EcoPrint: Umweltfreundliche Drucklösungen von Epson

Nachhaltigkeit ist Grundlage erfolgreichen Wirtschaftens

EcoPrint: Umweltfreundliche Drucklösungen von Epson

Meerbusch, 9. August 2012 – Als zentraler Teil seines Umweltengagements wird Epson auf der Premiere der EcoPrint in Berlin (26.9. – 27.9.) Beispiele seiner umweltfreundlichen Drucklösungen demonstrieren. Zentraler Punkt ist die hochentwickelte Epson Micro Piezo-Drucktechnologie, die auch im Mittelpunkt des Messeauftritts steht. Diese Drucktechnologie ist in der Lage, viele traditionelle, energie- und ressourcenaufwändige Drucktechnologien abzulösen. Dies wird auf dem Stand unter anderem anhand des neuen Epson SureColor SC-S30600 Druckers demonstriert, dessen für den Innen- und Außenbereich geeignete Drucke ohne Lösungsmitteleinsatz bis zu drei Jahre haltbar sind. Die in der neuen SureColor SC-S-Serie genutzten neuen UltraChrome GS2 Tinten sind zudem frei von Nickel, PFOS- und PFOA-Lösemitteln*. Absaugeinrichtungen bei der Produktion, giftige Chemikalien und energiehungrige Produktionseinrichtungen sind daher überflüssig. Besucher finden Epson auf dem Stand 3-56 der EcoPrint in Berlin.


Erfolge und neue mittelfristige Umweltziele
Zu Beginn des neuen Geschäftsjahres FY2012 im März 2012 kann die Seiko Epson Corporation auf eine erfolgreiche Umweltbilanz für das Jahr 2011 zurückblicken. So wurde der unternehmensweite CO2-Ausstoß im Vergleich zum Jahr 2006 um 37 Prozent verringert, die Emission von VOCs** sank um 31 Prozent*** und der Verbrauch von Wasser sank sogar um 51 Prozent.
Auch für den kommenden Part des mittelfristigen Businessplans SE15 der Seiko Epson Corporation sind die selbst gesetzten Umweltziele wieder ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensstrategie. Bis zum Jahre 2015 werden nicht nur die Umwelteinflüsse bestehender Produkte und Lösungen weiter minimiert, sondern Epson wird auch Neuentwicklungen für bestehende Anwendungen vorstellen, die die Belastung der Umwelt weiter verringern. Grundlegende Technologie für dieses Ziel ist zum einen die stromsparende Micro Piezo-Drucktechnologie, zum anderen besonders kompakte Produkte und ihre bessere Wiederverwertbarkeit. So werden alle neuen Epson Produkte bereits in ihrer Entwicklung strikt auf eine hohe Umweltverträglichkeit ausgelegt.
    

Tinte in neuen Anwendungen - Textildruck
Produktionssysteme auf Tintenbasis haben bereits Tradition, beispielsweise im Textildruck. So nutzt die Firma Robustelli im italienischen Como eine Textildruckmaschine, die mit einem Epson Piezodruckkopf ausgestattet ist und mit speziellen, für Textilien rezeptierten Tinten arbeitet. Trotz eines Durchsatzes von bis zu 140 m² Stoff pro Stunde ist die Maschine recht kompakt und arbeitet sehr stromsparend. Zudem fallen beim Tintendruck keine schädlichen Chemikalien an, im Gegensatz zu traditionellen Druckverfahren.


Tinte in neuen Anwendungen - Officedruck
Bei einem Thema sind sich Fachhandelspartner und Endkunden einig, Business-Inkjet-Drucker werden sich mittelfristig am Markt durchsetzen. Zwei Gründe sprechen dafür: Im Vergleich zu  traditionellen, auf Lasertechnologie basierenden Druckern werden durch Inkjettechnologie bis zu 50 Prozent an Folgekosten und bis zu 80 Prozent an Stromkosten eingespart. Mit den WorkForce Pro Business-Inkjet-Druckern erfüllt Epson die allgegenwärtige Anforderung nach Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Garant dieser Leistung ist die hochentwickelte Epson Micro Piezo-Drucktechnologie.


Think global – act local
„Umweltverträgliches Handeln ist ein wichtiger Teil der Epson Umweltstrategie,“ erläutert Henning Ohlsson, Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH, „daher nutzen wir die EcoPrint Messe gerne als Plattform, einem interessierten Publikum anhand exemplarischer Lösungen unser Umweltengagement zu präsentieren. Dazu ist neben den weltweiten Aktivitäten auch lokales Engagement von entscheidender Bedeutung. So unterstützen wir als Epson Deutschland GmbH im Rahmen der weltweiten Epson Nachhaltigkeitsstrategie Umweltunterricht an Schulen und decken unseren Strombedarf aus erneuerbaren Energiequellen.“

*Perfluoroctansulfonat, Perfluoroctansäure
**VOC: Volatile organic compounds
***Quelle Epson Sustainability Report 2012

Weiterführende Informationen:

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDE

Robustelli Textildruck

Epson Sustainability Report 2012

Epson SE15 Business Plan

Epson Umweltseite

Seiko Epson CSR-Seite