Amtlich zertifiziert!

Epson TSE jetzt KassenSichV-konform

Amtlich zertifiziert!

Neben der zertifizierten USB TSE V1.0 für den direkten Einsatz an der Kasse und der microSD TSE V1.0 stellt Epson mit TM-m30F und TM-T88VI-iHub-F zwei Bondrucker bereit, die bereits mit einer nach technischer Richtlinie BSI-K-TR-0373-2019 zertifizierten TSE ausgestattet sind oder innerhalb weniger Minuten ausgerüstet werden können.

Meerbusch, 20. Dezember 2019 - Elektronische Aufzeichnungssysteme müssen ab dem 1. Januar 2020 über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen, die aus drei Bestandteilen besteht: einem Sicherheitsmodul, einem Speichermedium und einer digitalen Schnittstelle. Das "Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen" regelt mit der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) eine Veränderung der Einzelaufzeichnungspflicht für elektronische Kassensysteme ab 2020. Ziel dieser neuen Vorschrift ist es, jedwede nachträgliche Manipulationen von Kassendaten zu vermeiden. Diese Aufgabe übernimmt eine in der Verordnung vorgeschriebene TSE (Technische Sicherheitseinrichtung), die für die Erstellung, Signatur und Speicherung des kaufmännischen Journals zuständig ist. Die Epson TSE wurde jetzt gemäß technischer Richtlinie TR-03153 vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfolgreich auf Konformität zu der neuen Vorschrift geprüft und entsprechend zertifiziert. Damit steht allen Handelsunternehmen ab sofort eine fiskalkonforme TSE zur Verfügung.

Handelsunternehmen stehen eine Reihe Optionen offen, mit denen Kassensysteme konform zu den neuen Gesetzen umgestellt werden. So bietet Epson neben einer zertifizierten USB TSE für den direkten Einsatz an der Kasse oder dem Epson TSE Server auch zwei Druckermodelle (TM-m30F und TM-T88VI-iHub-F), die bereits mit einer zertifizierten TSE ausgestattet sind, oder innerhalb weniger Minuten ausgerüstet werden können. Durch diese Lösung wird gewährleistet, dass sich die TSE in der lokalen Umgebung der Kasse befindet und eine vorschriftsmäßige Absicherung auch offline funktioniert. Epson arbeitet außerdem mit einer Vielzahl von externen Kassenanbietern zusammen, sodass Unternehmen bei Bedarf existierende Systeme ebenfalls leicht auf die neuen gesetzlichen Vorschriften umrüsten können. Damit finden alle Händler, gleich welcher Größe, sowie Handelsketten in dem Angebot von Epson und Partnern sichere, gesetzeskonforme  Lösungen.

Christoph Ruhnke, Leiter Business Systems der Epson Deutschland GmbH, erklärt: „Mit der Zertifizierung unserer TSE haben wir die letzte Hürde genommen. Ab jetzt bieten wir und unsere Partner eine fiskalkonforme und zertifizierte Lösung an. Die Integration ist bereits abgeschlossen.  Epson hat als weltweit agierendes Unternehmen diesen Prozess bereits in einer Vielzahl von Ländern begleitet und besitzt große Erfahrung auf diesem Gebiet. Handelsunternehmen jeder Größe sind bei Epson sicher, zum Stichtag eine gesetzeskonforme Kassenanlage zu besitzen.“

Weiterführende Informationen:

Fiskalisierung in Deutschland mit Epson
Epson Kooperation mit Locafox
Epson Kooperation mit SEH
Epson Kooperation mit TillHub
Epson Kooperation mit GastroFix
Vorstellung Epson Upgradekit für Kassendrucker
Epson Kooperation mit Audicon/Fiskaltrust

Epson Twitter Business Kanal: @EpsonBizDe