Launch des Epson Dual-Arm Roboter WorkSense W-01 auf der automatica 2018

Epson stellt sein bisher größtes Roboterportfolio auf der automatica 2018 vor.
Damit unterstreicht das Unternehmen seine nunmehr 30-jährige Erfahrung in diesem Bereich sowie die ausgegebenen Wachstumsziele bis zum Jahr 2020.

Launch des Epson Dual-Arm Roboter WorkSense W-01 auf der automatica 2018

Meerbusch, 12. JuniEpson zeigt auf der automatica 2018 seine breite Produktpalette an Robotern, zu der nun auch der neue Dual-Arm Roboter WorkSense W-01 gehört. Das neu entwickelte, breite Angebot an SCARA- und Sechsachsrobotern unterstreicht zudem die Innovationskraft Epsons im Segment Automatisierungstechnik, mit der die Bedürfnisse kleiner und großer Industrieunternehmen erfüllt werden und die hilft, deren Geschäfte in Europa weiter auszubauen.

Volker Spanier, Head of Robotic Solutions Epson für die EMEAR-Region, erklärt: „Wir gehen davon aus, dass der Einsatz von Robotern in den nächsten zwei Jahren in Mittel- und Osteuropa jährlich um 10 bis 20 Prozent steigen wird – nach China die weltweit höchste Wachstumsrate. Durch eine Vereinfachung der Programmierung unterstützen wir den Einsatz solcher Geräte auch in komplexen Fertigungsanlagen. Zusätzlich bieten wir Paketlösungen an, mittels denen etwaige Hindernisse auf dem Weg zu einer automatisierten Produktion beseitigt werden. Dank einer engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden liefern wir exakt die Lösungen, die den Anforderungen entsprechen.“

Auf der automatica 2018 wird Epson den WorkSense W-01 vorstellen, einen weitgehend autonom arbeitenden Dual-Arm Roboter, der sich hervorragend für die Automatisierung von komplexen Aufgaben bei kleinen Losgrößen eignet. Der Dual-Arm-Roboter nimmt aufgrund seiner großen Anzahl Sensoren wie Kameras und Kraftsensoren (seeing, sensing, thinking, working) eine Vielzahl Parameter der Umwelt wahr und agiert sodann weitgehend autonom. Er ermöglicht dank seiner Fähigkeiten auch die Entwicklung einer Reihe neuer, unterschiedlicher Anwendungen.

„Mit der Aufteilung einer Aufgabe in zweckmäßige Zwischenschritte und der Bereitstellung passender Werkzeuge erledigt der WorkSense W-01 Aufgaben selbstständig, für die zuvor komplizierte Anlagen mit mehreren Robotern erforderlichen waren. So arbeiten wir beispielsweise mit dem weltweit ersten Kunden dieses Roboters an der Teilautomatisierung seiner Produktion in Europa. Auf diese Weise erkennen wir aus erster Hand das Potenzial und die Flexibilität, über die diese Lösung verfügt“, fügt Volker Spanier hinzu.

Als Teil der europäischen Wachstumsvision hat Epson auch sein Angebot an Sechsachsrobotern und SCARAs der Einstiegsklasse erweitert. Speziell auf die Anforderungen europäischer Unternehmen abgestimmt, erfüllen die neuen Roboterreihen eine steigende Nachfrage besonders mittelständischer Unternehmen nach kostengünstigen Automatisierungslösungen mit effizienter Technologie. Der Ausbau des Portfolios fällt in eine Zeit der Investition und des Wachstums für Epson, dessen Ziel es ist, bis 2025 Weltmarktführer im Bereich kompakter Roboter zu werden.

 

Epson ist bereits seit sieben aufeinanderfolgenden Jahren Weltmarktführer im Bereich SCARA-Roboter1 (mit horizontaler Ausrichtung). Es ist geplant, bis zum Jahr 2020 den Marktanteil auf 40 Prozent steigern. Seit der weltweiten Einführung von drei neuen Modellen in diesem Monat2 ist Epson weltweit der einzige Hersteller von Industrierobotern mit einem solch umfassenden Angebot verschiedener Serien. Das Unternehmen bietet nun jeweils drei Produktlinien für SCARA- und Sechsachsroboter an und eröffnet seinen Kunden damit ein weites, skalierbares Angebot an Automatisierungstechnik.

Der SCARA T6-Roboter, verfügbar im Epson Onlinestore, eignet sich perfekt für klassische Bestückungsanwendungen (Pick-and-Place). Er ist sehr effizient und bewegt Lasten von bis zu 6 kg bei 600 mm Reichweite – jeweils doppelt so viel wie sein Vorgänger, der T3. Der VT6-L Sechsachsroboter, der ebenfalls auf der automatica gezeigt wird und auch demnächst im Webstore verfügbar ist, eignet sich für die Automatisierung von Routineaufgaben zu einem sehr günstigen Preis. Der als Sechsachsroboter mit Faltarm ausgeführte N6 vervollständigt das Epson Angebot. Dank der besonderen Armgeometrie ist diese Maschine besonders kompakt im Einsatz, da der Roboter beim Umschwingen nicht seine volle Länge an Platz benötigt.

 

Die Unternehmensvision von Epson sieht bis 2025 hohe Umsatzsteigerungen vor, die zu einem erheblichen Teil auf Geschäfte mit der Industrie basieren und auch Robotertechnik beinhalten. Das Unternehmen investiert weiterhin in neue Entwicklungen, zum Beispiel in Roboter, die mit Menschen zusammenarbeiten. Um seine Marktführerschaft zu untermauern, wird Epson sein Angebot kontinuierlich erweitern und Kunden für Produktionsaufgaben mit anspruchsvollen, maßgeschneiderten Lösungen der Automatisierungstechnik versorgen.

1 – Marktanteil basierend auf Umsatz und Verkauf von SCARA-Industrierobotern in den Jahren 2011 bis 2017.
(Quelle: Fuji Keizai „2012 - 2018 Reality and Future Outlook of Worldwide Robot Market“).
2 – Informationen zum Launchdatum in Ihrer Region erhalten Sie von Ihrem lokalen Epson Händler.