Neues Epson Japanese Kozo Paper

Tradition und Technologie für den Kunstdruck

Neues Epson Japanese Kozo Paper

Meerbusch, 11. November 2013 - Mit dem „Japanese Kozo Paper Thin“ stellt Epson ein transparentes Medium aus Maulbeerbaum-Naturfasern vor, das trotz seines geringen Flächengewichtes von nur 34 g/m² reißfest und haltbar ist. Die besondere Beschichtung ermöglicht eine sehr hohe Farbdichte. Damit eignet sich das Papier hervorragend für hochwertige Fotografien, Kunstdrucke und Innendesign. Das Epson Kozo Paper ist zu Preisen von rund 18 Euro pro m² ab Dezember als Rollenware in den Formaten 17“, 24“ und 44“ mit jeweils 10 Metern Länge im Fachhandel verfügbar. Das neue Epson „Japanese Kozo Paper Thin“ gehört zu den Epson SignatureWorthy-Medien.

Kozo ist eine Art Maulbeerbaum, der in Asien und Japan zur Herstellung traditioneller Papiere verwendet wird. Trotz seines geringen Gewichts und der feinen Struktur ist das neue hochwertige Papier von Epson dank dieser Kozo-Fasern sehr reißfest. Mit ihm lassen sich feuchtigkeitsresistente und lange haltbare Kunstdrucke erstellen. Obwohl es transparent ist, bietet es eine hohe Farbsättigung, die beeindruckende Kunstwerke ermöglicht.

Achim Bukmakowski, Manager Sales Professional Graphics & Photo, sagt: „Das Kozo-Papier von Epson kommt zu einem Zeitpunkt auf den Markt, an dem Künstler und Designer nach alternativen Medien suchen, die sie mit moderner Drucktechnologie verwenden können. Unser Kozo-Papier erfüllt diese Anforderungen. Es ist leicht zu handhaben und verbindet die Vorteile von geringem Gewicht, Reißfestigkeit, Transparenz und einer hohen Farbsättigung.“

Japanese Kozo Paper Thin wurde für das einfache Drucken einer Vielzahl an Anwendungen konzipiert – von japanischen Leinwänden über Raumteiler bis hin zu Papierfenstern. Zu weiteren möglichen Anwendungsbereichen zählt das Kakemono, ein japanisches, an der Wand angebrachtes Rollbild mit kalligrafischen Elementen. Kozo-Papier eignet sich sogar für das trommelartige Bespannen von Holzrahmen. Diese Vielseitigkeit gestattet es Künstlern, ihrer Kreativität auf einem Medium freien Raum zu lassen, das von der japanischen Tradition inspiriert wurde.

Das neue Papier ist Resultat einer Zusammenarbeit zwischen Epson und Gary Wornell, einem international bekannten und anerkannten Fotografen und Künstler. Wornell erstellt seit über zehn Jahren Kunstdrucke auf Druckern von Epson. Seine Fähigkeiten und seine künstlerische Sensibilität führten zusammen mit dem Wissen und der Erfahrung von Epson zu einem bahnbrechenden Produkt, das von der japanischen Tradition ebenso wie von der modernen Technologie inspiriert wurde.

Produktmerkmale des Epson “Japanese Kozo Paper Thin”

  •    Flächengewicht von nur 34g/m²
  •    Transparent
  •    Für Epson UltraChrome HDR, UltraChrome K3 VM Tinten
  •    Naturfaser
  •    Abziehbare Rückseite zur Stützung des Mediums
  •    Formate: 17“ x 10 m, 24“ x 10 m und 44“ x 10 m
  •    Hoher Tintenauftrag möglich


Weiterführende Informationen
Achim Bukmakowski, Manager Sales Professional Graphics & Photo