M1-konforme Farbmessung

Neues Epson SpectroPhotometer für M1-konforme Farbmessung

Meerbusch, 16. September 2014 – Mit dem neuen Epson SpectroPhotometer ILS30EP erhalten Kunden aus dem Agentur- und Prepressbereich die Wahl zwischen verschiedenen Messgeräten für ihre Proofs. Druckdienstleister können ab Oktober wählen, mit welchem Messgerät der Epson SpectroProofer ausgerüstet sein soll. Zur Wahl stehen die jeweiligen Mounter für die Epson Drucksysteme Stylus Pro 4900, Stylus Pro 7890, Stylus Pro 7900, Stylus Pro 9890 und Stylus Pro 9900 mit einem ILS20 Photometer (für eine M0-Messung), einem ILS20 UV Photometer (für eine M2-Messung) oder – und das ist neu – mit einem ILS30EP Photometer (für eine M1-Messung). Das neue SpectroPhotometer ist auch in existierenden Systemen einsetzbar.

Das SpectroPhotometer ILS30EP greift auf bewährte X-Rite Technologie zurück. Das Gerät ermöglicht die Produktion von Proofs gemäß dem anhängigen ISO Standard für Proofs auf  optisch aufgehellten Papieren.

Achim Bukmakowski, Manager Sales Graphics & Professional Photo bei Epson, erläutert: „Unsere Kunden aus der Grafikbranche erstellen mit Unterstützung des neuen Epson ILS30EP präzise, verlässlich und reproduzierbar Proofs und Ausdrucke gemäß der aktuellen Erweiterung des ISO Standards für optisch aufgehellte Proofs. Auch bei diesem System ist die Kalibrierung, Vermessung und Protokollierung der Drucke auf Farbkonsistenz ein komplett automatisierter Vorgang. Daher ist es möglich, die Proofs von den Druckern eigenständig zu erzeugen, so dass Profitabilität und Effizienz der Arbeitsabläufe weiter gesteigert werden.“

Auf Wunsch werden die Proofs mit einem Druck versehen, auf dem der Status ebenso vermerkt ist wie die der Herstellung zugrunde liegenden Einstellungen. Diese Daten sind auch digital verfügbar, um so einen Beleg über die Einhaltung der bei der Produktion geforderten Spezifikationen zu erbringen. Die Funktion „Auto-Kalibrieren“ verbindet einen Epson Stylus Pro Drucker mit einem Netzwerk und ermöglicht so die Steuerung des Workflows auch von extern. Die Anwesenheit eines Farbexperten vor Ort ist deshalb unnötig. Zusätzlich lassen sich zur zentralen Qualitätskontrolle die Daten der Farbmessung und der Status lokaler Drucker auslesen. Der Einsatz des Epson Stylus Pro und  SpectroProofer minimiert die Fehlerquote und senkt die Kosten für die Produktion eines Proofs.

Wichtigste Merkmale des Epson SpectroPhotometers ILS30EP:

  • Ergänzt existierende Systeme mit Epson SpectroProofer bei der Herstellung farbverbindlicher Drucke
  • Kompatibel zu den Epson Stylus Pro 4900, Stylus Pro 7890, Stylus 7900, Stylus Pro 9890 und Stylus 9900
  • Messung mit der Lichtart M1
  • Greift auf bewährte X-Rite-Farbtechnologie zurück
  • Der komplett automatisierte Prozess zur Messung und Überprüfung spart Zeit und verringert die Fehlerquote
  • Wird als Teil des SpectroProofer/Drucker Bundles geliefert oder zu bereits installierten Druckern mit SpectroProofer hinzugefügt


Weiterführende Informationen:

Epson Twitter Consumer Kanal: @EpsonDe