Epson WorkForce Pro jetzt dokumentenecht

Epson Business Inkjet Drucker mit „DONot“ Zertifikat

Epson WorkForce Pro jetzt dokumentenecht

Meerbusch, 6. August 2012 – Die Business Inkjet Drucker der Epson WorkForce Pro Serie sind ab sofort als „dokumentenecht“ gemäß der Dienstordnung für Notare (kurz DONot) für den Bereich Urkundenwesen zertifiziert. Anwaltskanzleien und Notare drucken mit einem Business Inkjet Drucker von Epson von nun an Urschriften, Ausfertigungen und beglaubigte Abschriften notarieller Urkunden dokumentenecht und fälschungssicher zu einem Bruchteil der Druckkosten von vergleichbaren Laserdruckern. 

Lesbar, dauerhaft, fälschungssicher

Die Papiertechnische Stiftung (PTS) hat zurzeit folgende Geräte zertifiziert:

-            Epson WorkForce Pro 4015DN

-            Epson WorkForce Pro 4025DW

-            Epson WorkForce Pro 4095DN

-            Epson WorkForce Pro 4515DN

-            Epson WorkForce Pro 4525DNF

-            Epson WorkForce Pro 4535DWF

-            Epson WorkForce Pro 4545DTWF

-            Epson WorkForce Pro 4595DNF

Auch künftige Epson WorkForce Pro Maschinen werden mit diesem Zertifikat ausgezeichnet werden.

Grundlage für die Zertifizierung ist die Dienstordnung für Notare (DONot) für den Bereich Urkundenwesen. Dort ist in §29 vorgeschrieben, dass Urschriften, Ausfertigungen und beglaubigte Abschriften notarieller Urkunden so herzustellen sind, dass sie gut lesbar, dauerhaft und fälschungssicher sind. In Verbindung mit den Original-Tinten von Epson und Papier von Navigator erfüllen alle WorkForce Pro Geräte die strengen Vorgaben der Norm.

 

Weiterführende Informationen:

Informationen zu der Epson WorkForce Pro Serie

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDe