Epson auf der didacta

Vom 24. bis 28. Februar 2015 präsentiert Epson seine Lösungen für den Bildungssektor auf der didacta. Ob Projektoren oder Drucker - Technologien für Schulen und Universitäten müssen zuverlässig, beständig und für den Dauerbetrieb ausgelegt sein.

Epson auf der didacta

Epson präsentiert Lösungen für Lehreinrichtungen

Vom 24. bis 28. Februar 2015 präsentiert Epson seine Lösungen für den Bildungssektor auf der didacta. Ob Projektoren oder Drucker – Technologien für Schulen und Universitäten müssen zuverlässig, beständig und für den Dauerbetrieb ausgelegt sein.

Auf dem Epson Stand in Halle 23, C43 sind beispielsweise interaktive Kurzdistanzprojektoren der EB-5er-Serie zu sehen, deren Topmodell auch durch Fingergesten steuerbar ist. Mit ihm können Lehrende und Lernende parallel bis zu sechs Aktionen mit Gesten durchführen und beispielsweise Projektionsinhalte interaktiv steuern, kommentieren oder auch verändern. So ist beispielsweise das Speichern oder Drucken eines Dokumentes per Fingerwisch möglich.

Business-Inkjet-Drucker im Bildungsbereich

Daneben präsentiert das Unternehmen mit seinen WorkForce Pro und WorkForce Pro RIPS-Druckern ausgewählte Varianten seiner stromsparenden und effizienten Business-Inkjet-Drucker, die dank der RIPS-Technologie Druckreichweiten von bis zu 75.000 Seiten ermöglichen. Dies eröffnet Schulen und Lehreinrichtungen die Möglichkeit, jahrelang zu drucken ohne Ausfallzeiten aufgrund von Patronenwechseln hinnehmen zu müssen. Auf alle Drucker und Projektoren greifen Besucher des Epson Standes mittels der Epson iConnect-App drahtlos zu. Außerdem zeigt das Unternehmen seine High-end-Installationsprojektoren der G-Serie für Projektionen in Aulen und anderen großen Räumen.

Alle Informationen zu Epsons Aktivitäten auf der didacta und den ausgestellten Produkten finden Sie hier.