Kunst trifft Technologie bei Epson auf der Labelexpo 2019

Feuerwerk der Neuigkeiten bei SurePress, ColorWorks und LabelWorks

Kunst trifft Technologie bei Epson auf der Labelexpo 2019

Epson zeigt auf seinem Stand der Labelexpo (Messe Brüssel, 24. bis 27. September, Halle 9 Stand A50) eine Vielzahl neuer Geräte zur Beschriftung und Etikettierung.

Meerbusch, 24. September 2019 - Epson beschreitet mit neuen Serien Tintenstrahldrucker für den kommerziellen und industriellen On-Demand-Etikettendruck neue Wege. Zu sehen sind die neuen Etikettendrucker auf der Labelexpo (Messe Brüssel, 24. bis 27. September, Halle 9, Stand A50). Ein ungewöhnliches Highlight auf dem Stand von Epson ist in diesem Jahr eine beeindruckende Kunstinstallation – ein Wandgemälde, erstellt aus Etiketten, die mit digitalen Epson SurePress und ColorWorks Etikettendruckern gedruckt wurden.

Das Unternehmen hält zudem am 24. September um 11:25 Uhr im Labelexpo Press Theatre eine Pressekonferenz ab, während der es seine strategischen Pläne für eine nachhaltige und profitablere Zukunft der Etikettenindustrie dank neuesten Innovationen beim Tintendruck vorstellen wird.  

Jörn von Ahlen, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH, erklärt: „Die Inkjet-Technologie hat inzwischen eine Qualität erreicht, in der sie sowohl beim On-Demand-Druck als auch im herkömmlichen Etikettendruck signifikante Änderungen bewirkt. Epson ist ein führender Hersteller im Segment der Inkjet-Drucktechnologie und stellt in diesem Jahr auf der Labelexpo ein umfassendes Angebot an neuen Lösungen vor. Damit zeigen wir erneut, dass wir schnell auf Kundenanforderungen wie eine höhere Produktivität reagieren, ohne Kompromisse bei der branchenweit bekannten Epson Druckqualität einzugehen.“

Zu den neuen Produkthighlights auf dem Epson Stand gehören unter anderem die vier neuen ColorWorks On-Demand-Digitaletikettendrucker (ColorWorks C6000Ae, C6000Pe, C6500Ae und C6500Pe). Die Drucker erweitern die bestehende Epson Produktreihe an Labeldruckern, um auch individuelle Anforderungen von Kunden der unterschiedlichsten Branchen wie Nahrungsmittel, Chemie, Getränke, Gartenbau, Logistik und andere zu erfüllen. Die neue Produktreihe umfasst dabei Modelle mit automatischem Papierschneider (Endung Ae) oder mit Peeler (Endung Pe), der automatisch das Trägerpapier bei selbstklebenden Etiketten entfernt. Die Pe-Modelle lassen sich somit nahtlos in bestehende Produktionsliniensysteme für Druck und Anwendung integrieren.

Die neue industrielle Epson SurePress Etikettendruckmaschine (L-6534VW) ist für Druckdienstleister gedacht, die ihr Angebot mit hochwertigen, selbstklebenden Etiketten auf einer großen Auswahl an Materialien erweitern möchten. In dieser Maschine finden Anwender der Branchen Lebensmittel, Getränke, Industrie, Kosmetika, Toilettenartikel und Pharmazeutika sowie viele andere eine sehr hochwertige und schnelle Drucklösung. Die SurePress L-6534VW verbessert mit ihren zusätzlichen Druckmodi von 30 und 50 m/min die Produktivität von Unternehmen und minimiert gleichzeitig Ausfallzeiten. Sie bietet höhere Flexibilität bei der Herstellung unterschiedlich großer Auflagen, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

Die beiden neuen LabelWorks All-in-One-Beschriftungsgeräte (LabelWorks LW-Z5010BE mit integrierter Tastatur, Display und Li-Ionen-Akku und LabelWorks LW-Z5000BE für den Einsatz mit PC und Smart-Devices) wurden für die Beschriftung von Dingen in Server- und IT-Schränken, in der Produktion sowie Wartung entwickelt. Beide Geräte bieten eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten, darunter die Kennzeichnungen und Beschriftung von Schalttafeln, Kabeln, Frontplatten, Verteilerkästen oder generell von Produkten.

Die in Epson SurePress- und ColorWorks-Etikettendruckern verwendeten Tinten erfüllen folgende Anforderungen:

  • Verordnung (EG) Nr. 1935/2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
  • Verordnung (EG) Nr. 2023/2006 über gute Herstellungspraxis für Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
  • Verordnung (EU) Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen
  • Verordnung des Schweizer EDI über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen.

„Die Epson SurePress und ColorWorks Produktreihen werden weltweit von Druckdienstleistern und Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie verwendet“, so von Ahlen weiter. „Jeder Tintendrucker, der die Einhaltung dieser komplexen Lebensmittelvorschriften erreicht, ist ein Meilenstein und zeigt die führende Stellung von Epson in der Produktion für Etiketten- und Verpackungsanwendungen.“

Weiterführende Informationen:
www.epson.eu/labelexpo

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDe