Epson verstärkt sich mit CSR-Manager Leonie Sterk

Nachhaltigkeitsmanagement wird als feste Größe in der europäischen Unternehmensstruktur verankert

Epson verstärkt sich mit CSR-Manager Leonie Sterk

Meerbusch, 5. Juli 2018 – Epson erweitert das Team für Corporate Social Responsibility (CSR). Seit Anfang 2018 hat Leonie Sterk die Verantwortung für den neu gegründeten Fachbereich als CSR-Manager bei Epson in Deutschland übernommen. Die erfahrene Nachhaltigkeitsexpertin und Absolventin des internationalen Masterstudiengangs Environmental Sciences, Policy and Management stellt unter anderem sicher, dass Epson die CSR-Anforderungen im Kontext europäischer Richtlinien und nationaler Gesetze einhält, und unterstützt die Vertriebsabteilungen in allen Fragen rund um Nachhaltigkeit. Mit der Etablierung dieses europäischen Bereichs forciert Epson die europaweit betriebene Verankerung von CSR-Engagement innerhalb der gesamten Unternehmensstruktur. Leonie Sterk berichtet in ihrer Funktion an Henning Ohlsson, CSR-Director Europe und Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH.

Zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten bei Epson zählen die Planung und Koordination von CSR-Projekten und Maßnahmen, insbesondere im Bereich Umwelt und Soziales, sowie die Datenerhebung und -aufbereitung für die jährliche Nachhaltigkeitsberichterstattung zu Aspekten wie Energie-, Wasser-, Papierverbrauch und CO2-Emissionen des Unternehmens. Im B2B-Umfeld unterstützt sie den Vertrieb bei Kundenanfragen und Ausschreibungen mit speziell aufbereitetem Material zu Themen wie dem Epson Code of Conduct, Zertifizierungen oder auch der Epson Umweltvision 2050. Ihre Funktion als CSR-Manager umfasst zusätzlich die Recherche und Analyse der Nachhaltigkeitsanforderungen relevanter Stakeholder wie beispielsweise Kunden und NGOs sowie von Mitbewerbern.

Voller Einsatz für ressourcenschonende Verfahren

Darüber hinaus liegt die Koordination und Umsetzung des Qualitäts- und Umweltmanagementsystems entsprechend den Standards ISO 9001 und ISO 14001 sowie die Organisation der internen und externen Audits in ihrer Verantwortung. Beim Ressourcenmanagement überwacht Leonie Sterk die Einhaltung sämtlicher Verpflichtungen im Rahmen gesetzlicher Anforderungen zum Beispiel zur Entsorgung von Elektroaltgeräten, Verpackungsmaterial und Batterien. Ferner vertritt sie Epson in relevanten Verbänden und Initiativen wie zum Beispiel in Bitkom Arbeitskreisen und bei der Initiative Pro Recyclingpapier.

„Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen und nachhaltiges Engagement sind seit jeher feste Säulen in unserer Unternehmenskultur“, erklärt Henning Ohlsson, Geschäftsführer von Epson Deutschland. „Mit der Etablierung einer europäischen CSR-Abteilung und der Einstellung von Leonie Sterk als CSR-Manager intensivieren wir dieses Werteverständnis. Zugleich schaffen wir dadurch eine strukturelle Basis für CSR-Engagement im Unternehmen, die uns dabei unterstützt, die gesetzlichen Vorgaben in puncto Nachhaltigkeit sogar zu übertreffen.“

Nach ihrem Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Umweltpolitik hat Leonie Sterk ihren Master im Rahmen eines international ausgerichteten Erasmus-Mundus-Programms erworben. Anschließend übernahm sie für vier Jahre die Funktion der Nachhaltigkeitsbeauftragten in einem Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie.

Weiterführende Informationen:

https://www.epson.de/vision-and-strategy 

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDe