Wir setzen auf unseren Webseiten Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Webseiten, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Information dazu, wie wir Cookies einsetzen, und wie Sie die Voreinstellungen verändern können, finden Sie hier: Informationen zu Cookies

NACHRICHT SCHLIESSEN

Epson Online-Chat






Chat beginnen

Kompatibilität und Zertifizierungen

Epson Drucker sind für den nahtlosen Einsatz in den gebräuchlichsten IT-Umgebungen zertifiziert.

Kompatibilität und Zertifizierungen

Epson Drucker sind für den nahtlosen Einsatz in den gebräuchlichsten IT-Umgebungen zertifiziert.

Windows:

Epson Drucker sind mit den meisten gängigen Microsoft Betriebssystemen kompatibel:

Genauere Informationen finden Sie unter esupport.epson-europe.com

SAP:

SAP ist eine der beliebtesten Softwarelösungen zum Enterprise Resource Planning (ERP). Dank unserer ESC/P-, PCL- und PostScript-kompatiblen Emulationen können viele Epson Drucker für Unternehmen mit SAP formatierte Dokumente drucken. Dazu gehören Laser-, Nadel- und Tintenstrahldrucker. Genauere Informationen finden Sie auf der SAP Website unter www.sap.com

Barcode-Druck leicht gemacht mit BarSTORM :

Für die Unterstützung der meisten heute marktüblichen Barcodes konzipiert, ist BarSTORM ein einzigartiger Multi-Port-Barcode-Printserver mit Netzwerkbrücke zum automatischen Barcode-Druck und Flash-Memory für zusätzlichen Datenspeicher. Installieren Sie BarSTORM zentral, beispielsweise in einem Kommunikationsraum oder einem Serverraum. Verbinden Sie das Gerät mit einem 10baseT/100baseTX TCP/IP-Netzwerk. Je nach den verfügbaren Lizenzen können jetzt bis zu 50 mit dem Netzwerk verbundene PCL-Drucker von einem einzigen Gerät aus mit Barcodes, Fonts und Overlays über das Netzwerk versorgt werden. Genauere Informationen finden Sie auf der BarSTORM Website unter http://www.fontware.com/barcode-solutions/barcoding-products/barstorm

Softwarelösung für den Barcode-Druck: TEC-IT

TBarCode/SAPwin ist eine Barcode-DLL für SAP R/3. Durch diese Datei werden die DLLs SAPsprint, SAPlpd und Sapwin barcode-fähig. Mit TBarCode/SAPwin drucken Sie alle gängigen Barcode-Formate auf allen Windows-Druckern. Es sind weder ein spezieller Barcode-Drucker, eine Barcode-Patrone noch Font-Erweiterungen erforderlich. Genauere Informationen finden Sie auf der TEC-IT Website unter www.tec-it.com

CITRIX

Citrix wird in vielen Branchen immer beliebter. Dazu gehören das Gesundheitswesen, Versicherungen, Banken, Fertigungsunternehmen, die Automobilindustrie und die Telekommunikation. Das zeigt, wie bedeutend die Zugriffsinfrastruktur von Citrix für Unternehmen ist, die Informationen so bereitstellen müssen, dass jeder Benutzer überall und jederzeit auf einfache und sichere Weise darauf zugreifen kann – und zwar unabhängig vom verwendeten Zugriffsgerät, Netzwerk oder von der Datenquelle, auf die der Zugriff erfolgt. Im Zuge der Bestrebungen, IT-Ausrüstung zu rationalisieren, die Sicherheit von Verbindungen zu gewährleisten und die Kosten für die Wartung von IT-Systemen zu reduzieren, entscheiden sich immer mehr Unternehmen für einen Umstieg auf die Citrix-Umgebung.

Angesichts der zunehmenden Bedeutung von Citrix vereinfacht Epson die gemeinsame Nutzung von Druckerressourcen für Citrix. Alle Epson Druckertreiber sind kompatibel zu Windows NT4 TSE und Windows 2000. Dadurch ist nun die einfache und sichere Verwendung aller Epson Drucker unter Citrix Meta frame XP möglich.

Informationen für die Überprüfung, ob Ihr Epson Drucker mit Citrix kompatibel ist, finden Sie hier.

Informationen für die Überprüfung, ob Ihr Epson Scanner für Unternehmen mit Citrix kompatibel ist, finden Sie hier.

Genauere Informationen darüber, wie Epson Drucker für die Citrix-Umgebung zertifiziert wurden, finden Sie hier in den Epson Zertifizierungsbedingungen (nur auf Englisch verfügbar).

Linux and Unix

Viele Drucker verfügen heutzutage über einen eingebetteten PostScript-Interpreter, der die Seitenwiedergabe auf dem Papier mit Hilfe der PostScript-Beschreibung steuert. Alle modernen Linux-Desktopanwendungen, die über eine Druckoption verfügen, erzeugen PostScript-Daten, mit denen vollseitige Dokumente gedruckt werden können. PostScript gilt zwar als Standard bei Dokumenten, die unter Linux gedruckt werden sollen, aber der Drucker selbst muss dafür kein PostScript verstehen. In vielen Fällen – vor allem bei Druckern der Einstiegsklasse – müssen die PostScript-Daten über einen speziellen Umwandlungsfilter in die geräteeigene Seitenbeschreibungssprache des Druckers übersetzt werden. Dafür gibt es eine Reihe hervorragender Systeme. CUPS (Common Unix Printing System) ist eine gängige Option und wird für die meisten Benutzer empfohlen. Es bietet eine ausgezeichnete PostScript-Druckerunterstützung, IPP-Unterstützung, eine Web-Schnittstelle und eine Reihe anderer Funktionen. Epson bietet ebenfalls eine Vielzahl von Linux-kompatiblen Druck- und Scanlösungen. Die Treiber für die Linux-Unterstützung können Sie hier herunterladen.

Epson testet und zertifiziert die gebräuchlichsten Linux- und Unix-Plattformen mit Epson Druckern. Genauere Informationen finden Sie hier.

Novell

Kunden, die Novell verwenden, können mit ihren Epson Druckern über das zertifizierte EpsonNet NDPS Gateway Version 2.3 drucken.   

Eine Liste der für Novell-Umgebungen zertifizierten Epson Produkte finden Sie hier (nur in Englisch verfügbar).