Epson „Omnilink Merchant Services“: Bondaten in Echtzeit ohne Änderung der Kassensoftware

Auf Basis eines monatlichen Abos nutzen Händler einfach und schnell externe Softwarelösungen

Epson „Omnilink Merchant Services“: Bondaten in Echtzeit ohne Änderung der Kassensoftware

Epson „Omnilink Merchant Services“ bietet Händlern und ISVs eine leistungsfähige Basis zur Verarbeitung und Analyse von Bondaten in Echtzeit.

Meerbusch, 20. März 2018 – Epson entwickelte mit „Omnilink Merchant Services“ einen cloudbasierten Dienst, mittels dem Entwickler in Echtzeit Zugriff auf die Bondaten von Kunden erhalten. Der entscheidende Vorteil von „Omnilink Merchant Services“ ist, dass die Bondaten über den Drucker in Echtzeit erhoben und verarbeitet werden. Lösungsanbieter stellen Händlern die Ergebnisse ihrer Analysen somit schnell genug bereit, damit eine Reaktion auch auf kurzfristige Veränderungen möglich ist. Dieser Dienst verarbeitet Bondaten, die von an das Web angeschlossenen PoS-Druckern an Epson-Datenserver geschickt werden. Dort werden sie analysiert und akkreditierten Lösungsanbietern im JSON-Format (JavaScript Object Notation) zur Verfügung gestellt. Die passend aufbereiteten Informationen ermöglichen schnelle Geschäftsanalysen und erlauben es Handelshäusern, Kundenbindungsprogramme, Gutscheinaktionen und Ähnliches aufzusetzen, ohne viel Zeit und Aufwand in die Untersuchung von unstrukturierten Bondaten stecken zu müssen.

Marc Tinkler, Leiter Produkt Management Professional Printing bei Epson in Europa, sagt: „Die Menge wertvoller Kaufinformationen, die sich auf jedem Bon verbergen, ist bemerkenswert, zumal, wenn man noch die Anzahl der täglich getätigten Transaktionen berücksichtigt. Aufgrund des mit ihrer Erhebung und der Analyse verbundenen Aufwandes sind Drittanbieter und Handelshäuser aber nicht immer in der Lage, diese Informationen voll zu nutzen. Epson ‚Omnilink Merchant Services‘ entlastet Lösungsanbieter von diesem Aufwand und versorgt Entwickler von Analysesoftwarepaketen mit exakt den Daten, die aktuell gebraucht werden. Diese werden zudem in einem Format bereitgestellt, das für Geschäfts- und Datenanalysen, Kundenbindungsprogramme sowie elektronische Bondienste optimiert wurde. Wir sind sehr gespannt, welche Lösungen unsere Partner mit diesem Dienst in Zukunft noch anbieten werden.“

„Omnilink Merchant Services“ wurde als SaaS-Anwendung (Software as a Service) konzipiert und benötigt daher keine Änderung der bestehenden PoS-Infrastruktur/Kassensoftware. Sie ist einfach sowie schnell zu implementieren und sehr günstig. Die Bondaten werden auf einem Server innerhalb der EU verarbeitet und gespeichert. Die Lösung wurde entsprechend der ISO/IEC 27017 zertifiziert und entspricht den in Kürze in Kraft tretenden GDPR-Bestimmungen.

Die Lösung wurde bereits mit einem Partner (PredictX) auf der EuroCIS 2018 in Düsseldorf auf dem Epson Stand gezeigt.

Wichtige Produktmerkmale der „Omnilink Merchant Services“:

  • Cloudbasierte Lösung, die Bondaten in einem Textformat empfängt und analysiert
  • Ermöglicht Drittanbietern ohne großen Aufwand umfangreichen Zugriff auf Bondaten und erlaubt so die einfache Entwicklung von Echtzeit-Datenbankanwendungen.
  • Eröffnet Handelshäusern die Möglichkeit, ohne Änderung ihrer PoS-Infrastruktur auf die Dienste von Drittanbietern zuzugreifen.
  • Einfach und schnell implementiert, rasche Datenverarbeitung
  • Keine Änderung an bestehender PoS-Software nötig, um diese Lösung zu implementieren.
  • Verfügbar auf den neuesten Modellen von Epsons marktführenden TM-T88-Bondruckern.
     

Weiterführende Informationen:
www.epson.de
Erster Partner für "Omnilink Merchant Services" von Epson