Neue Epson Etikettendruckmaschine mit UV-Tinten

SurePress L-6034V(W) mit neuen PrecisionCore-Zeilendruckköpfen

Neue Epson Etikettendruckmaschine mit UV-Tinten

Meerbusch, 24. September 2013 – Epson erweitert mit der Einführung der SurePress L-6034V(W) sein Angebot an Etikettendruckmaschinen. Die SurePress L-6034V(W) ist dabei die erste industrielle Epson Single-Pass-Druckmaschine mit der neuen Epson PrecisionCoreTM-Druckkopftechnologie und LED-aushärtenden UV-Tinten. Die Maschine produziert in einem 24h-Betrieb hochwertige Etiketten und gewährleistet dank ausgereifter Technologie einen zuverlässigen und kostengünstigen Betrieb. Die neue Druckmaschine ist zudem in zwei Varianten verfügbar: Als CMYK-Gerät mit digitaler Decklacktechnologie und hoch opaker Weißtinte (SurePress L-6034VW) oder als Version ohne Weißtinte (SurePress L-6034V). Die kompakte SurePress L-6034V(W) ist geeignet für Druckdienstleister, die entweder in den Markt für kleinere bis mittelgroße Etikettenproduktion einsteigen oder ihr Geschäft ausbauen möchten. Die neuen Epson SurePress-Modelle L-6034VW und L-6034V werden ab nächstem Jahr ausgeliefert.
 
Hinter der hohen Leistung der SurePress L-6034V(W) steht auch der neue PrecisionCore-Zeilendruckkopf. Jeder der in der Druckmaschine integrierten sechs Zeilendruckköpfe besitzt elf PrecisionCore-Zeilendruckkopfmodule mit jeweils 4.800 Düsen. Die exakte Tropfensteuerung sorgt in Verbindung mit der hohen Druckauflösung für eine herausragende Druckqualität. Der Zeilendruckkopf ist speziell auf die neu entwickelte LED-aushärtende UV-Tinte ausgelegt und erreicht eine Druckgeschwindigkeit von 15m/min bei einer Auflösung von 600x600dpi. 
 
Die SurePress L-6034V(W) liefert 80 bis 340 mm breite Etiketten in kleinen bis mittelgroßen Auflagen in ausgezeichneter Qualität und Haltbarkeit auf Standard-Folien sowie Papier- und Etikettenmaterialien. Im Aushärtungsprozess sorgen LED-Lichtquellen für einen geringeren Stromverbrauch und dank ihrer geringen Trocknungstemperatur sind auch hitzeempfindliche Materialien wie Polyethylen (PE) bedruckbar.
 
Die Epson SurePress L-6034V(W) verfügt über eine Reihe integrierter Überwachungs-, Wartungs- und Reinigungsfunktionen und gewährt dadurch eine hohe Zuverlässigkeit und Produktivität. So erkennt eine automatische Düsenanalyse den Zustand der Düse und beseitigt etwaige Verstopfungen oder Ausfälle selbstständig. Die Druckqualität wird durch diesen Vorgang nicht beeinträchtigt. Durch diese Technologie sinken Ausfallzeiten und Tintenverbrauch zugunsten eines zuverlässigen und fortlaufenden Druckbetriebs.
 
Die SurePress L-6034VW mit Weißtinte eröffnet zusätzliche Anwendungsgebiete. So kann die Weißtinte auf transparente Medien oder Film als Grundlage oder als Deckfarbe gedruckt werden, je nach gewünschtem Bildeindruck auf transparenten und metallischen Trägermaterialien. Die Maschine besitzt außerdem eine Decklackfunktion, die es Benutzern ermöglicht, mit matten, glänzenden oder auch kombinierten Veredelungen und Spotlacken eine Vielzahl an Oberflächen zu produzieren. Alle Effekte lassen sich innerhalb eines Druckvorgangs gleichbleibend oder je Etikett variierend auftragen. 
 
Die neue SurePress L-6034V(W) ergänzt das Portfolio der Epson Etikettendruckmaschinen. Die Maschine bietet sich als Single-Pass-Druckmaschine aufgrund ihrer höheren Produktivität für größere Auflagen als Alternative zu der bereits existierenden SurePress L-4033A(W) an. 
 
„Mit der Markteinführung der SurePress L-6034V(W) sind wir in der ausgezeichneten Position, zwei sehr unterschiedliche Druckmaschinen mit unterschiedlichen Tintensets anbieten zu können“, erläutert Frank Schenk, Leiter der Abteilung Professional Graphics & Industrial Printing DACH. „Etikettenhersteller erhalten die Möglichkeit, auf dem profitablen Markt hochwertiger Etiketten zu Fuß zu fassen oder ihr Geschäft weiter auszubauen.“
 
Produktmerkmale Epson SurePress L-6034VW und L-6034V
  • Verfügbar in zwei Ausführungen, mit (L-6034VW) oder ohne Weißtinte (L-6034V)
  • Epson PrecisionCore-Zeilendruckkopf-Tintenstrahltechnologie
  • LED-aushärtendes CMYK-UV-Tintenset mit Weißtintenoption und Decklackauftrag
  • Analyse des Düsenzustands für maximale Produktionszeiten
  • Druckauflösung von bis zu 600 × 600 dpi
  • Druckgeschwindigkeit von 15 m/min
  • Drucken auf Folie und Papier von 80 bis 340 mm Breite und 80 bis 320 Mikrometern Stärke
  • Großvolumiges Tintensystem mit Tintentanks von 3 Litern
  • Langlebige, energiesparende LED-Lichtquelle für Pinning und Aushärten
  • Inline-Corona-Vorbehandlung und zusätzliche UV-aushärtende Einheit
  • Leicht zugängliche Abroll-/Aufrolleinheit mit hochpräziser Materialführung
 
Weiterführende Informationen:
Epson Twitter Kanal: @EpsonBizDE