ISE 2018: Erster Epson 3LCD-Laserprojektor mit 4K-Auflösung

Weitere Neuheiten aus den Bereichen Pro AV, Business und Signage auf der ISE 2018

ISE 2018: Erster Epson 3LCD-Laserprojektor mit 4K-Auflösung

Meerbusch, 6. Februar 2018 – Epson kündigt auf der ISE 2018 mit dem EB-L12000Q seinen ersten Projektor mit nativer 4K-Auflösung an. Es handelt sich bei ihm um einen 3LCD-Laserprojektor mit 12.000 Lumen, der hervorragend für den Vermietungsmarkt passt aber auch gut für die Festinstallation zum Beispiel auf Events und Festivals, für Messen und Einkaufszentren sowie den Einsatz in großen Veranstaltungssälen geeignet ist. Der Projektor nutzt dabei die gleichen 4K-kompatiblen Objektive wie die Projektoren der Epson EB-L1000-Serie und ist daher ähnlich vielseitig. Epson zeigt interessierten Fachbesuchern seine Projektionslösungen auf der ISE 2018 (Amsterdam RAI) in Halle 1, Stand H90.

Daneben wird ein weiteres Modell, der Epson EB-L20000U, eingeführt, der als erstes Epson Modell das Segment der WUXGA-Projektoren mit 20.000 Lumen bedient. Beide Geräte verfügen über das gleiche Gehäuse, welches in Rohrstahlrahmen nach Industriestandard passt, sodass sich beide Projektoren einfach in vorhandene Infrastrukturen integrieren lassen. Zudem sind beide neuen Geräte sehr zuverlässig, einfach zu installieren und ermöglichen Projektionen auch im Hochformat aus jedem Winkel eines Raumes heraus.

Auf der Messe wird außerdem der Epson EV-100 vorgestellt, ein neuer Projektortyp, der das Angebot von Epson in den Bereichen Signage und POS erweitert. Durch sein schlankes, unauffälliges Design lässt sich der geräuscharme Epson EV-100 mit bis zu 2.000 Lumen Lichtstrom entweder als Projektor oder auch als Scheinwerfer einsetzen. Er eignet sich ausgezeichnet für beispielsweise Verkaufsräume im Einzelhandel, Schaufenster, Museen und Galerien, in denen die eingesetzten Geräte möglichst unauffällig sein sollen. Mit diesem Projektor lassen sich aber auch typische Projektionen wie Videos, grafische Muster oder auch Objektmappings auf kleineren Objekten umsetzen.

Die breite Palette an Neuheiten wird durch zahlreiche neue 3LCD-Projektoren für Besprechungsräume, Bildungseinrichtungen und Schaustellungen aller Art abgerundet. Die ebenfalls mit Laserlichtquelle arbeitenden EB-L615U, EB-L610U, EB-L610W, EB-L510U und EB-L400U ersetzen dabei traditionelle, auf herkömmliche Lampen basierende Projektoren mit Lichtströmen von 4.500 bis 6.000 Lumen. Sie bieten vom Basismodell an bis hin zu den hoch spezialisierten Lösungen eine Vielzahl Funktionen wie zum Beispiel einen HDBaseT-Anschluss sowie das Spiegeln von Bildschirminhalten.

Darüber hinaus wird Epson sein neues „Professional Projector Tool“ vorstellen. Dieses ursprünglich für die Laserinstallationsprojektoren entwickelte Dienstprogramm ermöglicht den schnellen und einfachen Aufbau einer Projektionslösung und unterstützt den Einsatz von Techniken wie Edge-Blending und Projektionsmapping.

Sowohl die neu vorgestellten Modelle EB-L12000Q, EB-L20000U sowie die EV-100, EB-L610U, EB-L700U als auch Geräte der EB-L100 Serie werden auf dem Epson Stand in realen Szenarien präsentiert. Dazu zeigt das Unternehmen einige beeindruckende Objektmappings, für die Bilder mit Edge-Blending-Technologie aus mehreren Epson EB-L25000U-Projektoren verwendet werden, um eine farbenfrohe und zauberhafte Geschichte zu erzählen.

Jörn von Ahlen, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH, sagt: „Die Ankündigung unseres ersten Projektors mit 25.000 Lumen vor zwei Jahren war ein großer Moment für uns, aber unser erster 4K-fähiger Projektor auf der ISE 2018 wird das noch toppen. Der Epson EB-L12000Q ist ein herausragendes Stück Technologie, das einen Ausblick in eine Welt hochauflösender Projektionen ermöglicht. Das neue, kompakte Modell mit 20.000 Lumen gehört zu unserer stärksten Pro AV-Produktreihe und ermöglicht innovative Lösungen aus den Bereichen Signage und POS. Dazu kommen noch die Epson Softwarelösungen, die alle unsere Projektoren sofort nach dem Auspacken einsetzbar machen.“