Epson Sensoren für vibrationsfreie Roboterfahrten

QMEMS-Technologie auf der Hannover Messe 2013

Epson Sensoren für vibrationsfreie Roboterfahrten

Meerbusch, 25. März 2013 Epson zeigt auf der diesjährigen Hannover Messe vom 8. bis 12. April in Halle 17 auf Stand C14 seine neuesten Lösungen für die industrielle Automation. Ein Highlight ist in diesem Jahr die Vorstellung der neuen Epson ProSix C4-Roboter, die erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Besonderheit bei diesen schnellen, leistungsfähigen Sechsachsrobotern ist die erstmals verwendete QMEMS-Technologie, die auf hoch präzisen Bewegungssensoren basiert. Mit QMEMS ausgerüstete Roboter ermöglichen eine außergewöhnlich ruhige und vibrationsfreie Fahrt selbst unter Last. Neben den Epson ProSix C4-Systemen in verschiedenen Ausführungen zeigt das Unternehmen an seinem Stand ebenfalls die neue Epson RC700 Steuerung. Konzipiert als Slave-System, kann sie je nach Bedarf aufgerüstet werden, um auch als Master oder Multi-Manipulator-Steuerung zu arbeiten. Die RC700 ist ab sofort erhältlich und für den Einsatz mit den neuen Epson Roboter-Generationen, beispielsweise den neuen Sechsachsern der C4-Serie, konzipiert.

Roboterzelle am Stand

Fachbesucher erleben am Stand von Epson SCARA- und 6-Achsroboter im praktischen Einsatz. In einer Doppelzelle arbeiten ein Epson SCARA G3 und ein SCARA G10 in Reinraumausführung in einer typischen Pick-and-Place Aufgabe. Ein Epson RC620-Controller übernimmt dabei die Steuerung der gesamten Zelle.

Volker Spanier, Leiter Factory Automation der Epson Deutschland GmbH, erläutert: „Die Hannover Messe ist ein wichtiger Termin für Epson. Wir adressieren hier gezielt ein Fachpublikum, das auf der Suche nach innovativen Ideen ist, um Prozessabläufe einfacher, schneller und kostensparender zu lösen. In diesem Jahr stellen wir diesen Besuchern mit dem Epson C4-Roboter erstmals eine Maschine mit integrierter QMEMS-Sensortechnik vor. Sie ermöglicht eine besonders ruhige und vibrationsfreie Fahrt, was sich letztlich in Produktionsvorteilen ausdrückt.“

Mit der neuen Epson ProSix C4-Serie hat Epson sein Portfolio an leistungsfähigen 6-Achsroboter um zwei weitere Varianten erweitert. Die neuen Modelle ProSix C4 mit 600 mm Armlänge und ProSix C4L mit 900 mm Armlänge wurden für eine Nennlast von bis zu 4 kg bei hohen Geschwindigkeiten ausgelegt. Ein ProSix C4L bewältigt den Standardzyklus mit 3 kg Nutzlast um bis zu 20 Prozent schneller als sein Vorgänger, der Epson ProSix C3. Zusätzlich verfügen die neuen Epson trotz ihrer Reichweite über ein kompaktes, leichtes Gehäuse, sodass sich die C4-Reihe hervorragend für Anwendungen in den Segmenten Automotive, Elektro und Metallbearbeitung eignet, die kleine bis mittelschwere Lasten handhaben.

Partner am Stand

Auf dem Epson Stand stellen zudem zwei Partnerfirmen Lösungen auf Basis von Epson-Technologie vor. Die LTL Maschinenbau GmbH präsentiert eine typische Palettierungsaufgabe, die über einen Epson Spider Roboter gelöst wird. Die Bremer Werk für Montagesysteme GmbH, bwm, zeigt daneben eine ausgefeilte Zuführtechnik in Verbindung mit schneller EPSON-Robotik.

Neben seinem Hauptstand C14 ist Epson zusätzlich auch auf dem „Application Park Robotics & Automation“ (Halle 17, Stand B04) vertreten.


Weiterführende Informationen:

Webseite der Epson Deutschland GmbH, Abteilung Factory Automation

Webseite zur QMEMS-Technologie von Epson

Epson ProSix C4 6-Achsroboter

Volker Spanier, Leiter Factory Automation der Epson Deutschland GmbH

Webseite der Hannover Messe

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDE