Cloud & Co. – Der Mittelstand wählt mit Bedacht

Epson Roadshow mit Technologie Check

Cloud & Co. – Der Mittelstand wählt mit Bedacht

Meerbusch, 7. Oktober 2013 – Der Mittelstand hat noch Nachholbedarf in Sachen Cloud Computing. Teilweise aufgrund von erhöhtem Risikobewusstsein und noch fehlendem Verständnis, mehrheitlich aber hat sich der Mittelstand bewusst für diese Zurückhaltung entschieden. Zu dieser Einschätzung kommen die Teilnehmer der Epson Roadshow, die derzeit durch sechs Städte in Deutschland und der Schweiz tourt. 
 
In Hamburg und Essen kamen Unternehmer aus dem Mittelstand, Händler und Branchenexperten zusammen, um über die aktuellen IT-Trends zu diskutieren. Der Internetpublizist Tim Cole stellt in seinem Vortrag die These auf, dass der Mittelstand der größte Gewinner der Cloud sein wird. Viele Teilnehmer sehen den Mittelstand noch immer in einer zögerlichen Haltung. Schließlich gibt es den Hype um das Thema „Cloud“ schon seit einigen Jahren, doch die „Wolke“ ist dennoch nicht in den kleinen und mittelständischen Unternehmen angekommen. Grund dafür ist die Sorge, ob die eigenen Daten dort überhaupt sicher sind. Außerdem scheuen sich viele Unternehmer vor der Abhängigkeit von externen Anbietern der Cloud. 
Doch eine Cloud ohne den Mittelstand sieht die Mehrheit nicht – im Gegenteil. Michael Krause, IT-Verantwortlicher bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet, bringt es auf den Punkt: "Der deutsche Mittelstand stürzt sich nicht auf jeden Hype, sondern wählt mit Bedacht." Wo es sinnvoll ist, zum Beispiel im Vertrieb, wird der Einsatz von Cloud Computing geprüft, in anderen Bereichen, wie etwa Forschung und Entwicklung, bleibt die „Wolke“ dagegen ein nicht erstrebenswertes Ziel. Thomas Schäfers von docunetwork rät: "Nicht jeder muss diesem aktuellen Trend folgen. Unternehmen wägen für sich ab, wo der Nutzen und die Risiken sind. Das ist abhängig von der Branche und dem jeweiligen Geschäftsmodel, selbst innerhalb eines Unternehmens kann eine Cloud-Nutzung mehr oder weniger sinnvoll sein." 
 
Ob nun punktueller Einsatz oder unternehmensweite Umsetzung der Cloud – der Mittelstand erkennt, wo er diese Entwicklung für sich nutzen kann. Epson steht als Partner zu Verfügung, um mit modernen Technologien die Umsetzung zu unterstützen. So liefern bereits viele Epson Drucker und Scanner Dokumente direkt in die Cloud, wo sie zum Beispiel von Vertriebsmitarbeitern beim Kunden oder Mitarbeitern im Home Office genutzt werden. Die Unternehmen arbeiten effizienter und konzentrieren sich auf ihre Kernkompetenz: die Innovation. Aus diesem Grund hat Epson auch „Monozukuri trifft Mittelstand“ als Titel für die Veranstaltung gewählt. Der japanische Begriff „Monozukuri“ steht für „etwas erschaffen“, ist aber vor allem eine Geisteshaltung des konstanten Antriebs, nach Innovationen zu suchen. Epson selbst verfolgt diese Einstellung und unterstützt auch den Mittelstand darin.
 
 
Die weiteren Termine
 
8. Oktober 2013 - Stuttgart (pullman Stuttgart Fontana, Vollmoellerstraße 5, 70563 Stuttgart)
10. Oktober 2013 - München (Leonardo Royal Hotel Munich, Moosacherstraße 90, 80809 München, Raum Royal I)
24. Oktober 2013 - Leipzig (Atlanta Hotel International, Südring 21, 04416 Leipzig)
7. November 2013 - Zürich (Radisson Blu Hotel, CH - 8058 Zurich-Airport, Schweiz)
 
Anmeldungen für die weiteren Veranstaltungen sind unter www.epson.de/roadshow möglich.
 
Weiterführende Informationen 
 
Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDE