Bye, Bye Laser: 18 neue Business-Inkjet-Drucker von Epson

Epson PrecisionCore Drucktechnologie hebt Tintendruck in neue Leistungsklassen

 Bye, Bye Laser: 18 neue Business-Inkjet-Drucker von Epson

Meerbusch, 19. März 2014 – Epson stellt insgesamt 18 neue Tintenstrahldrucker der Formate DIN A4 und DIN A3+ vor, die allesamt für den Einsatz in Firmen vorgesehen sind. Alle neuen Drucker basieren dabei auf der von Epson letztes Jahr vorgestellten PrecisionCore-Drucktechnologie. Mit den DIN A3+ Geräten steigt Epson dabei in eine neue Leistungsklasse ein, die bisher Laserdruckern vorbehalten war. Neben der PrecisionCore-Technologie ist allen neuen WorkForce ebenfalls das hohe Sparpotenzial bei den Strom- und Seitenkosten gemein. So senken Unternehmen ihre durch den Druck anfallenden Stromkosten um bis zu 80 Prozent und die Seitenkosten um bis zu 50 Prozent.
Parallel zu den neuen Epson WorkForce Serien stellt das Unternehmen zwei neue Softwarepakete vor. „Email Print for Enterprises“ ist eine mobile Printlösung für Unternehmen innerhalb der eigenen Firewall – ohne Installation zusätzlicher Treiber oder anderer Software. Die neuen Versionen der DMS-Software Epson „Document Capture Pro“ bieten verbesserte Kompatibilität zu bestehenden IT-Systemen sowie eine breitere Auswahl an unterstützten Datenformaten.

Die neuen Epson WorkForce Pro Systeme lassen sich in vier Gruppen unterteilen.

Epson WorkForce Pro WF-8000er Serie:
Diese Serie, bestehend aus zwei DIN A3+ Druckern (WF-8010DW und WF-8090DW) und zwei DIN A3+ Multifunktionsgeräten (WF-8510WF und WF-8590DWF), wurde aufgrund ihrer Geschwindigkeit von bis zu 34 Seiten pro Minute und einem Durchsatz von bis zu 65.000 Seiten im Monat als Drucksystem für Abteilungen und größere Arbeitsgruppen ausgelegt. Integrierte Funktionen wie Duplexscan und –kopie sowie eine PIN-Freigabesteuerung erlauben das schnelle und sichere Drucken vertraulicher Daten. Die Epson WorkForce WF-8000er sind ab Juli im qualifizierten Handel verfügbar.

Epson WorkForce Pro WF-5600er Serie:
Diese DIN A4-Druckerreihe besteht ebenfalls aus zwei Druckern (WF-5110DW und 5190DW) und zwei Multifunktionsgeräten (WF-5620WF und WF-5690DWF) und wurde konsequent auf Kosteneffizienz und geringen Stromverbrauch ausgelegt. Unternehmen erhöhen die Effizienz ihrer Arbeitsplatzdrucker durch eine Reichweite der Patronen von bis zu 4.000 Seiten und einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 34 Seiten pro Minute. Die Epson WorkForce Pro WF-5600er sind ab Juni im qualifizierten Handel verfügbar. Ihre Preise starten ab 183,00 Euro / 241,64 CHF (WF-5110, UVP, zzgl. MwSt.).

Epson RIPS-Reihe (Replaceable Ink Pack System):
Parallel zu den Standardausführungen bietet Epson mit den WorkForce Pro WF-R8590DTWF, WorkForce Pro WF-R5690DTWF und WorkForce Pro WF-R5190DTW Drucksysteme an, die mit einer Tintenkapazität für bis zu 75.000 Seiten Reichweite ausgestattet sind. Unternehmenskunden profitieren mit den WorkForce Pro RIPS Druckern von einer außergewöhnlich zuverlässigen und wartungsarmen Drucklösung, da Down-Zeiten aufgrund des Wechsels von Verbrauchsmaterialien ausfallen. Mit den Epson RIPS-Maschinen erhalten Kunden die Flexibilität und Produktivität von Arbeitsplatzdruckern zu den transparenten Druckkosten einer zentralisierten Drucklösung. Auch die RIPS-Lösungen sind ab Juli bei ausgewählten Fachhändlern verfügbar. Der Einsatz dieser Geräte ist ausschließlich in Verbindung mit passenden MPS-Diensten vorgesehen.

