Neue Epson Dokumentenkameras

Zahlreiche Funktionen für interessanten und lebendigen Unterricht

Neue Epson Dokumentenkameras

Meerbusch, 20. Januar 2016 – Epson stellt mit der ELPDC21 und der ELPDC13 zwei Dokumentenkameras vor, die dank einer Vielzahl Funktionen ideal für den Einsatz in Bildungseinrichtungen geeignet sind. Beide Kameras unterstützen Full HD-Auflösung bei Stand- und auch Bewegtbildern mit bis zu 30 Frames pro Sekunde. VGA-, HDMI- und USB-Schnittstellen sorgen für eine schnelle Übertragung der Aufnahmen an Displays, Laptops, Fernseher oder auch Projektoren. Dabei lassen sich die Aufzeichnungen dank der beigefügten Software Easy-Interactive 4.0 leicht bearbeiten und beispielsweise mit Anmerkungen versehen. Die mit LED-Licht beleuchtete, DIN A3 große Aufnahmefläche sorgt für einen großen Bildbereich, ohne das Gerät neu ausrichten zu müssen. Beide Kameras lösen ihre erfolgreichen Vorgängermodelle ELPDC20 beziehungsweise ELPDC11 ab und sind von Februar 2016 an im qualifizierten Fachhandel erhältlich.

Schahin Elahinija, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH, sagt dazu: „Aufbauend auf unseren Erfahrungen mit den Vorgängermodellen und dem Feedback der Kunden haben wir beide neue Modelle mit zusätzlichen Funktionen versehen, um die Einsatzmöglichkeiten zu erweitern. So sorgt die Full HD-Auflösung und die Videoübertragung in Echtzeit an Laptops, Displays und Projektoren für scharfe, klare Abbildungen ablaufender Szenarios. Bei Einsatz eines passenden Epson Projektors werden die Kameras direkt von der Projektionsfläche aus ferngesteuert[1], alternativ steht eine handliche Fernbedienung zur Verfügung.“  

Die in den Geräten eingebaute LED-Beleuchtung liefert auch in dunkleren Umgebungen ausreichend Licht, was für Experimente ideal ist, die beispielsweise über Nacht ablaufen und Bild für Bild aufgenommen werden sollen. Um auch kleinste Objekte scharf darzustellen, ist beiden Kameras zusätzlich ein Flansch für ein Mikroskop beigelegt. Für zusätzliche Flexibilität im Einsatz sorgt die eingebaute Split-Screen-Funktion, mit der eine gleichzeitige Abbildung zweier Bilder möglich ist. Auf diese Weise werden beispielsweise Vorher-Nachher-Szenarien wie eine chemische Reaktion, oder auch physikalische Vorgänge besonders interessant dargestellt.

Beide Kameras sind sehr leicht und werden in einer Tragetasche von einem Raum in den anderen transportiert. Mittels eines Kensington-Schlosses werden die Geräte fixiert.

Wichtige Produktmerkmale Epson ELPDC 21 und Epson ELPDC13

  • 1080p Full HD-Auflösung
  • Stand- oder Bewegtbilder mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde
  • Bei nicht erhöhter Aufstellung Abdeckung einer DIN A3 großen Fläche
  • Eingebaute LED-Beleuchtung sorgt für eine Helligkeit der Aufnahmefläche von bis zu 250 Lux (rund 31 Lumen)
  • Eingebautes Mikrofon
  • Auto-Fokus
  • Freeze-Funktion ermöglicht das Festhalten einer Aufnahme (gut einsetzbar mit z.B. der Split-Screen-Funktion)
  • Beweglicher Arm: Drehbereiche von bis zu +/- 90° vertikal und 90° horizontal
  • Zoomfunktion (ELPDC21: 12x optisch und 10x digital, ELPDC13: 16x digital)
  • VGA-, HDMI- und USB-Schnittstellen
  • Videoausgabe in Echtzeit
  • Split-Screen-Funktion
  • SD-Kartenslot zur Speicherung von Bilddaten
  • Flansch für Mikroskop vorhanden
  • Anmerkungen zu Bildern dank beigefügter Software Easy Interactive 4.0
  • Bei Einsatz passender Projektoren Steuerung direkt von der Projektionsfläche aus
  • Fernbedienung und Kensington-Schloss
  • Gewicht: 2,6 kg (ELPDC21) bzw. 2,5 kg (ELPDC13)

Weiterführende Informationen:

Epson Lösungen für Lehreinrichtungen

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDe

 

[1] Diese Funktion wird unterstützt von den Epson Projektoren EB-595Wi, EB-585Wi, EB-575Wi und EB-536Wi bei Einsatz der Software Easy Interactive Ver. 4.0