe der App und der Moverio kristallklare First Person Views (FPV) von der Kamera aus erleben und zeitgleich die Drohne im Flug beobachten. Die DJI GO App ist kompatibel mit den Modellen DJI Phantom, Inspire und Matrice sowie dem Osmo Handheld-Gimbal und Kamera.

Epson und DJI werden die Moverio BT-300 als zertifiziertes DJI-Zubehör zusammen mit der DJI GO App noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Die Epson Smart Glasses werden auf der Website von DJI erhältlich sein, während die DJI GO App im „Moverio Apps Market“ heruntergeladen werden kann.

In vielen Ländern entwickeln Luftfahrtbehörden derzeit Vorgaben und Richtlinien zur Steuerung von Drohnen. Ein verbreitetes Regularium ist, dass Piloten die von ihnen gesteuerten Drohnen nicht aus dem Sichtfeld verlieren dürfen. Die Kombination von Moverio BT-300 und der DJI-Anwendung macht dies möglich. Einsatz finden professionelle Drohnen insbesondere bei Luftaufnahmen und Videos in Branchen wie Landwirtschaft, Bau- und Immobilienindustrie, aber auch Bereichen wie Rettungsdienste und Forschung. 

„Die Moverio BT-300 markiert einen entscheidenden Schritt. Sie wird sowohl das Fliegen und das Filmen sicherer machen und unseren Nutzern dabei helfen, die Richtlinien einzuhalten“, kommentiert Michael Perry, Direktor für strategische Partnerschaften von DJI. „Wir freuen uns auf neue, spannende Anwendungen, die wir mit der Epson Moverio BT-300 entwickeln können, wie etwa die kürzlich neu aufgelegten DJI SDK – die Möglichkeiten sind wirklich endlos."

Valerie Riffaud-Cangelosi, Epson EMEA New Market Development Manager Wearables and Connected Devices, sagt: „Dies ist ein Meilenstein – es ist das erste Mal, dass eine AR Smart-Brille diese Verbreitung im Markt – und damit den Zugang zum Endverbraucher findet. Die Moverio BT-300 ist auf die Bedürfnisse von Multikopterpiloten zugeschnitten. So ist beispielsweise mittels Head-Tracking ein 360-Grad-Blick möglich, während die Drohne im Sichtfeld ist – ein wichtiger Aspekt gerade in Hinblick auf die Vorschriften, die für die Multikopterpiloten gelten. Es hilft ihnen aber auch dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, Entscheidungen während des Flugs schneller zu treffen und damit die Flüge sicherer, und das Endergebnis, also zum Beispiel die Luftaufnahmen besser zu machen.“

Epson und DJI werden daran arbeiten, neue Anwendungen für den schnell wachsenden Markt sowohl für professionelle, aber auch Hobbyanwender zu entwickeln, dies beinhaltet auch gemeinsame weltweite Vertriebs- und Marketingaktivitäten.

Die Epson Moverio BT-300 ist die dritte Generation der Smart Glasses von Epson. Sie ist transparent und arbeitet binokular – damit sind Augmented Reality-Anwendungen möglich. Ein von Epson entwickeltes Si-OLED-Display sorgt für kontrastreiche Bilder. Die Epson Moverio BT-300 wird Ende 2016 verfügbar sein und kann auf der Produktwebsite vorbestellt werden.

Weiterführende Informationen:

Epson zeigt Smart Glasses Moverio auf der photokina
Moverio App Market
Website DJI
Epson auf der Photokina
Epson Moverio BT-300
Youtube - Moverio BT-300
Epson Twitter Kanal: @EpsonDe