Epson WorkForce Pro WF-4600er Serie:
Diese DIN A4 Multifunktionsgeräte (WF-4630DWF und WF-4640DTWF) helfen Unternehmen mit kleineren Arbeitsgruppen und Nutzern eines Heimbüros, ihre Produktivität zu steigern und gleichzeitig die Druckkosten zu senken. Zu den Merkmalen dieser Geräte zählen, neben einem besonders geringen Stromverbrauch, doppelseitiges Drucken, Scannen und Kopieren sowie ein integriertes Fax. Diese Serie ist ab Juni im Handel verfügbar. Die Preise starten bei 336,13 Euro / 529,99 CHF (WF-4630DWF, UVP, zzgl. MwSt.).

Epson „Email Print for Enterprises“
Epson „Email Print for Enterprise“ ist ein serverbasiertes Softwaresystem, mit dem sich Dokumente per E-Mail zu einem Drucker übertragen lassen – ganz ohne Treiberinstallation oder Anwendungsdownloads. Bei Unternehmen mit eigenem Mailserver bleiben alle Dokumente stets innerhalb der Firmen-Firewall und sind daher vor unbefugtem Zugriff geschützt. Verschiedene in das Epson System integrierte Druckmodi bieten mehrere Sicherheitsstufen, um die Vertraulichkeit von Dokumenten einzustellen. So sorgt der Druckmodus für Dokumente mit hoher Vertraulichkeit unter anderem dafür, dass diese Daten für unautorisierte Nutzer nicht in der Druckwarteschlange zu sehen sind. Der Benutzer muss sich zunächst über eine besondere Schnittstelle anmelden, um den Druck freizugeben. In allen Druckvarianten senden Anwender die zu druckenden Dokumente einfach per E-Mail von einem beliebigen kompatiblen PC oder per mobilem Gerät an den gewünschten Drucker. Die verschiedenen Lizenzpakete von „Email Print for Enterprise“ sind ab dem 1. Juni 2014 erhältlich.

Epson DMS-Softwarepaket „Document Capture Pro“
Unternehmen ziehen dank des ebenfalls überarbeiteten Softwarepaketes „Document Capture Pro“ besseren Nutzen aus Epson Dokumentscannern und WorkForce Pro Multifunktionsgeräten. „Document Capture Pro“ ermöglicht Unternehmen die einfache und schnelle Etablierung eines effizienten Datenerfassungsprozesses inklusive einer zuverlässigen Digitalisierung von Dokumenten. Die beiden neuen Premium-Produkte, „Document Capture Pro Premium“ und „Document Capture Pro Server Premium“, bieten zusätzlich Funktionen zum Vereinfachen, Erkennen, Trennen und Indizieren gescannter Dokumente. Die neuen Versionen besitzen zusätzlich eine verbesserte Kompatibilität gegenüber bestehenden Systemen sowie eine größere Auswahl an Dateiformaten für den Export, inklusive optional eingebetteter Miniaturansichten. Alle „Document Capture Pro“ Softwarepakete lassen sich ebenfalls problemlos in gängige, bestehende Dokumentmanagementsysteme integrieren. Weitere Schnittstellen werden mittels eines verfügbaren SDKs erstellt.
„Document Capture“, „Document Capture Pro“ und „Document Capture Pro Server“ sind kostenlos von der Epson Website herunterladbar. „Document Capture Pro Premium“ und „Document Capture Pro Server Premium“ sind im qualifizierten Fachhandel zu Preisen von 199,00 Euro (UVP, zzgl. MwSt.) pro Benutzer beziehungsweise 399,00 Euro (UVP, zzgl. MwSt.) pro Server erhältlich.

Weitere Informationen
Bye, Bye Laser: Epsons Wachstumspläne für Business-Inkjet
The Future of Business Printing 2014

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDE