Die Wahrnehmung und Wirkung von Farbe

 Die Wahrnehmung und Wirkung von Farbe

Farbbewusstsein

Viele Menschen wissen nicht, was genau Farbe eigentlich ist. Wir sehen sie überall um uns herum, wir kennen die Unterschiede zwischen den Farben, wir bewundern Farben in der Kunst und in der Natur, aber wie funktioniert die Farbwahrnehmung eigentlich?

Farbwahrnehmung

Um Farben wahrnehmen zu können, müssen drei Dinge vorhanden sein: eine Lichtquelle, ein Objekt und ein Betrachter. Wenn Licht auf ein farbiges Objekt fällt, absorbiert dieses Objekt die Wellenlängen, die genau seiner eigenen atomaren Struktur entsprechen, und reflektiert den Rest. Dieser Rest ist, was wir sehen können. Wenn das reflektierte Licht auf das Auge trifft, verhalten sich die verschiedenen Wellenlängen unterschiedlich. Rezeptoren in der Netzhaut (Zapfen) wandeln diese Wellenlängen in elektrische Impulse um, die in das Gehirn weitergeleitet werden. Schließlich erreichen sie den Hypothalamus, der unsere Hormone und die endokrinen Drüsen steuert. Farbe wird also nicht immer gleich wahrgenommen.


Anwendung in der Wissenschaft

Die Schlussfolgerungen vieler wissenschaftlich-akademischer Forschungsprojekte waren bisher widersprüchlich. Allerdings herrscht kein Mangel an allgemeiner Forschung zu dem Thema. Dabei zeigt sich immer wieder Folgendes:

1. Rechnungen, in denen roter Text verwendet wird, werden in 20 Prozent der Fälle schneller bezahlt als solche, die nur in Schwarzweiß gehalten sind.

2. Blau ist die weltweit beliebteste Farbe – wenn sie nach ihrer Lieblingsfarbe gefragt wurden, wählten die meisten Menschen Blau.

3. Rot bewirkt eine Überschätzung der Temperatur um ein oder zwei Grad. In einem roten Raum können Sie die Heizung herunterregeln.

4. Legastheniker können blauen Text leichter lesen.

5. Farbcodierte Listen prägen sich leichter ein.

6. Gelb ist die Farbe, an die man sich am besten erinnert.

7. Fehlzeiten, Motivation und Produktivität sind alles Faktoren, die durch die Farben am Arbeitsplatz beeinflusst werden.


Harmonische Farbkombinationen verbessern all diese Faktoren des Berufslebens mehr, als wenn stark gesättigte und dramatische Farbkombinationen aufeinanderprallen.