Labeldrucker für Anwendungen in der Industrie

Epson LabelWorks LW-Z700FK für Elektroinstallation, IT und Logistik

Labeldrucker für Anwendungen in der Industrie

Meerbusch, 4. Oktober 2016 – Epson stellt mit seinem LabelWorks LW-Z700FK das nächste Mitglied seiner Labeldrucker für industrielle Anwendungen vor. Der in einem besonders robusten Gehäuse untergebrachte LW-Z700FK ist dabei besonders für Anwendungen rund um die Bereiche Konstruktion, Elektroinstallation, aber auch Wartung und Reparatur geeignet. Seine vielfältigen praktischen Funktionen vereinfachen die Handhabung und ermöglichen eine intuitive und kostengünstige Nutzung. Der neue Epson LW-Z700FK ist ab November im qualifizierten Fachhandel verfügbar. Preise stehen noch nicht fest.

Das robuste Gehäuse mit magnetischer Halterung erlaubt die einfache Fixierung des neuen Epson LabelWorks an jeder ferromagnetischen Oberfläche und ermöglicht somit ein einfaches Arbeiten. Der Epson LabelWorks unterstützt alle Epson Bänder von 4 mm bis 24 mm Breite und einer Länge von bis zu 9 m. Er druckt mit bis zu 180 dpi Auflösung und erlaubt daher auch eine präzise, saubere Darstellung komplexer Grafiken. Der LW-Z700FK besitzt zudem einen internen Cutter, der die Labels automatisch schneidet. Außerdem bietet das Gerät eine Vielzahl vordefinierter Layouts und ebenfalls international gültige Standardzeichen. Eine Software zum Erstellen individueller Labels wird mitgeliefert.

Wichtige Produktinformationen zum Epson LabelWorks LW-Z700FK:

  • Widerstandsfähiges, leicht zu handhabendes Gehäuse inklusive Tasche.
  • Unterstützt sechs unterschiedliche Etikettenbreiten: von 4 mm bis zu 24 mm.
  • Inklusive 100 vordefinierter Templates für Label
  • Schneller, qualitativ hochwertiger Druck mit bis zu 180 dpi.
  • Magnetisches Gehäuse hält an ferromagnetischen Oberflächen.
  • Das Lieferpaket beinhaltet Li-Ionen Batterie, Stromadapter und ein Testband.

Weiterführende Informationen:
Epson LabelWorks Etikettendrucker