Epson Design-for-Living Award auf der Heimtextil 2017

Evgenia Guliev aus Deutschland gewinnt den europäischen Wettbewerb, Epson produziert die Designs auf der Heimtextil 2017

Epson Design-for-Living Award auf der Heimtextil 2017

Meerbusch, 10. Januar 2017 – Epson hat Evgenia Guliev mit ihren Entwürfen im Rahmen des Design-for-Living Preises als Gesamtsiegerin ausgezeichnet. Guliev studiert an der Hochschule Niederrhein im Fachbereich Textildesign. Ihre Designs werden am Epson Stand (6C10) der diesjährigen Heimtextil mit modernen Epson SureColor SC-F-Druckern produziert und anschließend präsentiert. Der Design-for-Living Preis wurde in Deutschland, Frankreich, Italien sowie England ausgelobt und in jedem der vier Länder wurde ein Preisträger prämiert. Epson arbeitet seit Langem weltweit mit verschiedenen Hochschulen zusammen und gibt Studierenden so die Möglichkeit, ihre Entwürfe und Designs auf Messen und in Ausstellungen einem Fachpublikum zu präsentieren.

Für die Heimtextil 2017 wurden die Materialien von Evgenia Guliev mit Epson SureColor SC-F Dye-Sublimationsdruckern angefertigt. Diese Maschinen haben das starke, zeitgenössische Design ihrer Entwürfe farbgetreu und ausdrucksstark auf einer Vielzahl von Materialien produziert. Besucher des Standes werden diese Designsauf Interieur wie Vorhängen, Lampenschirmen, Kissenbezügen, Tapeten und Tischdecken sehen. Der industrielle Monna Lisa-Textildrucker produziert während der Messe ebenfalls Materialien mit Gulievs Entwürfen.

„Es ist großartig den Epson Preis gewonnen zu haben“, sagt Guliev. „Die Möglichkeit, meine Entwürfe auf der Heimtextil in Frankfurt einem Fachpublikum zu präsentieren, ist eine große Chance für mich und meine Arbeit. Die Produktion von Textilien mittels digitaler Drucktechnik ist heute das gegebene Verfahren für Designer. Digitale Prozesse sind einfach, wenig zeitaufwändig , preiswert und können während der gesamten Produktion hindurch genutzt werden. Dabei lassen sich mit identischen Verfahren sowohl erste Testdrucke, kleine Auflagen oder auch die gesamte Produktion anfertigen – das macht den Umgang mit ihnen sehr einfach. Die Drucklösungen von Epson garantieren mir darüber hinaus eine durchgehend hohe, reproduzierbare Qualität während des gesamten Produktionsprozesses.“

Frank Schenk, Head of Professional Graphics & Industrial Printing bei Epson, sagt dazu: „Epson bietet Designern und Herstellern mit seinen digitalen Drucklösungen für den Textilmarkt technisch ausgereifte Maschinen. Auf der Heimtextil sehen Fachbesucher eine Auswahl unserer Maschinen in vielfältigen Einsatzbereichen. Dabei werden sowohl die Herstellung von Einzelstücken gezeigt als auch Lösungen für die Produktion marktüblicher Auflagen. Die Zusammenarbeit mit den Studierenden aus unterschiedlichen Ländern im Rahmen unseres Design-for-Living Preises war sehr hilfreich. So haben wir eine Fülle wertvollen Feedbacks über die Arbeit mit unseren Geräten erhalten. Die Art, wie die Studierenden das Potenzial der Drucksysteme ausschöpften, war sehr beeindruckend. Auf der anderen Seite haben die Gewinner durch diesen Wettbewerb die Möglichkeit erhalten, ihre Entwürfe einem kritischen Publikum zu präsentieren.“

Weitere nationale Gewinner des Design-for-Living Preises sind:

Malek Ben Abdessalem für Frankreich, Athena Great Barbieri für Italien und Ella Hunt für England. Diese Studenten haben ihre Entwürfe mit digitalem Equipment entworfen und produziert. 

Weiterführende Informationen:
Epson Presseseite