Epson Technologie produziert Textilien

Epson zeigt auf der Heimtextil 2016 seine Lösungen zum Bedruck von Textilien

Epson Technologie produziert Textilien

Meerbusch, 8. Dezember 2015 – Auf der Messe Heimtextil 2016 in Frankfurt (Messegelände Frankfurt, 12. bis 15. Januar 2016, Stand 4E15) wird Epson seine SureColor SC-F6200 und SureColor SC-F9200 Drucker für den Dye-Sublimationsdruck präsentieren. Diese Maschinen wurden für Unternehmen konzipiert, die einfach zu nutzende, preiswerte Drucksysteme zur Produktion kleiner bis mittelgroßer Auflagen von qualitativ hochwertigem Material für das Interior-Design suchen.

Die Epson SureColor SC-F6200 und SC-F9200 Sublimationsdrucker produzieren dank des von ihnen genutzten PrecisionCore TFP-Druckkopfes reproduzierbar gute Ergebnisse. Die größere 64 Zoll Maschine SureColor SC-F9200 druckt mit der eingesetzten HDK-Schwarztinte ein besonders tiefes, neutrales Schwarz und feine Schattierungen. Dank seiner hochvolumigen Tintenvorräte arbeitet der Drucker zudem länger ununterbrochen und verringert Ausfallzeiten aufgrund leerer Kartuschen. Der kleinere 44 Zoll SureColor SC-F6200 eignet sich besonders für Heimtextilien und bedruckt ebenso Sublimationsmaterialien für harte Materialien wie Tische, Tassen, Vasen und weiteres mehr.

Der Epson Stand auf der Heimtextil wird aufgrund der Zusammenarbeit mit einer jungen Künstlerin in einem einheitlichen Design erscheinen. So lassen sich die vielfältigen Einsatzgebieten der Epson Drucksysteme an praktischen Beispielen belegen. In das Design des Standes werden ebenfalls Gardinen und bedruckte Baumwollprodukte einbezogen, die auf den kürzlich vorgestellten Druckmaschinen Monna Lisa Vinci und Monna Lisa Evo Tre produziert wurden. Diese industriellen Systeme wurden von der Firma Robustelli in Kooperation mit dem Unternehmen For.Tex auf Basis von Epson Technologie entworfen und gebaut.

Auf der Heimtextil arbeitet Epson erneut mit dem Deutschen Mode-Institut (DMI) zusammen. Durch diese Kooperation wird Designern und Produzenten von Textilien demonstriert, wie Textilmuster geprooft und anschließend gedruckt werden.

Zudem wird auch ein SureColor SC-F2000 Textildirektdrucker (DTG-Drucker) auf dem Stand zu sehen sein. Mit diesem Gerät werden sowohl weiße als auch schwarze Textilien direkt mit feinen Mustern bedruckt.

Frank Schenk, Head of ProGraphics and Industrial Printing, kommentiert: „Epson präsentiert auch auf der diesjährigen Heimtextil wieder sein breites Portfolio an Tintendruckern, die für die Bedürfnisse der Textilindustrie entwickelt wurden. Mit diesen Lösungen demonstrieren wir, wie Textilien effizient und kostengünstig produziert werden. Die Messe Heimtextil gibt uns die Möglichkeit, Besuchern zu zeigen, dass mit Epson Drucktechnologie jedermann auf einer Vielzahl an Materialien ausgezeichnete Resultate erzielen kann.“

Weiterführende Informationen:

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDe