Kontinuität schafft Glaubwürdigkeit

Neuer Epson Fachhandelsbeirat etabliert Expertengruppen

Kontinuität schafft Glaubwürdigkeit

Meerbusch, 26. Juni 2013 – Am 7. Juni 2013 fand im Epson Industry Solutions Center in Meerbusch die konstituierende Sitzung des neuen Epson Fachhandelsbeirates statt. „Der Beirat ist seit seiner Gründung im Jahr 2005 eine starke Konstante in Epsons Fachhandelsstrategie. Alle Mitglieder stimmen darin überein, dass ein konstruktiver Streit eher zu einem Erfolg führt als lauwarmer Small-Talk. Und genau darum geht es auch beim neuen Beirat: effektiv Lösungen für anstehende Aufgaben zu finden“, beschreibt Frank Schenk, Leiter Vertrieb Business-Produkte der Epson Deutschland GmbH, die Arbeitsweise des Beirates. „Dank seiner Kompetenz vermittelt er uns sehr schnell Feedback zu Handelsstrategien und neuen Lösungen, sodass wir bereits vor dem Launch eines Produktes die Weichen optimal stellen können.“ Abweichend von den bisherigen Beiräten, die in Sitzungen als geschlossenes Gremium auftraten, wird der neue Beirat aus Expertengruppen bestehen, die sich um die Schwerpunktthemen Business-Printing, Business-Scanning und Business-Projektion kümmern werden. „Die neue Aufteilung des Beirates in Gremien entspricht den Fokusthemen unserer Partner und der Ausrichtung unseres Unternehmens“, erläutert Henning Ohlsson, Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH, „durch die kleineren Gruppen sind Entscheidungen schneller zu fällen – dies kommt sowohl dem Handel als auch dem Endkunden zu Gute. Durch zwei neue, äußerst kompetente Beiräte für die Bereiche Druck und Projektion besteht der neue Fachhandelsbeirat aus einer guten Mischung aus bewährten und neuen Kräften.“

Die beiden neuen Beiräte fassen ihre Erfahrungen der ersten Sitzung wie folgt zusammen: „Für mich war Epson bei Drucklösungen für Unternehmen bisher kein Thema, aber der wachsende Zuspruch von Inkjets in Büroumgebungen und die Expertise von Epson in diesem Bereich macht hier ein Umdenken erforderlich“, führt Helmut Henke von Henke Datentechnik aus. „Dazu ist für mich ein Händlerbeirat ein völlig neues Konzept, aber es unterstreicht die Ernsthaftigkeit des Herstellers, mit seinen Handelspartnern zu kommunizieren. Besonders überraschte mich die offene, kontrovers geführte Diskussion. Man merkte den Teilnehmern an, dass es hier strikt um die Sache geht.“ Rüdiger Neller von der Visucom GmbH ergänzt: „Dieser Beirat bündelt eine enorme Marktkompetenz. Durch Werkzeuge wie ihn wird es für qualifizierte AV-Fachhändler wie mich immer möglich sein, attraktive Lösungen für Geschäftskunden zu erstellen.“

Jens Walther von Walther Büroorganisation, alter und neuer Vorsitzender des Händlerbeirates, erklärt: „In den letzten Jahren ist die Tür für Inkjetdruck in den Unternehmen schon weit geöffnet worden, und die Spezialistengruppen des neuen Beirates werden Epson Druck- und Projektionslösungen für Unternehmen noch stärker als bisher als Trendsetter der Branche etablieren. Dadurch erhalten alle Epson Händler einen erheblichen Vorteil und Mehrwert.“

„Kontinuität und Kompetenz schaffen Glaubwürdigkeit und Kundenzufriedenheit im Markt. Daher ist der neue Beirat eine wertvolle Unterstützung für uns, die Themen Tinte in Büros, MPS, DMS und Projektion weiter voran zu treiben“, zieht Ohlsson als Fazit.

Weiterführende Informationen:

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDe